Samstag, 23. Juni 2018

Gemeinderat beschließt Steuerungsmöglichkeiten bei Windkraftanlagen

Viel Wind um laues LĂŒftchen?

Weinheim, 18. Oktober 2014. (red/ld) Das laue LĂŒftchen auf dem Goldkopf reiche nicht aus, um dort Windkraftanlagen wirtschaftlich zu betreiben, sind sich viele StadtrĂ€te sicher. Wozu also die Angst davor eine Konzentrationszone auszuweisen? Schließlich sichert sich der Gemeinderat dadurch seinen Einfluss. Also am Ende doch viel Wind um nichts? [Weiterlesen…]

Gelingt die Herkulesaufgabe?

BĂŒrgerinformationsabend zur Energiewende

Weinheim, 02. Oktober 2014. (red/pm) Am Dienstag, 14. Oktober, veranstalten die Stadtwerke Weinheim ihr zweites Energiesymposium. Das Thema diesmal: „Energiewende im Brennpunkt – Gelingt die Herkulesaufgabe?“. Eingeladen sind wieder alle BĂŒrgerinnen und BĂŒrger, die sich fĂŒr die Zukunft der Energieversorgung interessieren. Beginn ist um 18:00 Uhr in der Alten Druckerei, der Eintritt ist frei. [Weiterlesen…]

Stadtwerke Weinheim kritisieren geplante Anhebung des Wasserpfennigs

Verbraucher sollen fĂŒr Wasser bald mehr zahlen

Weinheim, 30. September 2014. (red/pm) Baden-WĂŒrttembergs Umweltminister Franz Untersteller will den sogenannten Wasserpfennig anheben. Die Mehreinnahmen sollen aber nicht dem ursprĂŒnglichen Verwendungszweck, dem Grundwasserschutz, dienen, sondern dem Hochwasserschutz. Peter KrĂ€mer, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Stadtwerke Weinheim, missbilligt dieses Vorhaben.  [Weiterlesen…]

GAL unterstĂŒtzt Radstreifen an Hauptverkehrsachsen

„Radverkehr muss weiter gefördert werden“

Weinheim, 04. September 2014. (red/pm) Die GrĂŒne Alternative Liste (GAL) begrĂŒĂŸt die Planung von Fahrradstreifen an den Hauptverkehrsachsen und fordert, die Sicherheit von Fahrradfahrern weiter zu erhöhen und das Radfahren attraktiv zu machen. Ziel sei es, den Anteil der Alltagsradler mindestens zu verdoppeln. [Weiterlesen…]

Runder Tisch Energie am 01. September

Energiewende nur mit Verkehrswende?

Weinheim, 25. August 2014. (red/pm) Zu seiner Versammlung am 01. September lĂ€dt der Runde Tisch Energie (RTE) alle ein, die sich fĂŒr die lokale Energiewende in Weinheim interessieren. Diesmal will sich der RTE mit dem Thema „Verkehr“ beschĂ€ftigen. [Weiterlesen…]

Vorwahlumfrage vom Runden Tisch Energie

Alle Parteien halten lokale Energiewende fĂŒr wichtig

Weinheim, 21. Mai 2014. (red/pm) Nicht hundertprozentig zufrieden war der Runde Tisch Energie (RTE) mit der Beteiligung an seiner Umfrage bei den Parteien und Listen, die sich 25. Mai zur Wahl des neuen Gemeinderats stellen. SPD, CDU, GAL, Freie WĂ€hler und Linke haben ausfĂŒhrlich Stellung genommen, die FDP antwortete nur pauschal mit einem Hinweis auf das Wahlprogramm, die Weinheimer Liste beteiligte sich gar nicht. [Weiterlesen…]

Kommune und Stadtwerke gleichen CO-2-Emissionen aus

Stadt heizt jetzt klimaneutral

Weinheim, 13. Mai 2014. (red/pm) Die Stadt heizt nun klimaneutral. Die Kommune und die Stadtwerke gleichen die CO2-Emissionen aus und fördern ein Ökostromprojekt im Ruhrgebiet. [Weiterlesen…]

Rede der GAL zur Haushaltsplanung 2014

„Selbst die jĂŒngsten Mehreinnahmen reichen nicht“

Weinheim, 12. MĂ€rz 2014. (red/pm) Zu viel vor, zu wenige Einnahmen und falsch gewichtete Dringlichkeiten mahnte die Fraktionsvorsitzende der GAL, Elisabeth Kramer, in ihrer Haushaltsrede am 26. Februar an. Die Stadt lasse auch eine klarere Ausrichtung zur Energiewende. Wir dokumentieren die Haushaltsrede: [Weiterlesen…]

