Montag, 25. September 2017

Einstimmiger Beschluss im Gemeinderat - 150.000 Euro Kosten

Landesturnfest 2018 findet in Weinheim statt

Weinheim, 16. Januar 2015. (red/ld/ek) Vom 30. Mai bis zum 03. Juni 2018 wird das Landesturnfest in Weinheim stattfinden. Das beschloss der Gemeinderat am Mittwoch einstimmig. Rund 12.000 Teilnehmer/innen werden zu der Veranstaltung erwartet. Für die dafür nötigen Infrastrukturmaßnahmen bewilligte der Gemeinderat 150.000 Euro. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt drei Standorte für Flüchtlingsheime

Keine Zusage, nur Familien unterzubringen

Weinheim/Rhein-Neckar, 26. September 2014. (red/pro) In Weinheim werden ab 2015 insgesamt bis zu 240 Flüchtlinge untergebracht. Dafür wird es drei Standorte geben – Heppenheimer Straße, im Gewann Allmendäcker und Sulzbach. Der Gemeinderat sprach sich für die 3×80-Verteilung fast einstimmig aus – 5 CDU-Stadträte und einer von der SPD enthielten sich. Die Bedingung sei, dass dort nur Familien untergebracht werden – doch dafür gibt es keine Zusage vom Landratsamt. [Weiterlesen…]

CDU bleibt stärkste Kraft im Kreistag - FDP verliert weiter

Kreistagswahl: Wählervereinigungen und Grüne gewinnen

Rhein-Neckar, 03. Juni 2014. (red/ld) Drei Kreistagssitze mehr für die Grünen und die Freien Wähler und einen für die erstmals angetretene Weinheimer Liste sind das Ergebnis der Wahl 25. Mai. Zwar verliert die CDU zwei Sitze, bleibt aber mit 36 Sitzen stärkste Kraft vor SPD und den Freien Wählern. [Weiterlesen…]

Weinheim Plus ist Geschichte - Weinheimer Liste neue Fraktion im Gemeinderat - Linke nun zwei Mandate

Die Abrechnung: CDU, SPD, Freie Wähler und FDP verlieren

Weinheim, 27. Mai 2014. (red) Diese Gemeinderatswahl wird den „etablierten“ Parteien im Gedächtnis bleiben: CDU (-3), SPD (-1), Freie Wähler (-2) und FDP (-2) verlieren, die GAL (6) hält sich, Die Linke (2) gewinnt ein Mandat dazu und die Weinheimer Liste (4) zieht als neue Fraktion in den Gemeinderat ein. Die Zahl der Gemeinderäte reduziert sich von 43 auf 38. [Weiterlesen…]

Weinheimer Liste stellt Programm für Kommunalwahl vor

Frische Brise gegen Windkraft, für Transparenz

Weinheim, 13. Mai 2014. (red/ld) „Wir wollen jetzt handeln“, fasst die Spitzenkandidatin der Weinheimer Liste, Dr. Elke König, das Programm für die anstehende Kommunalwahl zusammen: Keine Windräder an der Bergstraße, mehr Transparenz in der Verwaltung und die Einführung des Wirtschaftsmodells Schule. [Weiterlesen…]

Erster Rücktritt nach zahlreichen Patzern - Biergarten-Video als Grund?

Dr. Thomas Ott ist kein CDU-Sprecher mehr

thomas ott cdu

Dr. Thomas Ott ist als Pressesprecher nach dem „Biergarten-Video“ zurückgetreten.

 

Weinheim, 17. April 2014. (red) Aktualisiert. Dr. Thomas Ott, langjähriger Pressesprecher des Stadtverbands der Weinheimer CDU, ist heute von seinem Amt zurückgetreten, wie er unserer Redaktion per email mitgeteilt hat. Eine Begründung hat er nicht mitgeliefert. Doch dürfte das „Biergarten-Video“ den Ausschlag nach einer Reihe von Patzern gegeben haben. [Weiterlesen…]

Kluge Köpfe, aber noch kein Programm

„Weinheimer Liste“ wird kein Selbstläufer

weinheimer liste-20140317 -IMG_9110

Weinheimer Liste. Kluge Köpfe. Engagierte Bürger. Aber kein Programm – das wird ein Problem.

