Freitag, 22. September 2017

Zuschuss der Kommune zahlt sich aus – Fast 130 Kinder in Betreuung

Immer mehr PlÀtze bei Tageseltern

Weinheim, 02. Oktober 2014. (red/pm) Die Kinderbetreuung bei TagesmĂŒttern und TagesvĂ€tern nimmt in Weinheim einen immer grĂ¶ĂŸeren Stellenwert ein. Die Zahl der BetreuungsplĂ€tze in der sogenannten „Kindertagespflege“ steigt permanent. Fast 60 Personen in der Stadt haben nach Angaben des Amtes fĂŒr Soziales, Jugend, Familie und Senioren die Erlaubnis, als Tageseltern Kinder zu betreuen. 38 von ihnen betreuen im Moment rund 130 Kinder, Tendenz steigend. [Weiterlesen…]

Informationsabend zum Thema „Erste Hilfe am Kind“ – auch fĂŒr Großeltern

Erste Hilfe am Kind

Weinheim, 18. Juni 2013. (red/pm) Oft liegt der Erste-Hilfe-Kurs so weit zurĂŒck, dass man sich nicht traut, sein Wissen im Notfall auch tatsĂ€chlich zu nutzen. Ist ein Kind das Opfer, ist die Hemmung umso grĂ¶ĂŸer. Der Runde Tisch Demografie bietet am Donnerstag, 20. Juni, einen Informationsabend zum Thema „Erste Hilfe am Kind“ an. [Weiterlesen…]

Auffrischungskurse speziell fĂŒrs Kind beim DRK

Erste-Hilfe fĂŒr TagesmĂŒtter und -vĂ€ter

Durch die finanzielle Förderung steigt die Zahl fĂŒr TagesmĂŒtter


Weinheim, 14. November 2012. (red/pm) Die Zahl der TagesmĂŒtter und – vĂ€ter, die in Weinheim Kleinkinder betreuen und damit die Kinderkrippen entlasten, nimmt seit einiger Zeit stetig zu. Das liege zum einen an der direkten finanziellen Förderung, die der Gemeinderat ab August 2011 bewilligt hat. Das liege aber auch an der engagierten UnterstĂŒtzung durch die Stadt, was fachliche Beratung und Begleitung sowie Weiterbildung betrifft, betonte jetzt Claus Hofmann, der Leiter des Amtes fĂŒr Jugend und Soziales.

Information der Stadt Weinheim:

„So fand kĂŒrzlich beim DRK-Ortsverein in der Breslauer Straße ein Auffrischungskurs „Erste Hilfe am Kind“ statt. Der Kurs war fĂŒr „Tagespflegepersonen“ (so heißen die „TagesmĂŒtter und -vĂ€ter“ im Amtsdeutsch) im Rahmen der kommunalen Förderung kostenfrei und wurde sogar mit acht Unterrichteinheiten vom Jugendamt des Rhein-Neckar-Kreises als praxisbegleitende Fortbildung anerkannt. Rund 15 Tagespflegepersonen nahmen an dem Erste-Hilfe-Kurs teil, der vom erfahrenen DRK-Rettungsassistenten Rolf Benjerrad geleitet wurde. In den Tagen zuvor mussten Ursula Arnold-Hintenlang und Gaby Weidner, die im Fachamt die Ansprechpartnerinnen sind, die Anmeldeliste sogar schließen; Amtsleiter Claus Hofmann kĂŒndigte aber gleich einen Folgekurs an.

Schließlich habe die Stadt selbst ja großes Interesse an der Weiterbildung und damit an der QualitĂ€t der Betreuung in den . Derzeit gibt es in Weinheim 41 aktive Tagespflegepersonen. Das sind elf mehr als noch im April, und die Tendenz ist aktuell weiter steigend, freut sich Hofmann und sieht in der vom Gemeinderat bereits beschlossenen Erhöhung der stĂ€dtischen Förderung ab Januar 2013 auf dann 1,50 Euro je Kind und Betreuungsstunde einen weiteren Anreiz, sich fĂŒr diese TĂ€tigkeit zu interessieren. Weitere Infos zur TĂ€tigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater beim Amt fĂŒr Jugend und Soziales in Weinheim, Telefon 06201-82 472 oder u.arnold-hintenlang@weinheim.de