Samstag, 19. Oktober 2019

Acht Wohneinheiten geplant

Modernes Wohnen in der Weinheimer Altstadt

Wappen weinheimWeinheim, 26. Juni 2014. (red/pm) In der Altstadt wird vermehrt auch moderner Wohnraum geschaffen. Der Planer und Architekt Herbert Rohde hat dem Gemeinderat die Planung fĂŒr den Neubau einer Wohnanlage in der Grabengasse vorgestellt, in der in unmittelbarer Nachbarschaft zum historischen NotariatsgebĂ€ude acht Wohneinheiten entstehen werden. Die Stadtverwaltung hat den Bauantrag der Projektentwicklungsgesellschaft V+S kĂŒrzlich genehmigt, nachdem es im Jahr 2008 bereits eine genehmigte Bauvoranfrage gegeben hatte. Die Zufahrt zum neuen GebĂ€ude soll ĂŒber die Institutstraße erfolgen, die ParkplĂ€tze sind in einer Tiefgarage unterhalb der Bebauung untergebracht. In der Sitzung fĂŒhrte Rohde unter anderem aus, dass sich die StraßenflĂ€che durch den Neubau erweitert und einen Gehweg auf beiden Seiten zulĂ€sst.

Auf Gemeinderatsantrag zur Notariats-Bebauung

Planung Grabengasse wird im Juni vorgestellt

Weinheim, 14. Mai 2014. (red/pm) Dem Antrag von mehreren GemeinderĂ€ten auf Behandlung der Baumaßnahme Grabengasse 4, der Bebauung unterhalb des Notariats, im Gemeinderat kommt die Stadtverwaltung „selbstverstĂ€ndlich nach“. [Weiterlesen…]

Von GrĂŒndonnerstag bis Ostermontag

Mehr Busse ĂŒber Ostern

Weinheim, 16. April 2014. (red/pm) Die Weinheimer Stadtbuslinien fahren ĂŒber Ostern abends lĂ€nger, um die Passagiere besser von ihren AusflĂŒgen und FreizeitaktivitĂ€ten abzuholen. [Weiterlesen…]

Zeugenaufruf

Bei Unfall ĂŒber Fahrradlenker geflogen

Weinheim, 09. April 2014. (red/pol) Vergangenen Sonntagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall in der Roten Turmstraße/Grabengasse, bei dem ein Bus- und ein Radfahrer beteiligt waren. [Weiterlesen…]

Handarbeiten im DRK-Second-Hand-Laden

Nachlass von Gisela Plebst fĂŒr guten Zweck

Weinheim, 26. November 2013. (red/pm) Ein Teil des Nachlasses der verstorbenen Gisela Plebst wird am 29. und 30. November fĂŒr den guten Zweck verĂ€ußert. [Weiterlesen…]

Aufwertung des Amtshausplatzes beschlossen

„StĂ€dtebauliches Juwel“ soll schöner werden

Weinheim, 21. November 2013. (red/ld) Der Amtshausplatz ein Höhepunkt des StĂ€dtebaus? Ein klares Nein war gestern dazu aus dem Gemeinderat von allen Fraktionen zu hören. Eine Aufwertung des Platzes, der Auf- und Abfahrten sowie der sĂŒdlichen Institutsstraße und der Grabengasse beschlossen die Mitglieder mit acht Gegenstimmen und einer Enthaltung. Eine Mehrheit fĂŒr eine Lösung mit Neubau auf dem Platz kam nicht zu Stande. [Weiterlesen…]

Pflasterarbeiten in FußgĂ€ngerzone frĂŒher fertig als geplant

Punktlandung in der FußgĂ€ngerzone

FGZ fast fertig

Die Rundum-Erneuerung der Weinheimer FußgĂ€ngerzone ist nun fast beendet. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 21. Juni 2013. (red/pm) Die Pflasterarbeiten der Weinheimer FußgĂ€ngerzone werden frĂŒher fertig als geplant. Die Einweihung erfolgt am 12. und 13. Juli, inklusive Verkaufslanger Nacht und Pflastersteinfest. [Weiterlesen…]

BĂŒrger-Info zur FußgĂ€ngerzone am 31. Januar 2013

FußgĂ€ngerzone biegt auf die Zielgerade ein

Weinheim, 23. Januar 2013. (red/pm) Die Neugestaltung der Weinheimer FußgĂ€ngerzone biegt in diesem Jahr endgĂŒltig auf die Zielgerade ein. Anfang MĂ€rz wird der dritte und letzte Bauabschnitt der Einkaufsmeile begonnen.

Information der Stadt Weinheim:

„Nach dem Bereich um die „Reiterin“ und der Strecke bis zum Windeckplatz, steht in diesem FrĂŒhjahr die Pflasterung und Verschönerung des Abschnitts zwischen Windeckplatz und Grabengasse bevor. Bis zur Kerwe im Sommer soll alles fertig sein. Der Rest der FußgĂ€ngerzone soll spĂ€ter genauso hergerichtet sein wie die ersten beiden Abschnitte, also mit hochwertigem Naturgranit.