 

Weinheim, 18. März 2014. (red/hp) Die Weinheimer Liste ist einen Schritt weiter. Die Kandidaten sind nominiert. Doch es fehlt ein Programm. „Alles hängt irgendwie miteinander zusammen“, sagte Dr. Elke König (CDU). Das stimmt – ist aber Wischiwaschi. In einer Wäscherei wird auch alles gewaschen. Von der Unterhose bis zum Smoking. Entscheidend ist, ob man hinterher noch erkennen kann, was was ist. [Weiterlesen…]

Parteiausschluss, Niederlegung von Ämtern, Fraktionswechsel

Wie schmutzig wird es in der CDU?

Weinheim, 05. März 2014. (red) Innerhalb der CDU werden die harten Bandagen angelegt. Nach unseren Informationen prüft die Partei, wie sie mit den „abtrünnigen“ Stadträtinnen Christina Eitenmüller und Dr. Elke König sowie weiteren Parteimitgliedern umgehen will. Dabei steckt die Partei in einem schmerzhaften Dilemma. [Weiterlesen…]

Die Weinheimer Liste wird die Partei Stimmen kosten - die Frage ist: Wie viele?

Die Zombie-Orgie der CDU

Weinheim, 04. März 2014. (red/pro) Was vor zwei Wochen noch eine „Überraschung“ war, ist mittlerweile ein handfestes Desaster. Die CDU hat in einem beispiellosen Schauspiel zwei verdiente Stadträtinnen abgesägt und muss nun zuschauen, wie diese „die Schande“ zu ihrem Vorteil nutzen. Muss man Mitleid mit der CDU haben? Aktuell nicht wirklich, denn es kommt für die Partei noch knüppeldicker. Die Kommunalwahl 2014 wird der aktuell größten Fraktion heftige Schmerzen bereiten. [Weiterlesen…]

Neues Wahlbündnis hat gute Chancen auf vier bis sechs Plätze

Weinheimer Liste wählt Kandidaten

Weinheim, 04. März 2014. (red) Wer hätte gedacht, dass der Wahlkampf zur Kommunalwahl richtig spannend wird, bevor er überhaupt richtig angefangen hat? Am Montagabend hat sich die neue Wählervereinigung Weinheimer Liste gegründet und ihre Kandidaten gewählt. Die Liste für die Kernstadt ist voll, außerdem tritt das Bürgerbündnis in Lützelsachsen und Sulzbach an. Führende Personen sind die von der CDU geschassten Stadträtinnen Christina Eitenmüller und Dr. Elke König sowie der Weinheim Plus-Stadtrat Dr. Michael Lehner. Die Weinheimer Liste hat gute Chancen auf mehrere Gemeinderatssitze – zu Lasten der CDU. [Weiterlesen…]

In der Partei geht es rund - die Zeit der Strippenzieher ist gekommen

Listendrama bei der CDU dauert an

Weinheim, 23. Februar 2014. (red) Kam das Scheitern von Christina Eitenmüller und Dr. Elke König überraschend oder wurde der „Stimmköniginnen-Mord“ vorbereitet? Stellen sich beide erneut zur Wahl? Verlassen sie die CDU, gründen eine eigene Liste oder gehen sie zur FDP oder sogar Weinheim Plus? Es wird viel spekuliert – niemand weiß, was passieren wird, aber alle denken drüber nach und versuchen Einfluss zu nehmen. [Weiterlesen…]

