Montag, 19. Februar 2018

Und ermÀchtigt den OB weitere AuftrÀge ohne Verzögerungen zu erteilen

ATU vergibt gleich mehrere AuftrÀge

Weinheim, 11. Juli 2013. (red/ld)  In seiner Sitzung am 10. Juli 2013 vergab der Ausschuss fĂŒr Technik und Umwelt (ATU) gleich mehrere AuftrĂ€ge fĂŒr Bau- oder Instandssetzungsvorhaben der Stadt.

[Weiterlesen…]

Feuerwehr wiederholt aktiv

Unfall & vermeintlicher Brand in Weinheim

Weinheim, 15. September 2012. (red/fw) Die Freiwillige Feuerwehr Weinheim musste am vergangenen Wochenende gleich mehrfach ausrĂŒcken. Ein Unfall sowie zwei Fehlalarme bei Brandmeldeanlagen hielten die Feuerwehr in Atem.

Information der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim:

„Ein SchwĂ€cheanfall war die Ursache fĂŒr einen Verkehrsunfall am Freitagabend. Ein 66jĂ€hriger Autofahrer fuhr in der Kapellenstraße, als er plötzlich einen SchwĂ€cheanfall erlitt und dadurch die Kontrolle ĂŒber sein Fahrzeug verlor. Er prallte in ein ordnungsgemĂ€ĂŸ geparktes Auto und schob dies auf die Straße und blieb benommen im Fahrzeug sitzen. Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt und der Rettungsdienst wurden von Augenzeugen alarmiert und trafen kurz nach dem Unfall an der Einsatzstelle an. WĂ€hrend die Weinheimer Feuerwehr die Einsatzstelle sicherte, den Brandschutz sicherstellte und auslaufende FlĂŒssigkeiten auffing, kĂŒmmerte sich der Rettungsdienst um den FahrzeugfĂŒhrer. Dieser wurde nach der notĂ€rztlichen Erstversorgung in das Klinikum Mannheim zur weiteren Behandlung gebracht. WĂ€hrend der Rettungsarbeiten blieb die Kapellenstraße Höhe Karolinenstraße fĂŒr eine Stunde voll gesperrt.

Ein weiterer Einsatz fĂŒhrte die EinsatzkrĂ€fte der Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt in ein Mehrfamilienhaus an der ZiegelhĂŒtte. Hier wurde eine Person in hilfloser Lage in der Wohnung vermutet. Nachdem der Wohnungsinhaber auf klopfen und klingeln nicht reagiert hatte, wurde die WohnungseingangstĂŒr mit Spezialwerkzeug durch die Feuerwehr fĂŒr die Polizei und den Rettungsdienst geöffnet. Der Wohnungsinhaber wurde wohlauf in seiner Wohnung angetroffen. Er hatte wohl das Klingeln nicht gehört.

Am spĂ€ten Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Weinheim mit den Abteilungen Stadt und LĂŒtzelsachsen – Hohensachsen in die Bodelschwinghstraße gerufen. Mehrere Rauchmelder hatten in einem Seniorenwohnheim ausgelöst. Vor Ort stellte sich heraus, das ein Feuerlöscher mutwillig ausgelöst wurde und durch das Löschpulver die Rauchmelder ausgelöst hatten. Mehrere PflegekrĂ€fte und Bewohner die ĂŒber leichte Atemwegreizungen klagten, wurden vorsorglich von einem Notarzt in Augenschein genommen, mussten aber nicht weiter behandelt werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurĂŒckgestellt und die Einsatzstelle an Polizei und die Hausverwaltung ĂŒbergeben.

Kurz vor neun Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage einer Spedition in der Hertzstraße am Sonntagmorgen aus. Die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt rĂŒckte mit dem Löschzug zur Einsatzstelle aus. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit KleinlöschgerĂ€t zur Erkundung ins GebĂ€ude vor. Es wurde kein Feuer und kein Rauch festgestellt. Die Brandmeldeanlage wurde zurĂŒckgestellt und die Einsatzstelle an die Weinheimer Polizei ĂŒbergeben.“