Runder Tisch Energie startet mit Zuversicht ins neue Jahr

Lokale Energiewende ist ein hartes Brett

Weinheim, 09. Dezember 2013. (red/pm) Obwohl die lokale Energiewende ein hartes Brett ist, startet der Runde Tisch Energie mit Zuversicht ins neue Jahr. Themen fĂŒr das kommende Jahr werden Energiesparprogramme fĂŒr stĂ€dtische GebĂ€ude, moderne FernwĂ€rmesysteme und Verbesserungen beim Busverkehr sein. [Weiterlesen…]

Bereits fĂŒnf GebĂ€ude in Rippenweier angeschlossen

Heizen mit Holzhackschnitzeln

Weinheim, 20. November 2013. (red/pm) Im Stadtteil Rippenweier wird jetzt mit Holzhackschnitzeln geheizt: Bereits fĂŒnf GebĂ€ude sind an die Heizzentrale im Höhenweg angeschlossen. Bisher hat die WĂ€rmeversorgung Rippenweier 400.000 Euro investiert. GeschĂ€ftsfĂŒhrer Peter Quintel freut sich ĂŒber steigende Nachfrage. [Weiterlesen…]

Höhere EEG-Umlage wirkt sich weniger aus

Stadtwerke senken Netto-Arbeitspreis fĂŒr Strom

Weinheim, 29. Oktober 2013. (red/pm) Die Stadtwerke senken ihren Netto-Arbeitspreis fĂŒr den Strom. Der Weinheimer Versorger gibt niedrigere Einkaufspreise an seine Haushaltskunden weiter – somit wirkt sich die höhere EEG-Umlage geringer aus. [Weiterlesen…]

Energiewende und Gewerbeentwicklung sind zwei heiße Themen

GAL bereitet sich fĂŒr Kommunalwahl vor

Weinheim, 24. Oktober 2013. (red/pm) Die GAL bereitet sich fĂŒr die nahende Kommunalwahl vor. Wichtige und heiße Themen sind dabei die Energiewende und die Gewerbeentwicklung. [Weiterlesen…]

„Die Haushaltssanierung wird Sie alle schmerzen“

Winfried Kretschmann in der Mehrzweckhalle Schriesheim.

Landesvater Winfried Kretschmann als Wahlkampf-UnterstĂŒtzer in der Mehrzweckhalle Schriesheim.

 

Schriesheim/Rhein-Neckar, 06. September 2013. (red) Bei seinen öffentlichen Auftritten als baden-wĂŒrttembergischer MinisterprĂ€sident schlĂŒpft Wilfried Kretschmann allzu gerne in die Rolle des prĂ€sidialen Landesvaters und vertritt dabei hĂ€ufig ĂŒberparteiliche Positionen. Der 65-jĂ€hrige GrĂŒnen-Politiker kann auch anders – das stellt er bei seinem Auftritt in Schriesheim unter Beweis. Es ist Wahlkampf und insbesondere der Wahlkreis Heidelberg/Weinheim eine besondere Herausforderung. Wird Dr. Franziska Brantner ihrem Konkurrenten Dr. Karl A. Lamers (CDU) Prozente wegnehmen können? [Weiterlesen…]

Hans-Ulrich Sckerl zieht Bilanz nach zwei Jahren grĂŒn-roter Regierung

„Ja, ist denn heut schon Halbzeit?“

Weinheim/Rhein-Neckar, 11. Juli 2013. (red/ld) Untersuchungsausschuss zum EnBW-Deal, Ausbau der Straßeninfrastruktur, Energiewende und Schulreform seien auf den Weg gebracht worden – und das, obwohl die schwarz-gelbe VorgĂ€ngerregierung viele Probleme hinterlassen habe. „Wir haben viel vor, und wenig Geld, es umzusetzen“, sagte Hans-Ulrich Sckerl zu seiner Halbzeitbilanz am Montag bei der Mitgliederversammlung der GrĂŒnen Alternativen Liste (GAL) im Restaurant „Beim Alex“ am Rolf-Engelbrecht-Haus. Trotzdem konnte man den Eindruck haben, es bewege sich etwas.

[Weiterlesen…]

Top-Themen des grĂŒnen Mitgliederentscheids: Erneuerbare Energien, Massentierhaltung, RĂŒstungsexporte

Alle Neune!

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen KreisverbÀnde tatsÀchlich ist lÀsst sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen KreisverbÀnde tatsÀchlich ist, lÀsst sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

 

Rhein-Neckar, 14. Juni 2013. (red/ld/zef) Der Strom soll bis 2030 komplett aus erneuerbaren Energien erzeugt, der Massentierhaltung ein Ende gesetzt werden und es soll einen flĂ€chendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben. Das ist das Ergebnis des Mitgliederentscheids von BĂŒndnis ’90/Die GrĂŒnen am vergangenen Wochenende. Es war das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass die Mitglieder einer Partei direkt ĂŒber Regierungsinhalte abstimmen durften. Bundesweit haben 16.270 von rund 60.000 Mitgliedern mitgemacht und die neun wichtigsten Ziele fĂŒr eine Regierungskoalition bestimmt. Wegen der Briefwahl lassen sich die Ergebnisse nur ungenau auf die einzelnen KreisverbĂ€nde herunterbrechen. Denn diese fand anonym statt, ohne Hinweis darauf, aus welchen KreisverbĂ€nden die Stimmzettel kommen. [Weiterlesen…]

Franziska Brantner zeigt VerstĂ€ndnis fĂŒr kommunale Probleme beim Besuch im Weinheimer Rathaus

„FĂŒr Euch, hier vor Ort, ist das unglaublich schwierig.“

Weinheim_Brantner-Besuch_Franziska Brantner_Heiner Bernhard_12.06.2013_004-3-2

Hier trifft Kommunalpolitik auf Europapolitik: OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard und die Europaabgeordnete Dr. Franziska Brantner.

