Freitag, 19. April 2019

Mannheim: Staatsanwaltschaft erlÀsst Haftbefehl

22-JĂ€hrige soll Rentnerinnen mit „Enkeltrick“ um 60.000 Euro betrogen haben

Mannheim/Weinheim, 29. Oktober 2014. (red/pm) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen eine 22-jÀhrige Ludwigshafenerin erlassen. Sie steht im dringenden Verdacht, im Februar und April 2014 zwei Rentnerinnen in Weinheim und Pforzheim um insgesamt 60.000 Euro betrogen zu haben.
[Weiterlesen…]

Spannende Ermittlungen vs. Sommerloch mit Moneten und Geldadel

Schmiergeld-Razzia: Haftrichter entscheidet heute

cargo city

Bei der Vergabe von ErbpachtbauplĂ€tzen auf dem GelĂ€nde Cargo City SĂŒd soll Schmiergeld geflossen sein. Foto: Fraport AG Fototeam Stefan Rebscher

 

Rhein-Neckar/Viernheim/Weinheim/Heidelberg, 10. Juli 2013. (red) Der Sommer 2013 bringt eventuell einen Wirtschaftskrimi. Seit Jahren ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt – gestern hat sie zugeschlagen. Bundesweit wurden 28 Wohnungen und BĂŒros von 200 Beamten und 14 StaatsanwĂ€lten durchsucht. Drei von zehn VerdĂ€chtigen wurden vorlĂ€ufig festgenommen, Werte in Höhe von knapp drei Millionen Euro beschlagnahmt. Und als wĂ€re das nicht alles spannend genug, gibt es fĂŒr unsere Region einen „großen“ Namen: JĂŒrgen B. Harder – der mit der van Almsick. [Weiterlesen…]

200.000 Euro Schaden durch Einbrecherbande verursacht

FĂŒnfköpfige Einbrecherbande geschnappt

Weinheim/Mannheim/Heppenheim/Viernheim, 17. April 2013. (red/pol) Eine Ermittlungsgruppe der Weinheimer Polizei hat eine fünfköpfige Einbrecherbande überführt. Die fünf Männer zwischen 18 und 29 Jahren sollen für insgesamt 43 Straftaten verantwortlich sein. Außerdem wurden 13 weitere Tatverdächtige ermittelt. Der Schaden, den die Gruppe verursacht haben soll, wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. [Weiterlesen…]

Mannheimer Staatsanwaltschaft erwirkt Haftbefehl

39-JĂ€hriger nach Einbruch auf frischer Tat festgenommen

Weinheim, 27. Dezember 2012. (red/pol) 39-JĂ€hriger nach Einbruch in Weinheim-LĂŒtzelsachsen auf frischer Tat festgenommen – Mannheimer Staatsanwaltschaft erwirkt Haftbefehl.

Information der Polizeidirektion Heidelberg:

„Festgenommen wurde in der Nacht zum Donnerstag ein 39-JĂ€hriger Mann der dringend verdĂ€chtig ist, wenige Minuten zuvor in ein Haus in der Schlossgasse eingebrochen zu sein und
in der Heckengasse dies zumindest versucht zu haben. Gegen 2 Uhr hatte ein Zeuge verdĂ€chtige GerĂ€usche wahrgenommen und umgehend die Polizei verstĂ€ndigt. Mehrere Fahndungsstreifen des Polizeireviers Weinheim fuhren zum Tatort und konnten in der Wallstraße zwei MĂ€nner, auf die die zuvor abgegebene Beschreibung zutraf, feststellen. Beim Erkennen der Fahnder trennte sich das Duo und flĂŒchtete in unterschiedliche Richtungen. Der 39-JĂ€hrige konnte dann in der Schlossgasse gestellt und festgenommen werden. Bei der
durchgefĂŒhrten Durchsuchung konnten dann mehrere hundert Euro Bargeld und zwei Kreditkarten aufgefunden werden, die aus dem Einbruch in der Schlossgasse stammten.

Anschließend wurde der TatverdĂ€chtige auf die Polizeiwache gebracht. Die Mannheimer Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl, der im Laufe des Freitagmorgens durch das Amtsgericht Mannheim erlassen wurde. Anschließend wurde der Festgenommene in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zu den VorwĂŒrfen schwieg der 39-JĂ€hrige bislang, ebenso macht er keinerlei Angaben zu seinem MittĂ€ter.

In der Bachwiesenstraße und Im BĂ€rle hatten sich in der gleichen Nacht zwei weitere EinbrĂŒche zugetragen, bei denen der/die TĂ€ter jeweils unverschlossene TĂŒren geöffnet und ebenfalls Bargeld, Schmuck, Laptops u.a. erbeutet hatten. Zeugen, die hierzu sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich mit dem Polizeirevier Weinheim in Verbindung setzen. Ob die beiden EinbrĂŒche und neun weitere Taten, die sich in den letzten fĂŒnf Wochen in Hemsbach, Laudenbach und Weinheim zugetragen hatten, dem gleichen TĂ€terkreis zugeordnet werden können, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen, die durch das Polizeirevier in Weinheim gefĂŒhrt werden.“