Montag, 25. September 2017

Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei

Notruf 112 gilt europaweit

Rhein-Neckar, 15. April 2014. (red/fw) Ob Feuer in Finnland oder Unfall in Ungarn: Der Notruf 112 ist in Europa der einheitliche und direkte Draht zu schneller Hilfe. Die Telefonnummer 112 ist mittlerweile in allen Staaten der EuropĂ€ischen Union die Nummer in NotfĂ€llen. Auch in sĂ€mtlichen Handynetzen verbindet 112 mit der zustĂ€ndigen Notrufzentrale. [Weiterlesen…]

Konzerthighlight in Weinheim

20 Jahre „Rhein-Neckar Rhythm & Brass“

Weinheim, 09. Dezember 2013. (red/pm) Die Musikfreunde in der Region kommen am Freitag, 13. Dezember, ab 20:00 Uhr in der Aula des Zentrums Beruflicher Schulen in der Wormser Straße 51 in Weinheim, voll auf ihre Kosten. Unter der Leitung des erfahrenen Saxophonisten und MusikpĂ€dagogen Karl-Heinz SchĂ€fer feiert die Band „Rhein-Neckar Rhythm & Brass“ ihr 20-jĂ€hriges Bestehen in Weinheim mit einem Konzert, das neben Big Band-Fans auch Liebhaber von Latin, Jazz und Fusion gleichermaßen begeistern wird. [Weiterlesen…]

21. bis 27. Oktober 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine fĂŒr den 21. bis 27. Oktober 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps fĂŒr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im MenĂŒ Nachbarschaft im MenĂŒ “Termine”. [Weiterlesen…]

Ausstellung von Sigrid Kiessling-Rossmann

„Meeres-Land“ in der GRN-Klinik

Weinheim, 19. April 2013. (red/pm) „Meeres-Land“: Das ist der Titel einer Ausstellung der Mannheimer KĂŒnstlerin Sigrid Kiessling-Rossmann – SIRO –, die am Freitag, 26. April 2013, um 18:00 Uhr vom Landrat des Rhein-Neckar-Kreises, Stefan Dallinger, in der GRN-Klinik eröffnet wird. Kunstliebhaber sind herzlich eingeladen, an der Vernissage teilzunehmen. [Weiterlesen…]

Drei auslĂ€ndische SchĂŒlergruppen sind gerade in Weinheim zu Gast

Bienvenue, benvenida, benvenuto

Weinheim, 17. April 2013. (red/pm) Bienvenue, benvenida, benvenuto. In den letzten Tagen war viel los in Weinheim, denn AustauschschĂŒler aus Frankreich, Italien und Spanien wollen Weinheim sehen, und vergangene Woche waren noch SchĂŒler aus dem finnischen BennĂ€s zu Gast. [Weiterlesen…]

SchĂŒleraustausch zwischen BennĂ€s und der DBS Weinheim

Mit den Finnen aufs Wasser

Weinheim, 10. April 2013. (red/pm) Inzwischen ist der Austausch zwischen SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und dem Pedersöre-Gymnasium in BennĂ€s/Finnland schon Tradition – man könnte auch sagen, eine gute Freundschaft. Im Moment hĂ€lt sich eine SchĂŒlergruppe aus dem finnisch-schwedischen Grenzgebiet gerade wieder in Weinheim auf. [Weiterlesen…]

Im Mai geht’s in die Normandie

DBS-GastschĂŒler aus Neufchatel-en-Bray im Rathaus empfangen

Weinheim, 16. MĂ€rz 2013. (red/pm) Im Rahmen eines SchĂŒleraustausches besuchten SchĂŒler aus Frankreich unter anderem Weinheim. StadtrĂ€tin Kramer prĂ€sentierte den SchĂŒlern dabei unter anderem das fĂŒrstliche Trauzimmer. Im Mai werden SchĂŒler aus Weinheim in Frankreich zu Gast sein. [Weiterlesen…]

Jan Jack Toppin aus Cavaillon wird im Rahmen des Weinheimer Herbstes geehrt

Ein besonderer Freund Weinheims

Jan Jack Toppin – Ă€ltester Förderer und Begleiter der StĂ€dtepartnerschaft zwischen Weinheim und Cavaillon wird zur Eröffnung des Weinheimer Herbstes vom BĂŒrgermeister geehrt. Quelle: Stadt Weinheim.

Weinheim, 14. September 2012. (red/pm) Es gibt wohl nur wenige Franzosen, die Weinheim und die Bergstraße so gut kennen, wie Jan Jack Toppin. Der 77-jĂ€hrige gelernte Koch und Hotelier ist sowohl an Dienst- als auch an Lebensjahren der Ă€lteste Förderer und Begleiter der StĂ€dtepartnerschaft zwischen Weinheim und seiner provencalischen Heimatstadt Cavaillon.

