Mittwoch, 20. September 2017

Kosten in H√∂he von 3 Millionen Euro √ľbernimmt der Bund

Dritte Fahrspur f√ľr B38 bei Weinheim

Weinheim, 05. Januar 2015. (red/pm) Das Regierungspr√§sidium Karlsruhe hat gr√ľnes Licht f√ľr den Neubau einer dritten Fahrspur der B38 bei Weinheim gegeben. Die Planunterlagen liegen vom 07.-23. Januar 2015 in der Stadtbibliothek Weinheim aus. Der Ausbau soll auf einem rund 1,3 Kilometer langen Teilst√ľck erfolgen, um die Berufsverkehrsspitzen abzufangen. [Weiterlesen…]

Verkehrsbelastung f√ľhrt immer wieder zu Staus am Saukopftunnel

B38: Bau einer dritten Spur im kommenden Jahr?

Weinhein, 06. Oktober 2014. (red/ld) „Warum kommt es auf der B38 zwischen dem Saukopftunnel und Weinheim immer wieder zu Staus?“, fragten uns viele Leser in den vergangenen Tagen. Wir stellten die Frage dem Regierungspr√§sidium Karlsruhe: „Liegt es an den Baustellen?“ Die Antwort: „Ein wenig, ja.“ Der Hauptgrund sei aber, dass die B38 f√ľr das Verkehrsaufkommen zu klein ist. [Weiterlesen…]

Feuerwehr nimmt neues Plasmaschneidegerät in Betrieb

Lastwagen schleudert in Mittelleitplanke

Weinheim, 01. Oktober 2014. (red/pm) Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt wurde am fr√ľhen Montagmorgen gegen 5:30 Uhr zu einem Lkw-Unfall auf die A5 in H√∂he des Weinheimer Kreuz gerufen. Ein Lastkraftwagen war nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Richtung Frankfurt gefahren und durch einen geplatzten Reifen ins Schleudern geraten. [Weiterlesen…]

Mannheimer Straße wird in der Kreuzung stadteinwärts an einem Wochenende saniert

Kraftakt am ‚ÄěH√§ndelknoten‚Äú

Die Mannheimer Straße wird vom 3. bis zum 4. November wegen Sanierungsarbeiten komplett gesperrt


Weinheim, 26. Oktober 2012. (red/pm) Am Tisch sa√üen Tiefbau- und Verkehrsexperten gemeinsam, aber sie konnten es drehen und wenden, wie sie wollten: Die dringend n√∂tige Stra√üensanierung der Mannheimer Stra√üe stadteinw√§rts im Kreuzungsbereich des so genannten ‚ÄěH√§ndelknoten‚Äú wurde immer aufw√§ndiger, je mehr Zeit daf√ľr eingeplant wurde. Um den Verkehr auf der viel befahrenen Einfallsstra√üe m√∂glichst nicht zu stoppen, war zun√§chst an eine einspurige L√∂sung gedacht ‚Äď mit wechselnden Spuren und entsprechend ver√§nderten Umleitungsregelungen. Etwa zwei Wochen w√ľrde man auf diese Art schon brauchen, bis alles erledigt ist, gab die Fachfirma zu Bedenken.

Information der Stadt Weinheim:

„Da entschied man sich im Weinheimer Rathaus f√ľr eine schnelle L√∂sung – durchaus einen Kraftakt am H√§ndelknoten. Fest steht: An der Stra√üensanierung geht kein Weg vorbei. Aber wegen der Lage als Verkehrsknotenpunkt, hat sich die Verwaltung entschieden, die Ma√ünahme m√∂glichst rasch und in einem Zuge ‚Äědurchzuziehen‚Äú. Dazu wurde ein Wochenende in den Herbstferien herausgesucht, der Samstag, 3. November und Sonntag, 4. November. An diesen beiden Tagen wird die Stra√üe stadteinw√§rts komplett gesperrt. Dadurch kann die Firma an einem St√ľck so effizient wie m√∂glich arbeiten. ‚ÄěAm Montagmorgen, wenn der Berufsverkehr beginnt, ist die Ma√ünahme abgeschlossen, inklusive der Farbahnmarkierung‚Äú, versichert Tiefbauamtsleiter Karl-Heinz Bernhardt, ‚Äěund wenn nachts gearbeitet werden muss‚Äú.

