Freitag, 14. Dezember 2018

DBS-Schulprojekt mĂŒndet in spannender Ausstellung

SchĂŒler entdecken ihre Lebenswelten

Weinheim. 23. Juli 2014. (red/pm) Das Dietrich-Bonhoeffer-Werkrealschule-Schulprojekt mĂŒndet in einer spannenden Ausstellung in der Ulnerschen Kapelle. Seit Samstag kann man die großformatigen Bilder der SchĂŒler bewundern. [Weiterlesen…]

„Schlage die Trommel und fĂŒrchte dich nicht“

Kinder psychisch kranker Kinder

Weinheim, 11. Juli 2014. (red/pm) Am 17. Juli findet die Abschlussveranstaltung der Ausstellung „Schlage die Trommel und fĂŒrchte dich nicht“ statt.
[Weiterlesen…]

Ausstellung im Rahmen des Weinheimer Kultursommers

Kunst im NothelferhÀuschen

Weinheim, 09. Juli 2014. (red/pm) Vier befreundete KĂŒnstlerinnen stellen sich im Rahmen des Weinheimer Kultursommers ab Freitag, den 11. Juli, an einem besonderen Weinheimer Ort aus. [Weiterlesen…]

Vortrag am 17. Juni bei der AWO Weinheim

Wenn die Welt des Kindes nicht (mehr) heil ist

Weinheim, 16. Juni 2014. (red/pm) Am 17. Juni findet in Weinheim ein Vortrag von Irmhild Licht-Schauer ĂŒber die Risiken und Herausforderungen im Aufwachsen von Kindern statt. [Weiterlesen…]

TĂŒrkische Hobby-KĂŒnstlerinnen stellen in Weinheim Galerie aus

„Kreative Tulpen“ blĂŒhen auf

Weinheim, 24. Mai 2014. (red/pm) TĂŒrkische Hobby-KĂŒnstlerinnen aus dem Mehrgenerationenhaus stellen ihre Werke ab dem 31. Mai in der Weinheim Galerie aus. [Weiterlesen…]

Ausstellung zum JubilÀum

Die „Marktplatzkirche“ wird 100

Weinheim, 20. Mai 2014. (red/pm) Die St. Laurentiuskirche in Weinheim feiert JubilĂ€um – sie wird 100 Jahre alt. AnlĂ€sslich dieses Geburtstags gibt es eine Ausstellung im Museum der Stadt. [Weiterlesen…]

Mitmachaktionen rund um die Vergangenheit

Internationaler Museumstag auch in Weinheim

Weinheim, 14. Mai 2014. (red/pm) Am Sonntag, 18. Mai. findet unter dem Motto „Sammeln verbindet“ der 37. Internationale Museumstag statt. Auch das Weinheimer Museum ist dabei.
[Weiterlesen…]

Ausstellung ĂŒber TagesmĂŒtter organisiert

„FamiliĂ€r stets gut betreut“

Weinheim, 06. Mai 2014. (red/pm) Die Stadt, die Volkshochschule und das BĂŒndnis fĂŒr Familie haben eine Ausstellung ĂŒber TagesmĂŒtter organisiert. Die Eröffnung wird am 15. Mai in der Weinheim Galerie eröffnet. [Weiterlesen…]

07. bis 13. April 2014

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine fĂŒr den 07. bis 13. April 2014. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps fĂŒr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im MenĂŒ Nachbarschaft im MenĂŒ “Termine”. [Weiterlesen…]

Ausstellung zu den Weinheimer TĂŒrmen

Zwei TĂŒrme unter einem Hut

Weinheim, 10. Februar 2014. (red/pm) Die Volkshochschule und die KĂŒnstlergruppe GEDOK haben sich mit den Weinheimer StadttĂŒrmen beschĂ€ftigt. Das Ergebnis können Sie auf der Vernissage am 16. Februar betrachten. [Weiterlesen…]

