Freitag, 06. Dezember 2019

Der Gemeinderat bewilligt BaukostenzuschĂŒsse in Höhe von insgesamt 115.960 Euro

KindergÀrten werden saniert

Weinheim, 30. November 2012. (red/ms) Verschiendene Kindertageseinrichtungen werden durch Beschluss des Gemeinderats gefördert. Die Stadtkasse trÀgt dabei jeweils siebzig Prozent der Gesamtkosten. Insgesamt belÀuft sich die Höhe der Gelder auf knapp 116.000 Euro.

Übersicht ĂŒber die Förderungen:

Waldorf-Kindergarten

Da in der Vergangenheit Wasser in das GebĂ€ude eindringen konnte, wurde beschlossen, das Dach des Waldorf-Kindergarten in der Kurt-Schumacher-Straße 15 im Jahr 2013 zu sanieren. Außerdem wird aus hygienischen GrĂŒnden die Holzterasse durch eine PflasterflĂ€che ersetzt werden. Dabei belaufen sich die Kosten auf knapp 20.000 Euro, die Stadt ĂŒbernimmt 13.940 Euro.

Kindergarten St. Josef

Mehrere GerĂ€te am SpielhĂŒgel des katholischen Kindergarten St. Josefs im Langgewann 14, LĂŒtzelsachsen, waren heruntergekommen und die Sicherheit der Kinder gefĂ€hrdet. Um eine Sanierung zu ermöglichen, steuert die Stadt Weinheim etwa 15.000 Euro aus dem Vermögenshaushalt 2013 bei.

Kindergarten St. Marien

FĂŒr verschiedene Investitionen im Kindergarten St. Marien im LĂ€rchenweg 2 genehmigt die Stadt Weinheim einen Baukostenzuschuss in Höhe von 32.130 Euro: Neben dem Erbau von Rampen und einem Unterstellplatz fĂŒr Kinderwagen, einer Fußbodenrenovierung soll auch eine Heizungsanlage ausgetauscht werden, da diese aufgrund ihres Alters nicht mehr zu regulieren ist. Außerdem wurde fĂŒr die Kosten von 18.500 Euro ein Personalraum fĂŒr Besprechungen und als RĂŒckzugsmöglichkeit fĂŒr die Mittagspausen renoviert und eingerichtet. Vorher hatten die 17 PĂ€dagogen keinen solchen.

Kindergarten St. Laurentius

In den Sommermonaten klagte man im Kindergarten St. Laurentius in der Moltkestraße 8 ĂŒber eine starke ErwĂ€rmung im GebĂ€ude: der Sonnenschutz sei nicht ausreichend und das Arbeiten beeintrĂ€chtigt. Um dem entgegenzuwirken soll neuer Sonnenschutz angebracht werden: Eine Außenjalousie fĂŒr den Gruppenraum und ein neues Sonnensegel im Flurbereich, Kostenpunkt fĂŒr die Stadt: 11.480 Euro.

Evangelische KindergÀrten Sulzbach

Die Raumsituation in den evangelischen Kindergarten Sulzbach, Gartenstraße 8,  ist beengt, außerdem fehlt ein Personalzimmer. Die Kirchengemeinde ĂŒberlĂ€sst den KindergĂ€rten die Empore der Kirche. Um diese bis 2014 zu renovieren und umzubauen, sind insgesamt 62.151 Euro veranschlagt, die Stadt beteiligt sich mit siebzig Prozent (rund 43.400 Euro).