Montag, 19. August 2019

Totalschaden

Alkoholisierter Fahrzeugführer legt Pkw aufs Dach

Weinheim, 08. September 2014. (red/pol) Vermutlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung geriet am Sonntag gegen 11:16 Uhr ein 26-jähriger Weinheimer mit seinem Pkw in der Talstraße in Großsachsen ins Schleudern und landete schließlich auf dem Dach. [Weiterlesen…]

Marihuana und Amphetamine im Blut

Bekifft Auto gefahren

polizei_feature11Weinheim, 30. Juni 2014. (red/pol) Über einen in der Birkenauer Talstraße in Schlangenlinien fahrenden Autofahrer wurde die Polizei in Weinheim am Sonntagmorgen gegen 09:30 Uhr informiert. Als die Beamten den 48-jährigen Mann eine halbe Stunde später zu Hause antrafen, bemerkten sie bei ihm deutliche Anzeichen, die auf den Konsum von Drogen hinwiesen. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Er wurde zum Revier gebracht, wo er eine Blutprobe abgeben musste. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten geringe Mengen Marihuana und Amphetamine. Den Führerschein musste der 48-Jährige abgeben. Er wird wegen Fahrens unter Drogeneinfluss angezeigt.

1,86 Promille gepustet

Wiederholte Trunkenheitsfahrt

Weinheim, 08. Mai 2014. (red/pol) Vergangenen Dienstagnachmittag erwischte die Polizei einen 51-jährigen Hemsbacher bei einer wiederholten Trunkenheitsfahrt.
[Weiterlesen…]

Situation zu spät erfasst

Mit über 1,8 Promille Unfall verursacht

polizei_feature11Weinheim, 29. April 2014. (red/pol) Mit über 1,8 Promille verursachte ein 35-jähriger Autofahrer am Sonntag um 19:00 Uhr in der Mannheimer Straße/Saarbrücker Straße. Ein 28-jähriger Opelfahrer hatte an der Ampel angehalten, da dies „rot“ zeigte. Der 35-Jährige erfasste die Situation zu spät und krachte ins Heck des Opel. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des 35-Jährigen bemerkt, ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Auf dem Revier entnahm ein Arzt eine Blutprobe, der Führerschein wurde sichergestellt.

Polizeikontrolle auf der B3

Zuviel „getankt“ – Lappen weg

Weinheim, 02. September 2013. (red/pol) Mit fast zwei Promille Alkohol im Blut war am Samstagmorgen ein VW-Fahrer auf der B3 unterwegs, als er gegen 05:30 Uhr von einer Streife des Polizeireviers Weinheim kontrolliert wurde. [Weiterlesen…]

Jetzt in der Röntegenstraße 2:

Zulassungs- und Führerscheinstelle Weinheim umgezogen

Weinheim, 09. Juli 2013. (red/pm) Die Zulassungsbehörde und die Fahrerlaubnisbehörde sind umgezogen. Das neue Verwaltungsgebäude befindet sich in der Röntgenstraße 2 in Weinheim. [Weiterlesen…]

Bislang keine Umtauschpflicht für alte Führerscheine

Neu ausgestellte EU-Führerscheine gelten nur fünfzehn Jahre

Heidelberg/Rhein-Neckar, 10. Januar 2013. (red/pm) Ab dem 19. Januar 2013 gelten neu ausgestellte EU-Führerscheine nur noch fünfzehn Jahre, dann müssen die EU-weit einheitlichen Führerscheine neu ausgestellt werden. Die Fahrerlaubnis bleibt aber bestehen.  Die Gebühr beträgt 24 Euro. Bislang gibt es  keine Umtauschpflicht für Alt-Dokumente, sie bleiben bis zum 19. Januar 2033 gültig. 

Information des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis:

„Alle ab dem 19. Januar 2013 neu ausgestellten Führerscheine werden auf 15 Jahre befristet. Ähnlich wie der Personalausweis, der alle zehn Jahre beantragt werden muss, wird auch der EU-weit einheitliche Führerschein mit dieser neuen Regelung künftig nur noch eine begrenzte Gültigkeit haben. Für die Neuausstellung nach Ablauf der 15 Jahre sind weder eine erneute Fahrprüfung noch ein Gesundheitstest erforderlich. Denn befristet wird lediglich das Führerscheindokument und nicht die Fahrerlaubnis. Die Befristung der LKW- und Busführerscheine auf 5 Jahre bleibt hiervon unberührt. Ältere Führerscheine in grau, rosa oder Scheckkartenformat müssen derzeit nicht umgetauscht werden. Sie bleiben bis zum 19. Januar 2033 gültig, ehe sie gegen die neue EU-Fahrerlaubnis eingetauscht werden müssen.

Biometrisches Lichtbild und ein gültiger Ausweis sind nötig

Für die Antragstellung werden ein aktuelles biometrisches Lichtbild, der Führerschein sowie ein gültiger deutscher Personalausweis oder Reisepass benötigt. Die Gebühr beträgt 24 Euro.

In der EU gibt es bislang mehr als 100 unterschiedliche Führerscheinmodelle, die durch den neuen europäischen Führerschein ersetzt werden sollen. Die EU verspricht sich dadurch auch eine höhere Fälschungssicherheit. Der Umtausch im 15-Jahres-Rhythmus soll zudem dafür sorgen, dass jeder Autofahrer ein relativ aktuelles Passfoto auf seinem Führerscheindokument hat.“

Weitere Informationen stehen im Internet unter: 

http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/StB-LA/fuehrerschein-2013.html

Fragen beantwortet auch die Führerscheinstellen im Rhein-Neckar-Kreis unter E-Mail: fahrerlaubnisse@rhein-neckar-kreis.de oder Tel. 06222 30734334.

1,1 Promille - Führerschein weg

Alkoholisierter Autofahrer versucht zu flüchten

Weinheim, 25. Februar 2012. (red/pol) „Am Samstagmorgen, gegen 03:00 Uhr, sollte ein 19-jähriger Pkw-Fahrer in der Bergstraße einer Kontrolle unterzogen werden. Beim Erkennen des Streifenwagens gab der 19-Jährige Gas und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit davon.

Nachdem er entgegen der Fahrtrichtung(Einbahnstraße) durch die Gutleuthausstraße gefahren war, stellte er seinen Wagen in der Hebelstraße ab und wollte sich zu Fuß entfernen. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Nachdem ein Alkoholtest einen Wert von über 1,1 Promille angezeigt hatte, musste der Fahrer auf dem Revier in Weinheim eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.“