Ausstellung zum Weinheimer StadtjubilÀum 2014 im Museum

Eine Zeitreise ins Mittelalter

Weinheim, 30. Januar 2014. (red/pm) Im Jahr 2014 feiert Weinheim die 750-jĂ€hrige ErwĂ€hnung als Stadt. Die Wurzeln des Ortes reichen noch viel ­weiter zurĂŒck. So wurde vor ĂŒber 100 Jahren im Gewann „KapellenĂ€cker“ ein frĂ€nkisches GrĂ€berfeld mit reichen Beigaben um das Jahr 600 nach Christus entdeckt. [Weiterlesen…]

Fotogruppe Edingen eröffnet 24. Bezirksfotoschau Rhein-Neckar und Nordbaden

Von der Dunkelkammer ins Bildschirmlicht

Hans D. Wirtz und Rainer Ludat von der Fotogruppe Edingen zeigen neben Fotos von 15 Clubs der Region auch historische Fotoapparate.

Hans D. Wirtz und Rainer Ludat von der Fotogruppe Edingen zeigen neben Fotos von 15 Clubs der Region auch historische Fotoapparate.

 

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar, 04. Dezember 2013. (red/ld) „Traue keinem Bild, das Du nicht selbst bearbeitet hast.“ So könnte das Motto der 24. Bezirksfotoschau des Deutschen Verbandes fĂŒr Fotografie lauten, die zum 50-jĂ€hrigen Bestehen der Fotogruppe Edingen am vergangenen Freitag im Schloss Neckarhausen eröffnet worden ist. 15 Fotoclubs aus der Region Rhein-Neckar und Nordbaden stellen ihre Fotos aus und zeigen dort die ganze Bandbreite der digitalen Fotografie. [Weiterlesen…]

GRN-Klinik Weinheim lÀdt ein am 28. September

Tag der offenen KreißsaaltĂŒr

Weinheim, 17. September 2013. (red/pm) Am 28. September eröffnet das Geburtshilfe-Team der GRN-Klinik Weinheim seine TĂŒren. Interessierte können sich dannÂ ĂŒber Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett informieren. [Weiterlesen…]

Ausstellung von Sigrid Kiessling-Rossmann

„Meeres-Land“ in der GRN-Klinik

Weinheim, 19. April 2013. (red/pm) „Meeres-Land“: Das ist der Titel einer Ausstellung der Mannheimer KĂŒnstlerin Sigrid Kiessling-Rossmann – SIRO –, die am Freitag, 26. April 2013, um 18:00 Uhr vom Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, Stefan Dallinger, in der GRN-Klinik eröffnet wird. Kunstliebhaber sind herzlich eingeladen, an der Vernissage teilzunehmen. [Weiterlesen…]

Ausstellungseröffnung "querbeet"

Meerjungfrau im Gurkenglas


Weinheim, 20. MĂ€rz 2013. (red/pm) Zeitgleich zum PflĂ€nzeltag und dem verkaufsoffenen Sonntag am 24. MĂ€rz 2013 gibt es eine Eröffnung der Kunstausstellung „querbeet“ in der Weinheim Galerie.
[Weiterlesen…]

„PflĂ€nzeltag“ mit verkaufsoffenem Sonntag am 24. MĂ€rz

Weinheim blĂŒht wieder auf

Weinheim, 13. MĂ€rz 2013. (red/pm) Es hat lange genug gedauert dieses Jahr, aber am 24. MĂ€rz kommt der FrĂŒhling endgĂŒltig an, wie so oft in der Region zuerst an der sonnigen Bergstraße. Einen „PflĂ€nzeltag“ gibt es in der Weinheimer Innenstadt schon ein paar Jahre. Auch diesmal wird er mit einem verkaufsoffenen Erlebnissonntag in der ganzen Innenstadt zu einem Strauß gebunden. [Weiterlesen…]

Ausstellung ĂŒber die Geschichte der Metropolregion

Zu Fuß nach Weinheim auf die Arbeit

Alles ĂŒber die Geschichte der Metropolregion erfahren Sie in der Ausstellung im Museum der Stadt Weinheim


Weinheim, 07. Dezember 2012. (red/pm) Aus heutiger Sicht eine unglaubliche Story: Bis in die 50er Jahre hinein machten sich Scharen von Arbeitern aus dem Odenwald jeden Morgen zu Fuß auf den Weg zur Firma Freudenberg in Weinheim. Ihr Marsch ging oft ĂŒber acht oder zehn Kilometer – und abends wieder nach Hause.