CDU nominiert Kommunalwahlkandidaten - Stimmenköniginnen fliegen raus

Eitenmüller und Dr. König nicht auf der Liste

Weinheim, 22. Februar 2014. (red) Wer dachte, die CDU-Kandidatenwahl für die anstehenden Kommunalwahlen sei unproblematisch, wurde am Freitagabend im NH-Hotel überrascht. Ebenso wie Christina Eitenmüller (nominiert auf Platz 4) und Dr. Elke König (nominiert auf Platz 2). Trotz erstem Wahlgang, einer erneuten Auszählung und einem zweiten Wahlgang erhielten beide Frauen nicht die erforderliche Mehrheit. Die Kandidatinnen reagierten fassungslos – ebenso der Fraktionsvorsitzende Holger Haring. [Weiterlesen…]

CDU Gemeinderätin Susanne Tröscher: „Ich distanziere mich von dieser Jungen Union“

JU noch nicht trocken hinter den Ohren?

pk-breitwiesen-2081

Susanne Tröscher (links) hält die Veröffentlichung der JU zum Thema Bürgerentscheid mit dem Titel „Die Breitwiesen wäre ideal“  für törricht und unqualifiziert. Auf dem Foto zu sehen sind des weiteren Fritz Pfrang und Elisbeth Kramer.

 

Weinheim, 31. August 2013. (red/pm) Ist es jugendlicher Leichtsinn oder ein knallharter Affront? Der Text der Jungen Union unter Vorsitz des Stadtrats Sascha Pröhl hat „reingehauen“ – vor allem innerhalb der CDU. Es gibt auch innerhalb der Partei ein „verständnisloses Kopfschütteln“ über die Inhalte, wie uns hinter vorgehaltener Hand übermittelt wird. Die CDU-Stadträtin Susanne Tröscher, Mitglieder BI zum Erhalt der Breitwiesen, glaubt, dass Sascha Pröhl und die Junge Union sich zu weit aus dem Fenster gelehnt haben. [Weiterlesen…]

Weststadtverein spendiert Waidseekarten für Familien

Kostenloser Spaß für Familien

Weinheim, 05. Juli 2013. (red/pm) Der Weststadtverein „Pro West Weinheim“ spendiert Freikarten für das Strandbad Waidsee, um Familien mit Kindern zu unterstützen. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt Neuanmietung in der Moltkestraße

Die Betreuung der Pestalozzischüler wird erweitert

Weinheim, 20. Juni 2013. (red/ld) Die Tagesbetreuung der Schüler der Pestalozzischule wird für die kommenden zwei Jahre erweitert. Der Gemeinderat beschloss gestern einstimmig, Räume in der Moltkestraße 20 für zwei Jahre mit einer Option auf Verlängerung anzumieten. [Weiterlesen…]

Kinderschutzbund Weinheim sucht ehrenamtliche Helfer

Damit Kinder eine Lobby haben

Weinheim, 05. Juni 2013. (red/pm) Der Kinderschutzbund Weinheim sucht Verstärkung. Das Ziel des Vereins ist es, jungen Menschen aus problematischer Umgebung ein unbeschwerteres Leben zu ermöglichen. Er stellt sich am 13. Juni im Café „VermittelBar“ vor. [Weiterlesen…]

Der Gemeinderat beschließt Ausbau der Kindertageseinrichtungen

Wird die Betreuungsquote erreicht?

Weinheim, 18. April 2013. (red/ld) Ab dem 01. August tritt der Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung in Kraft. Kinder ab einem Jahr haben dann bis zur Einschulung einen gesetzlichen Anspruch auf einen Platz in einer Tageseinrichtung. Für Weinheim wird die Zeit knapp, die von der Landesregierung vorgeschriebene Betreuungsquote von 34 Prozent zu erreichen. Dafür fehlen noch 40 Plätze. Der Gemeinderat hat heute Ausbaumaßnahmen in Höhe von knapp 6,5 Millionen Euro beschlossen. [Weiterlesen…]

Ein Film ist entstanden

„Kids Club“ ist jetzt ein „Teenie“

Weinheim, 30. Juni 2012. (red/pm) Schultreffs des Stadtjugendring Weinheim feiern in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag. Film über die Geschichte und aktuelle Entwicklung des „Kids Club“ kann auf Homepage angeschaut werden.

