Mittwoch, 20. November 2019

OberbĂŒrgermeister soll Alternative fĂŒr Stadtmarketing prĂŒfen

Altstadtgalerie wird zum Politikum

Weinheim, 18. September 2014. (red/ld) Souvenirs statt handgearbeiteter Goldschmiedekunst? Das wollte sich der Ausschuss fĂŒr Technik und Umwelt (ATU) am Mittwoch nicht bieten lassen. Eigentlich sollte vorberaten werden, dass das Stadt- und Tourismusmarketing ihre kĂŒnftige Bleibe im Erdgeschoss am Marktplatz 1 um das Erdgeschoss am Marktplatz 3 erweitert. Gleichzeitig sollten 445.000 Euro Sanierungs- und Umbaukosten fĂŒr die RĂ€ume beschlossen werden – knapp das Doppelte der anfangs veranschlagten 245.000 Euro. [Weiterlesen…]

Linke will langfristige WeiterfĂŒhrung der Altstadtgalerie am Marktplatz

„Die Institution des Kunsthandwerks erhalten“

Weinheim, 15. September 2014. (red/pm) „GĂ€be es die Altstadtstadtgalerie am Marktplatz nicht, wĂŒrde sich die Stadt wahrscheinlich sehr bemĂŒhen, etwas vergleichbares in ihr Zentrum zu bekommen“, sagt Matthias Hördt, Stadtrat der Weinheimer Linken. Am vergangenen Mittwochen besuchten Herr Hörft und Stadtrat Carsten Labudda (Linke) Helga Tritschler und ihre potentielle Nachfolgerin Helena Berghoff in der Altstadtgalerie. [Weiterlesen…]

Stadtverwaltung will lieber SouvenirgeschÀft

Altstadtgalerie: Kunst oder weg?

Weinheim, 17. Juli 2014. (red/ld) Um ihre Nachfolge in der Altstadtgalerie hat sich GrĂŒnderin Helga Tritschler bereits gekĂŒmmert. Trotzdem steht sie jetzt vor dem Aus. Der Grund: Nach dem Beschluss des Gemeinderats, das Stadtmarketing in ihren LagerrĂ€umen unterzubringen, will ihr die Stadt nun den Mietvertrag fĂŒr ihren Laden nebenan nicht verlĂ€ngern. Dort soll ein SouvenirgeschĂ€ft eröffnen. Nun kĂ€mpfen Helga Tritschler und ihre Kunden um den Erhalt des Ladens und von vier ArbeitsplĂ€tzen. [Weiterlesen…]