Freitag, 22. September 2017

Der Stadtf├╝hrer und "Kilometerfresser" Franz Piva

„Aus der Zeit erz├Ąhlen – nicht von der Zeit“

Weinheim, 04. September 2014. (red/ld) Franz Piva hat es als Stadtf├╝hrer schon zu einer gewissen Ber├╝hmtheit gebracht. Er erkl├Ąrt die B├Ąume im Exotenwald und tratscht ├╝ber den Adel aus Kurf├╝rstenzeiten. Dabei ist Franz Piva beruflich weder Historiker noch Botaniker. Er wollte zwar F├Ârster werden, doch f├╝r Selbstverwirklichung war in seiner Jugend w├Ąhrend der Nachkriegszeit kein Platz. [Weiterlesen…]

Stadt- und Tourismusmarketing bietet wieder "Fackelrundg├Ąnge" an

Im Feuerschein durch die historische Altstadt

Das Stadtmarketing bietet wieder spannende F├╝hrungen durch die Altstadt an.

Weinheim, 31. August 2012. (red/pm) Die n├Ąchtlichen Fackelrundg├Ąnge sind neben den historischen Altstadtf├╝hrungen zur meist gebuchten und beliebtesten Weinheimer F├╝hrung geworden. In der gut eineinhalbst├╝ndigen F├╝hrung wird die geschichtstr├Ąchtige Weinheimer Altstadt in einer neuen Perspektive vorgestellt ÔÇô im romantischen Licht der beleuchteten Burgen und der Innenstadt.

Information des Stadtmarketing Weinheim: 

„Die Mauern des Schlosses erz├Ąhlen noch heute von der Zeit, da hier Kurf├╝rsten residierten, von amour├Âsen Geschichten bekannter Frauen, die im Schloss wohnten und von den Besitzern, die nach den Kurf├╝rsten kamen.

Franz Piva und Norbert Eimann werden sich bei dieser F├╝hrung vor allem dem ereignisreichen 17. Jahrhundert widmen, das mit seinen Kriegen die Bev├Âlkerung der Kurpfalz in gro├če Not und Elend st├╝rzte.

Durch die historischen Stadtviertel

Auch die Geschichte des Erbfolgekrieges (1688 bis 1697) findet Erw├Ąhnung, als der franz├Âsische General Ez├ęchriel Graf von M├ęlac im Auftrag des Sonnenk├Ânigs Ludwig XIV. mordend und brennend die Kurpfalz zerst├Ârte und Weinheim dadurch 1698 ÔÇ×Kurpf├Ąlzische ResidenzÔÇť und Universit├Ątsstadt wurde.

├ťber eine weitere Station, den Hutplatz mit der letzten vom Geb├Ąude noch erhaltenen Synagoge, ist auch der j├╝dische Teil Weinheims ein Thema, bevor die Tour in die engen Gassen des ehemaligen Gerberviertels f├╝hrt.

Buchung und Termine

Termin f├╝r die n├Ąchste ├Âffentliche Fackelf├╝hrung ist Freitag, der 7. September, um 20:30 Uhr. Treffpunkt ist am Marktplatzbrunnen vor dem Alten Rathaus. Die F├╝hrung dauert rund 1,5 Stunden und kostet 4 Euro pro Person. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die F├╝hrung kann auch individuell f├╝r Gruppen (ab 15 Personen) zu jedem gew├╝nschten Termin am Marktplatz oder im ├Ąltesten Stadtteil, am Rodensteinbrunnen, erfolgen. Mit einem ver├Ąnderten Inhalt (zum Beispiel Sagen) wird diese F├╝hrung auch sehr gerne f├╝r Kinderfeste wie Geburtstage gebucht.

Buchung und weitere Informationen beim Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e. V. unter Telefon 06201 / 87 44 50 oder info@weinheim-marketing.de.“