Information der Stadt Weinheim

„Du bist aber groß geworden!“ Sigi Groß vom Weinheimer Stadtjugendring kann es manchmal selbst kaum fassen. Sie ist bei den „Kids Clubs“ von Anfang an dabei.

Die offenen Freizeitangebote des Stadtjugendrings in der Nord- und Weststadt gibt es jetzt seit zehn Jahren. Der „Kids Club“ ist also ein „Teenie“. Er war in der Stadt Vorreiter für eine Nachmittagsbetreuung an Schulen.

Wie fing alles an? Maßgeblich beteiligt waren damals neben Sigi Groß und Stadtjugendring-Geschäftsführer Jürgen Holzwarth noch Christina Eitenmüller, Schulleiterin der Friedrich-Grundschule und der mittlerweile pensionierte Heinz-Hermann Metz von der Albert-Schweitzer-Grundschule.

Sie alle können sich noch gut daran erinnern, wie es war, als die gemeinsame Idee aufkam, die Schulen am Nachmittag zu öffnen: Offene Freizeitangebote für die Kinder in der Weinheimer Nord- und Weststadt wurden unter der Regie des SJR und mit großem Engagement der Schulen, Lehrkräfte, Ehrenamtlichen und Sportvereine in ein vielseitiges Programm gefasst, bei dessen Planung die Kinder selbst immer beteiligt sind und mitbestimmen sollen.

Der Kids Club Nord (Friedrich-Grundschule) und der Kids Club West (Albert-Schweitzer-Grundschule) waren geboren und werden bis heute von rund 100 Kindern pro Schule regelmäßig genutzt.

Grund genug, die Geschichte und aktuelle Entwicklung der Kids Clubs filmisch zu dokumentieren, dachten sich die Kids Club-Gründer.

Viele kleine Interviews mit AG-Leitungen und Teilnehmern sowie actionreiche Einblicke in die verschiedenen AGs, sowie viele Erinnerungen stellen in dem Streifen „10 Jahre Kids Club – der Film“ vor, was aus der damaligen Idee geworden ist, und wie vielseitig sich Programm und Teilnehmer des Kids Clubs entwickelt haben.

Da traf es sich gut, dass der talentierte Kamermann und Jungfilmer Robert Bogs beim Stadtjugendring gerade seinen „Bundesfreiwilligendienst“ ableistet.

Er hat nicht nur den Film gedreht und geschnitten hat. Er gibt auch mit unerschöpflichem Einsatz seinen Sport „Parkour“ und seine Begeisterung dafür an Kinder und Jugendliche in AGs und Workshops weiter, bescheinigt Sigi Groß.

Der Film wurde der Öffentlichkeit erstmals auf dem Weststadtfest vorgeführt, der SJR beteiligte sich aber auch am Bühnenprogramm mit der Tanz-AG der Albert-Schweitzer-Schule und bot zur Feier des Jubiläums kreative und sportliche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche an: Der Skaterverein Boardsport e.V. und der Parkourverein Movement Mannheim sorgten mit coolen Vorführungen und Workshops für Action und Bewegung.

Auch in der Weinheimer Nordstadt sollte das Jubiläum gebührend gefeiert werden. Auf dem Sommerfest der Mevlana Moschee gab es neben dem bunten Bühnenprogramm und den kulinarischen Köstlichkeiten, die der Moscheeverein jedes Jahr organisiert, auch hier den Kids Club- Film des SJR zu sehen und viele kreative Angebote mit der Leitung der Bastel-AG der Friedrich-Grundschule Luitgard Kaub und sportliche Aktivitäten zum Mitmachen.

Der Film und die aktuellen Kids Club Programme sind auf der Homepage des Stadtjugendring Weinheim e.V. www.stadtjugendring-weinheim.de zu finden oder auf der Weinheimer Facebook-Seite www.facebook.com/weinheim.

Sigi Groß: „Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit in den letzten zehn Jahren bei den Schulen und allen Kooperationspartnern, vor allem aber bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmen der Kids Clubs Nord und West.“