Freitag, 22. September 2017

Die heiße Phase vor dem BĂŒrgerentscheid am 22. September lĂ€uft

Von wegen „Wir-GefĂŒhl“: BĂŒrgerentscheid spaltet die Stadt

Weinheim, 03. September 2013. (red/aw) Mittlerweile mĂŒsste jeder Wahlberechtigte in Weinheim die InformationsbroschĂŒre zum BĂŒrgerentscheid erhalten haben. Die Stadt hat somit ihre Pflichtbeitrag zur öffentlichen Meinungsbildung erfĂŒllt. Bald also sind Sie dran. Am 22. September bestimmen Sie die weitere Gewerbeentwicklung in Weinheim mit. Sie sind noch unentschlossen? Kein Wunder, denn seit Monaten hauen sich BefĂŒrworter und Gegner des FlĂ€chentauschs die Argumente um die Ohren. Mit dem Ergebnis, dass die Stadt zweigeteilter ist denn je. Auch innerhalb der Fraktionen brodelt es inzwischen. [Weiterlesen…]

Junge Union ist fĂŒr „NEIN“ beim BĂŒrgerentscheid

Pröhl: Hammelsbrunnen muss erhalten bleiben

proehl

Jeder, der nicht fĂŒr den Tausch stimmt, zerstört damit das Naherholungsgebiet Hammelsbrunnen, sagt der Vorsitzende der Jungen Union Sascha Pröhl. Foto: CDU Weinheim

 

Weinheim, 31. August 2013. (red/pm) Der Text hat es in sich: Die Junge Union Weinheim sieht Bauern als abhĂ€ngige SubventionsempfĂ€nger, die sonst nicht „ĂŒberlebensfĂ€hig“ seien. Hat der Text das Potenzial, nicht etwa fĂŒr die Entwicklung der Breitwiesen zu werden, sondern im Gegenteil einen großen Teil StammwĂ€hler der CDU auf die Palme zu bringen? Lesen Sie selbst, wir dokumentieren den Text in voller LĂ€nge.

Information der Jungen Union Weinheim:

„In der momentanen Debatte um den möglichen Tausch des Gebietes Hammelsbrunnen mit dem Gebiet Breitwiesen als Gewerbegebiet wirbt die Junge Union fĂŒr den FlĂ€chentausch. Jeder Weinheimer BĂŒrger, der nicht fĂŒr diesen Tausch stimmt, zerstört damit das Naherholungsgebiet Hammelsbrunnen, welches sich direkt am Weinheimer Krankenhaus und in unmittelbarer NĂ€he zum Wohngebiet in der Weststadt befindet, sagte der Vorsitzende der Jungen Union und Gemeinderatsmitglied Sascha Pröhl. [Weiterlesen…]