Information der Stadt Weinheim:

„Es war erst im Jahr 1950, als sich 53 Arbeiter aus der sĂŒdhessischen Gemeinde Buchklingen trafen, um einen Plan auszuhecken: Sie wollten in Eigenleistung eine Straße nach Weinheim bauen. Es war eine große Aktion und fast 10 000 Arbeitsstunden wurden geleistet. Schließlich war auch das Straßenbauamt ĂŒberzeugt, die US-Besatzungstruppen schickten Planierraupen, die Firma Freudenberg beteiligte sich an den Kosten. 1957 wurde die Straße, die heute noch als Zufahrt vom Gorxheimer Tal in den Odenwald dient, eingeweiht.

Das ist eine Geschichte aus der Geschichte der Metropolregion (im Industriezeitalter), die derzeit im schönen Gewölbekeller des Museums der Stadt Weinheim in der Amtsgasse zu sehen sind. Mehr als ein Dutzend SchauwÀnde begleiten die industrielle Entwicklung der Region mit anschaulichen Graphiken und ausgewÀhlten Schlaglichtern; das Konzept stammt vom Arbeitskreis der Archivare in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Die spannende Ausstellung beleuchtet die Entwicklung des Raumes, der heute Metropolregion Rhein-Neckar genannt wird. Eine, die Menschen bewegt hat und immer noch bewegt. Im Zeitalter der Industrialisierung begannen die Menschen, dorthin zu gehen, wo Arbeit und die Hoffnung auf Wohlstand waren – die Strukturen haben sich entsprechend entwickelt.
Der Betrachter ist eingeladen, die Ausstellung zu erkunden, vor allem aber auch selbst Verbindungslinien zu ziehen: ZusammenhĂ€nge zwischen Arbeit und Demografie, Verkehrswegen und Zuwanderung, Anziehungskraft und Wohnraum. Es gibt Schautafeln zum Ausbau der HĂ€fen, zur Lage der Arbeiter, zur Industrialisierung auf dem Land und weiteren interessanten Einzelthemen – wie zum Beispiel dem Straßenbau von Buchklingen. „Hier wird einiges deutlich werden und in neuem Licht erscheinen – Stadt, Land, Heimat aus einer neuen, manchmal ĂŒberraschenden Perspektive“, verspricht Museumsleiterin Claudia Buggle.

Die Ausstellung ist bis 10. Februar nĂ€chsten Jahres im Gewölbekeller des Museums zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Donnerstag 14 Uhr bis 17 Uhr, Samstag 14 Uhr bis 17 Uhr und Sonntag 10 Uhr bis 17 Uhr, der Eintritt kostet fĂŒr Erwachsene 2 Euro, Kinder und Jugendliche sind kostenfrei, FĂŒhrungen sind nach Vereinbarung jederzeit möglich. Kontakt: museum@weinheim.de, Telefon 06201-82 334. Mehr Infos unter www.museum-weinheim.de. Von 21. bis 28. Dezember ist das Museum allerdings geschlossen.“

Ausstellung noch bis zum 20. Januar

„Bella Italia“ verlĂ€nert

Weinheim, 26. November 2012. (red/pm) Die Ausstellung „Bella Italia“ im Museum der Stadt Weinheim wurde jetzt bis zum 20. Januar verlĂ€ngert.