 

Weinheim, 12. Juni 2013. (red/aw) In lockerer AtmosphĂ€re traf sich am Morgen die Europaagbgeordnete Dr. Franziska Brantner mit den BĂŒrgermeistern der Stadt Weinheim, Heiner Bernhard und Dr. Torsten Fetzner sowie einigen GAL-Mitgliedern im Rathaus. Die Runde sprach ĂŒber aktuelle Geschehnisse in Weinheims Kommunalpolitik sowie deren BezĂŒge zur Europapolitik. Es ging um LĂ€rmschutz, KrippenplĂ€tze und Windenergie. Im September will Franziska Brantner fĂŒr BĂŒndnis ’90/Die GrĂŒnen in den Bundestag einziehen. Um sich auf ihre neue Rolle als Bundestagsabgeordnete vorzubereiten, besucht sie derzeit die BĂŒrgermeister in ihrem Wahlkreis Heidelberg-Weinheim. [Weiterlesen…]

Interview mit Bundestagsabgeordneten Lothar Binding (SPD)

„Kluge Politik nicht fĂŒr die Region allein“

Lothar Binding Heidelberg Bundestag Abgeordneter Weinheim SPD_600 (2)

Lothar Binding ist seit 1998 Mitglied des Bundestages. Der gelernte Starkstromtechniker und studierter Physiker ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er engagiert sich in vielen Vereinen rund um Heidelberg und betreibt gemeinsam mit seiner Frau ein Jugendferienhaus.

 

Heidelberg/Weinheim, 04. Juni 2013. (red/ld) Von dem Streik der Straßenbahn- und Busfahrer bekam Lothar Binding nicht viel mit. Trotzdem setzt er sich im Bundestag fĂŒr den Mindestlohn und gegen prekĂ€re ArbeitsvertrĂ€ge ein, die regelmĂ€ĂŸig neu befristet werden. In der Region sei das zwar kein so drĂ€ngendes Problem. Aber kluge Politik mache man ohnehin nicht mit regionalen Themen. Stattdessen projiziere man die eigenen Themen auf andere Regionen und hole sich so UnterstĂŒtzung fĂŒr sein Vorhaben. Das funktioniere kluge Politik, findet Lothar Binding, der im Herbst wieder fĂŒr die SPD in den Bundestag einziehen  will. [Weiterlesen…]

Eberhard Strunk referiert am 16. Mai im BĂŒrgersaal

„Botschafter der Energiewende“

Weinheim, 10. Mai 2013. (red/pm) Er ist Hauptbrandmeister, Planungsingenieur, er gilt als „Botschafter der Energiewende“ und Vorzeigeunternehmer: Eberhard Strunk. Auf Einladung des „StrategieForum“ der Metropolregion Rhein-Neckar und der Wirtschaftsförderung der Stadt Weinheim spricht der studierte Versorgungstechniker, Diplom-Wirtschaftsingenieur und Ehrendoktor der Gesamthochschule Siegen am Donnerstag, 16. Mai, um 18:30 Uhr im BĂŒrgersaal des Alten Rathauses am Marktplatz. [Weiterlesen…]

Informationsabend mit Uli Sckerl

Eine Zwischenbilanz zur Energiewende

Weinheim, 12. April 2013. (red/ms) „Metropolsolar“ und der „Runde Tisch Energie Weinheim“ veranstalten nĂ€chsten Montag einen Informationsabend mit Uli Sckerl im Alten Rathaus. Nach zwei Jahren rot-grĂŒner Landesregierung soll eine Zwischenbilanz zur Energiewende gezogen werden. 

[Weiterlesen…]

Kretschmann: Ein spannendes Experiment

Online-Fragestunde mit dem MinisterprÀsidenten

Rhein-Neckar/Stuttgart, 12. April 2013. (red/ms) Heute Abend wird der MinisterprĂ€sident Winfried Kretschmann erstmalig auf der Website www.baden-wuerttemberg.de eine Stunde lang im Live-Stream sprechen. Ab 18.45 Uhr wird man ĂŒber ein Online-Formular Fragen zu den Themen Energiewende, Bildung und Stuttgart 21 stellen können, ab 19.00 Uhr wird Herr Kretschmann antworten. [Weiterlesen…]