Samstag, 14. Dezember 2019

Stadt und Verkehrsbetriebe reagieren auf KundenwĂŒnsche

Nachbesserungen bei den Schulbussen

Weinheim, 02. Mai 2014. (red/pm) Die Stadt und die Verkehrsbetriebe reagieren auf die KundenwĂŒnsche und verbessern die Anbindung zu den Schulen. [Weiterlesen…]

Zeugenaufruf

Einbruch in BĂ€ckereifiliale

polizei_feature11Weinheim, 14. April 2014. (red/pol) Eingebrochen wurde im Zeitraum von Samstag bis Montagmorgen in eine BĂ€ckereifiliale in der Freiburger Straße. Der TĂ€ter hatte die TĂŒre zur Warenanlieferung am Hintereingang aufgehebelt und gelangte so ins GeschĂ€ftsinnere. Dort versuchte er einen Tresor aufzubrechen, was ihm aber nicht gelang, worauf er ohne Beute den Tatort verließ. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdĂ€chtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 06201/10030 bei der Polizei in Weinheim zu melden.

Beim Anfahren der Straßenbahn gefallen

Schwerbehinderter Mann verletzt

polizei_feature11Weinheim/Rhein-Neckar, 06. Februar 2014. (red/pol) Schwer verletzt wurde am Dienststagnachmittag ein 48-jĂ€hriger Fahrgast der RNV-Linie 5 in Weinheim. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. [Weiterlesen…]

Die Stadtteilanalyse in der Weststadt geht weiter

Die Senioren kommen wieder zu Wort

Weinheim, 31. August 2013. (red/pm) Mittlerweile dĂŒrfte jeder schon einmal von diesem Projekt gehört haben. Gemeinsam mit der Gesundheitskonferenz des Rhein-Neckar-Kreises nimmt die Stadt, und dort das Amt fĂŒr Jugend, Soziales, Familie und Senioren, begleitet vom Runden Tisch Demographie derzeit die Weststadt unter die Lupe. Am Ende der Stadtteilanalyse sollen genĂŒgend Daten, Erkenntnisse und Empfehlungen vorliegen, mit denen man Weinheims Westen mehr als bislang zum „alternsfreundlichen Stadtteil“ entwickeln kann. [Weiterlesen…]

Junge Union ist fĂŒr „NEIN“ beim BĂŒrgerentscheid

Pröhl: Hammelsbrunnen muss erhalten bleiben

proehl

Jeder, der nicht fĂŒr den Tausch stimmt, zerstört damit das Naherholungsgebiet Hammelsbrunnen, sagt der Vorsitzende der Jungen Union Sascha Pröhl. Foto: CDU Weinheim

 

Weinheim, 31. August 2013. (red/pm) Der Text hat es in sich: Die Junge Union Weinheim sieht Bauern als abhĂ€ngige SubventionsempfĂ€nger, die sonst nicht „ĂŒberlebensfĂ€hig“ seien. Hat der Text das Potenzial, nicht etwa fĂŒr die Entwicklung der Breitwiesen zu werden, sondern im Gegenteil einen großen Teil StammwĂ€hler der CDU auf die Palme zu bringen? Lesen Sie selbst, wir dokumentieren den Text in voller LĂ€nge.

Information der Jungen Union Weinheim:

„In der momentanen Debatte um den möglichen Tausch des Gebietes Hammelsbrunnen mit dem Gebiet Breitwiesen als Gewerbegebiet wirbt die Junge Union fĂŒr den FlĂ€chentausch. Jeder Weinheimer BĂŒrger, der nicht fĂŒr diesen Tausch stimmt, zerstört damit das Naherholungsgebiet Hammelsbrunnen, welches sich direkt am Weinheimer Krankenhaus und in unmittelbarer NĂ€he zum Wohngebiet in der Weststadt befindet, sagte der Vorsitzende der Jungen Union und Gemeinderatsmitglied Sascha Pröhl. [Weiterlesen…]