Information der Stadt Weinheim:

„In der kalten Jahreszeit kann es nur gut tun, wenn die Gedanken nach Italien wandern können. Da passt es, dass im Museum der Stadt Weinheim die Ausstellung „Bella Italia“ wegen anhaltend großem Erfolg bis Sonntag, 20. Januar verlĂ€ngert. Geschlossen hat das Museum allerdings von Freitag, 21. Dezember bis Freitag, 28. Dezember – ansonsten ist wie immer geöffnet: Von Dienstag bis Samstag, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Sonntag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Kinder und Jugendliche sind frei. Mehr Infos unter www.museum-weinheim.de.“

Ausstellung in der Karlsberg-Passage

Weinheim sieht Sterne

Weinheim, 26. November 2012. (red/pm) In der Karlsberg-Passage dreht sich ab Donnerstag alles ums Firmament. „Sternenschule – eine Ausstellung im Wandel“ wird am 29. November eröffnet

Information der Stadt Weinheim:

„Es sind faszinierende Himmelkörper – und zur Weihnachtszeit erscheinen sie noch einmal in einem anderen Licht: Die Sterne am Himmelszelt.

„Sternenschule – eine Ausstellung im Wandel“, so lautet der Titel einer Ausstellung unter der Federführung des Weinheimer Künstlers Horst Busse, die am Donnerstag, 29. November, 18:00 Uhr, in der Karlsbergpassage in Weinheim eröffnet wird. „Rund um das Phänomen Sterne erforschen und gestalten Schüler und Erwachsene unterschiedlichste Ideen und Formen, die in eine sich entwickelnde Installation einfließen“, verspricht Busse, der in den letzten Wochen Sternen-Kunstwerke von Kollegen – darunter Loraine Heil und Karl-Heinz Treiber – eingesammelt hat, um damit die Ausstellung zu bestücken. Dazu kommen Arbeiten von Schulklassen und ambitionierten Hobby-Künstlern.

Ab der Vernissage ist die Ausstellung immer von Donnerstag bis Samstag von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet; sie endet mit einer Finissage am Samstag, 22. Dezember, 18:00 Uhr.“

Kinder aus Weinheim und Ghana bestĂŒcken wieder eine Ausstellung

Zwischen Himmel und Erde

Kunstwerke von Kindern aus Weinheim und Ghana werden im GebĂ€ude der „AWO Soziale Dienste“ ausgestellt


Weinheim, 21. November 2012. (red/pm) Sie haben es wieder getan: Die Kinder der Friedrich-Grundschule und der Heimschule der Lighthouse Baptist Church of Tema in Ghana haben wieder gemalt. Mittlerweile zum sechsten Mal; sieben Jahre gibt es jetzt schon den Weinheimer Verein „Kofi &Amma“, der Kunstprojekte von Kindern in Afrika und Weinheim fördert – gemalte VölkerverstĂ€ndigung.

Information der Stadt Weinheim:

„Auch diesmal hat der Verein mit seiner GrĂŒnderin und Vorsitzenden Ursula Irle-Böhnisch an der Spitze wieder eine Ausstellung mit Bildern aus Weinheim und Ghana organisiert. Zu sehen ist sie im neuen GebĂ€ude der „AWO Soziale Dienste“ im MĂŒllheimer Tal. Mehr als ein Dutzend Bilder in allen Formaten zieren dort noch bis zum 21. Dezember die Flure im ersten Obergeschoss. Das aktuelle Thema lautete „Zwischen Himmel und Erde“ und es ist erneut spannend zu betrachten, wie unterschiedlich die Kinder auf den beiden Kontinenten mit den Themen umgehen. Die Wahrnehmung von Wasser ist erwartungsgemĂ€ĂŸ in eine andere als in Europa, die Pflanzen und Tierarten sind ganz andere – der Sternenhimmel ist nicht miteiander vergleichbar, wie Ursula Irle-Böhnisch jetzt bei der Eröffnung der Ausstellung beschrieb. Die Bilder sind wochentags tĂ€glich in der „AWO Soziale Dienste“ in der Burggasse 23 jeweils von 9 Uhr bis 16 zu sehen.“