Sonntag, 24. September 2017

Gemeinderat stimmt zu - Grundstückeigentümer besorgt

„Westlich Hauptbahnhof“ kommt voran

Weinheim, 16. Januar 2015 (red/ld/ek) In zwei Jahren soll das GRN-Betreuungszentrum an die GRN-Klinik umziehen. Auf dem jetzigen Areal werden dann 47.000 Quadratmeter frei. Diese sollen im Zuge des Sanierungsgebiets „Westlich Hauptbahnhof“ neu bebaut werden. Am Mittwoch beschloss der Gemeinderat das weitere Vorgehen und die Fortführung der direkten Beteiligung der Öffentlichkeit nach der Planungsphase. [Weiterlesen…]

Bauarbeiter verunglückt, Unglücksfall in Wohnung, Brandmeldealarm, defektes Schild

Weinheimer Feuerwehr am Dienstag mehrfach gefordert

Weinheim, 28. Mai 2014. (red/fw) Die Weinheimer Feuerwehr wurde vergangenen Dienstag mehrfach gefordert. [Weiterlesen…]

Mehrere Personen verletzt

Dachstuhlbrand im Breitwieserweg

Weinheim, 13. Februar 2014. (red/fw) Vergangene Dienstagnacht kam es im Breitwieserweg zu einem Zimmerbrand, durch den das gesamte Dachgeschoss in Flammen stand. Mehrere Personen wurden vorsorglich ins Krankenhaus eingeliefert. Gegen 02:30 Uhr konnte die Einsatzstelle dann verlassen werden. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt Aufnahme in örtliche Bedarfsplanung ab 2014

Freudenberg baut betriebsnahe Kindertagesstätte

kita-

Das Ziel zur Erfüllung des Rechtanspruchs auf Kindebetreuung fest im Blick: Der Gemeinderat bewilligt die Aufnahme in die Bedarfsplanung der neuen betriebsnahen Kindertagesstätte von Freudenberg und Postillion. (Archivbild: Stadt Weinheim)

 

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Die Firma Freudenberg plant den Neubau einer betriebsnahen Kindertagesstätte in der Viernheimer Straße. Eine betriebsinterne Umfrage ergab, dass 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Interesse an einem solchen Angebot hätten. Träger der Einrichtung soll der Postillion e.V. werden. Um Planungssicherheit zu erhalten, stellte dieser bei der Verwaltung den Antrag, die entstehenden Krippen- und Kindergartenplätze in die Bedarfsplanung mit aufzunehmen. Der Gemeinderat stimmte diesem, unter dem Vorbehalt zu erfüllender Rahmenbedingung, in seiner Sitzung am 17. Juli 2013 zu. [Weiterlesen…]

Fahndung erfolglos

24-Jähriger wird in Weinheim Opfer eines Raubüberfalles

Weinheim, 05. Februar 2013. (red/pol) Ein 24 Jahre alter Mann wurde am Montagabend, kurz nach 21:00 Uhr, auf seinem Nachhauseweg in der Fichtestraße von zwei männlichen Tätern von hinten angegriffen und zu Boden geschlagen.

Information der Polizeidirektion Heidelberg:

„Die beiden Männer hielten den Geschädigten fest und raubten ihm seine Geldbörse, in der sich mehrere tausend Euro Bargeld und persönliche Papiere befanden. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Heinestraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos. Die beiden Täter waren von normaler Statur, hatten kurze Haare und trugen dunkle Jacken, einer der beiden trug eine blaue Jeans und weiße Turnschuhe. Eine nähere Beschreibung liegt bislang nicht vor. Hinweise zu den beiden Tätern erbittet die Kriminalpolizei Heidelberg unter Tel. 06221/992421 oder Kriminalpolizei Weinheim, Tel. 06201/1003200.“

Fahndung bisher erfolglos, Polizei bittet um Hinweise

24-Jähriger ausgeraubt

Weinheim, 05. Februar 2013. (red/pol) Ein 24 Jahre alter Mann wurde am Montagabend, kurz nach 21:00 Uhr, auf seinem Nachhauseweg in der Fichtestraße von zwei männlichen Tätern von hinten angegriffen und zu Boden geschlagen.

Information der Polizeidirektion Heidelberg

„Die beiden Männer hielten den Geschädigten fest und raubten ihm seine Geldbörse, in der sich mehrere tausend Euro Bargeld und persönliche Papiere befanden. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Heinestraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos.

Die beiden Täter waren von normaler Statur, hatten kurze Haare und trugen dunkle Jacken, einer der beiden trug eine blaue Jeans und weiße Turnschuhe. Eine nähere Beschreibung liegt bislang nicht vor.

Hinweise zu den beiden Tätern erbittet die Kriminalpolizei Heidelberg unter Tel. 06221/992421 oder Kriminalpolizei Weinheim, Tel. 06201/1003200.“