Information der Stadt Weinheim:

„Auch an diesem Wochenende wird der lebensfrohe SĂŒdfranzose wieder in der Stadt sein, er gehört einer kleinen Delegation an, die zum Provence-Markt im Rahmen des Weinheimer Herbstes an die Bergstraße reist. Höre und staune, seit 50 Jahren kommt Toppin schon auf „Tour de Jumelage“ nach Weinheim. 1962 war das erste Mal, da war die Partnerschaft zwischen Weinheim und Cavaillon erst vier Jahre jung – und ein zartes PflĂ€nzchen. Zu dieser Zeit gab es in der Region noch nicht allzu viele deutsch-französischen Partnerschaften. Weinheim mit seinem frankophilen OberbĂŒrgermeister Rolf Engelbrecht war ein Vorreiter.

OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard wird am Sonntag im Rahmen der Eröffnung des Weinheimer Herbstes die Gelegenheit ergreifen und den dienstĂ€ltesten Partnerschaftler Cavaillons besonders zu ehren. Besondere AnlĂ€sse erfordern besondere Ehrungen, also wird Toppin offiziell zum „Besonderen Freund Weinheims“ ernannt. Der Senior aus der Partnerstadt ist der erste TrĂ€ger dieser Auszeichnung.

Jan Jack Toppin war 19 Jahre lang Stadtrat in Cavaillon und in dieser Funktion bis 2008 Beigeordneter fĂŒr Tourismus. FĂŒr sein Engagement erhielt er 1991 und 2001 Medaillen des französischen Tourismusministerium. Noch heute ist er Vize-PrĂ€sident des Office de Tourisme in Cavaillon. Bis heute ist er Mitglied des Stiftungsrats der Engelbrecht-Mitifiot-Stiftung und kĂŒmmert sich um die Weinheimer Stipendiaten wĂ€hrend ihres Cavaillon-Aufenthaltes.

Sein Berufsleben verbrachte Jan Jack Toppin als KĂŒchenchef und Hotelier im familieneigenen Hotel in Cavaillon. Er bildete eine ganze Reihe von Lehrlingen aus anderen LĂ€ndern aus. Darunter befand sich schon Anfang der 60er Jahre der Hemsbacher Tom RĂŒcker, dessen Eltern den „Watzenhof“ betrieben haben. Bis heute gibt es eine enge Verbindung zwischen den Familien Toppin und RĂŒcker. Im Rahmen von Koch- und MenĂŒabenden hat der neue „Besondere Freund Weinheims“ in den letzten fĂŒnf Jahrzehnten vielen BergstrĂ€ĂŸern die feine provencalische KĂŒche nĂ€her gebracht.“

Bienvenue à Woineim – französische GastschĂŒler empfangen


Guten Tag!

09. Februar 2011. (pm) Sechs Stunden Fahrt sind es von Neufchùtel-en-Bray im Norden Frankreichs bis Weinheim. Fast 650 Kilometer trennen und verbinden die zwei Orte. Seit Freitag sind SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus der Normandie fĂŒr zehn Tage in Weinheim.

Information der Stadt Weinheim:

Gruppenfoto mit französischen GastschĂŒlern. Bild: Stadt Weinheim

Am Montag empfing BĂŒrgermeister Dr. Torsten Fetzner im Rathaus 28 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler zusammen mit ihrer betreuenden Lehrerinnen Sandra Andreacchio und ihrer deutschen Kollegin des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Heike KĂ€hler. Im großen Sitzungssaal erklĂ€rte er Weinheims Stellung in der Region, lobte die Bildungsmöglichkeiten und das Freizeitangebot.

Er hoffe auf eine „gute Freundschaft ĂŒber LĂ€ndergrenzen hinweg“ und wĂŒnschte einen interessanten Aufenthalt in Weinheim, vor allem auf dem Marktplatz, in der Altstadt und im schönen Schlosspark und Hermannshof.

Einen besonderen Blick in die Weinheimer Stadtverwaltung gewĂ€hrte BĂŒrgermeister Fetzner mit dem Besuch des Trauzimmers und des Rathausturms. Mit einem kleinen Weinheimer Überraschungspaket im GepĂ€ck, brach die Gruppe anschließend auf zur Stadtrallye in der Weinheimer Innenstadt.

Bereits zum vierten Mal findet der jugendliche Austausch in dieser Form statt. Gemeinsam erleben SchĂŒlerinnen und SchĂŒler des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und des Bergstraßengymnasium Hemsbach mit ihren Partnern aus Neufchatel-en Bray einen Austausch der Kultur und Sprache.

Weinheims Verbundenheit mit Frankreich zeigt sich nicht nur im regelmĂ€ĂŸigen Austausch mit französischen Schulen, sondern auch in der StĂ€dtepartnerschaft mit Cavaillon, die bereits seit 1958 besteht.

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das weinheimblog