Das Weinheimer Tiefbauamt hat schon bei den ersten beiden Abschnitten eine sehr enge Abstimmung mit den Hausbesitzern und insbesondere den LadengeschĂ€ften gesucht, um die BeeintrĂ€chtigung so niedrig wie möglich zu halten. So auch diesmal. Die BĂŒrgerbeteiligung beginnt diesmal mit einer BĂŒrgerinfo-Veranstaltung am Donnerstag, 31. Januar, 19 Uhr, im Alten Rathaus am Marktplatz. BĂŒrgermeister Dr. Torsten Fetzner und die Vertreter des Fachamtes werden dann die Planung in ihren einzelnen Abschnitten erlĂ€utern, sowie ĂŒber die geplante Andienung der GeschĂ€fte, den Bauablauf und die VerkehrsfĂŒhrung informieren. Interessierte BĂŒrgerinnen und BĂŒrger sind herzlich eingeladen.“

Weinheimer Weinmeile wird mit 15 Bergstraßen-WeingĂŒtern kulinarisch

Meile mit weinseligen Leckereien

Ein sicheres Zeichen fĂŒr den Herbst? Die Weinsaison ist da

Weinheim, 02. Oktober 2012. (red/pm) Herbstliches Nudelgericht, Wildschweinschinken, Antipasti-Teller und frisch gerĂ€ucherte Forellen aus dem Odenwald – die Weinheimer Weinmeile, die seit neun Jahren in der FußgĂ€ngerzone die hessischen und badischen Winzer vereint, entwickelt sich in diesem Jahr kulinarisch.

Information der Stadt Weinheim:

„Nachdem sich die Weinfreunde der Region in den letzten Jahren immer wieder passende Leckereien zum Wein gewĂŒnscht haben, greifen die Winzer jetzt auch zum Kochlöffel. „Das wird eine deutliche Steigerung der AttraktivitĂ€t dieser Veranstaltung sein, eine doppelte Gastfreundschaft“, schĂ€tzt City-Managerin Maria Zimmermann, deren BĂŒro fĂŒr Stadt- und Tourismusmarketing fĂŒr die Organisation der „Weinheimer Weinmeile“ verantwortlich ist.

Das einzige Treffen der Winzer beiderseits der Landesgrenze findet in diesem Jahr am Samstag, 13. Oktober, von 10:00 bis 17:00 Uhr statt – die jetzt kulinarisch aufgewerteten Weinbuden stehen auf der kompletten FußgĂ€ngerzone zwischen „Reiterin“ und Grabengasse.

Es sind wieder 15 WeingĂŒter von Bensheim bis Heidelberg. Die beiden großen Winzergenossenschaften – Heppenheim und Schriesheim – sind dabei, die DomĂ€ne Bergstraße, die WG Hemsbach, dazu die privaten WeingĂŒter BrĂŒcke-Ohl aus Groß-Umstadt, Clauer aus Heidelberg, Freiberger in Heppenheim, Montana in Bensheim, Rothweiler in Bensheim-Auerbach, Schröder in Heddesheim (mit Weinbergen in Weinheim), Simon-BĂŒrkle in Zwingenberg, Teutsch in Hirschberg, dazu kommt die Vinothek Spundloch in Bensheim – also die ganze Bandbreite der Hessischen und Badischen Bergstraße. Morgens um 10:00 Uhr kommen die Weinhoheiten der Bergstraße zusammen, um die Weinmeile gemeinsam zu eröffnen.

Bei der Einteilung gibt es ein paar Änderungen, zum Beispiel baut die Winzergenossenschaft Schriesheim ihren Stand auf dem Windeckplatz auf, wo es dann auch Sitzmöglichkeiten gibt. Dort werden zum Wein frisch gerĂ€ucherte Forellen aus dem Odenwald auf Baquettes der BĂ€ckerei BĂŒrck gereicht, daneben wird das Weingut Clauer von den Hobbyköchen der „Gschmacksach’“ unterstĂŒtzt. Das Restaurant „Tafelspitz“ wird das Weingut Schröder unterstĂŒtzen, die Weingalerie „Spundloch“ wird Wildschweinschinken mitbringen.

Ideen und Angebote bringen auch die EinzelhĂ€ndler und CafĂ©-Betreiber der FußgĂ€ngerzone und der anliegenden Straßen; die BĂ€ckerei BĂŒrck bietet Weinknorze, Rieslingbaquette, eine Weintorte und Metzgermeister Heinrich PflĂ€sterer brĂ€t pikante ZwirnswĂŒrste. Weitere EinzelhĂ€ndler bieten Waren und Produkte zum Thema Wein.

Ein echtes „Zuckerle“ bietet in diesem Jahr das Weingut Rothweiler mit einer „Aroma-Bar“, die fĂŒr spannende Erlebnisse sorgt. An dieser Station können die Weinfreunde ihre Nasen testen und Aromen bestimmen – quasi als Training fĂŒr das echte Verkosten der Weine.

Info: Weinheimer Weinmeile mit kulinarischen Angeboten von WeingĂŒtern der Hessischen und Badischen Bergstraße am Samstag, 13. Oktober, 10:00 bis 17:00 Uhr, in der Weinheimer FußgĂ€ngerzone.