Weiterer Vorteil: Die Umleitung kann in Absprache mit der Verkehrsabteilung im B√ľrger- und Ordnungsamt an dem Wochenende unkritisch von der B38 aus entweder √ľber die Pappelallee und die oder direkt √ľber die Westtangente auf die B3 und in die City erfolgen. Insbesondere die touristischen Attraktionen der Innenstadt, die am Wochenende von G√§sten oft besucht werden, sind sowieso √ľber die Westtangente ausgeschildert. F√ľr die Anwohner der Weststadt ist au√üerdem die Cavaillonstra√üe in n√∂rdlicher Richtung ge√∂ffnet (allerdings nur in dieser Richtung).

Bereits am Freitag, 2. November, wird es vorbereitende Arbeiten am H√§ndelknoten geben, die allerdings keine Vollsperrung erforderlich machen. Tempor√§re Verkehrsbehinderungen sind allerdings nicht zu vermeiden. Auch die Buslinien sind an dem Wochenende auf die Umleitung eingestellt. Ausf√ľhrende Firma ist Grimmig aus Heidelberg, im Tiefbauamt ist Christian Wind als Projektleiter f√ľr die Ma√ünahme zust√§ndig.“

Vollsperrung zwischen Kreuz Heidelberg und Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen

Br√ľcken √ľber die A5 werden ab Donnerstag abgerissen

Rhein-Neckar, 11. April 2012. (red/pm) Die beiden Br√ľcken √ľber die A5, die in H√∂he Schwetzingen am Samstag besch√§digt worden sind, werden ab Donnerstagabend abgerissen. Daf√ľr wird die A5 in beiden Richtungen zwischen dem Kreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen voll gesperrt. Die Arbeiten werden vermutlich bis Freitagabend oder Samstag andauern. Der Verkehr wird umgeleitet – Pendler m√ľssen sich auf Behinderungen einstellen.

Information des Regierungspräsidiums Karlsruhe:

„Der Abbruch der nach einem Unfall am Ostersamstag stark besch√§digten Br√ľcken an der Autobahn 5 bei Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) beginnt am Donnerstagabend (12.4.12), gegen 19.00 Uhr. Die Arbeiten werden gr√∂√ütenteils in der Nacht durchgef√ľhrt. Es ist allerdings nicht auszuschlie√üen, dass auch am Freitag w√§hrend des Tages noch Arbeiten durchzuf√ľhren sind. F√ľr die Abrissarbeiten muss die Autobahn zwischen dem Kreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen aus Sicherheitsgr√ľnden in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

‚ÄěDer z√ľgige Beginn der Abbrucharbeiten zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen Regierungspr√§sidium, der Polizei und den Kommunen sehr gut funktioniert.‚Äú Das sagte Regierungspr√§sident Dr. Rudolf K√ľhner heute (Mittwoch, 11.4.2012) in Karlsruhe. Bereits kurz nach dem Unfall am vergangenen Samstag seien Vertreter des Regierungspr√§sidiums vor Ort gewesen, um den Schaden zu begutachten und das weitere Vorgehen mit allen Beteiligten abzusprechen.

Abbruch soll vor dem R√ľckreiseverkehr erledigt sein

Der Regierungspr√§sident hofft jetzt auf einen gl√ľcklichen und z√ľgigen Verlauf der Abrissarbeiten. Ziel sei es, noch vor dem R√ľckreiseverkehr zum Ende der Osterferien fertig zu werden.

W√§hrend der Sperrung wird der Verkehr gro√ür√§umig umgeleitet. Der Verkehr in Richtung S√ľden wird vom Kreuz Weinheim √ľber die A 659 und die A 6 bis zum Kreuz Walldorf geleitet. Auch die Fahrbeziehung vom Kreuz Heidelberg √ľber die A 656 und die A 6 bis zum Kreuz Walldorf steht zur Verf√ľgung.

In Gegenrichtung erfolgt ab dem Kreuz Walldorf die Umleitung √ľber die A 6 und die A 659 bis zum Kreuz Weinheim.

Den Verkehrsteilnehmern wird nochmals empfohlen, sich w√§hrend dieser Zeit nicht auf die Navigationssysteme zu verlassen, sondern die Beschilderung zu beachten.“