Freitag, 13. Dezember 2019

Einbrecherbande muss sich vor Landgericht Mannheim verantworten

HeroinsĂŒchtig mit 14 Jahren

Seit gestern mĂŒssen sich sechs MĂ€nner im Alter zwischen 18 und 37 Jahren wegen einer Serie von EinbrĂŒchen vor dem Landgericht Mannheim verantworten.

Seit gestern mĂŒssen sich sechs MĂ€nner im Alter zwischen 18 und 37 Jahren wegen einer Serie von EinbrĂŒchen vor dem Landgericht Mannheim verantworten.

 

Mannheim/Rhein-Neckar, 18. Juli 2013. (red/ae/ld) Zwei Verhandlungstage, zwei Unterbrechungen von jeweils zwei Stunden. So beginnt das Verfahren gegen sechs MĂ€nner aus Weinheim und Viernheim im Alter zwischen 18 und 37 Jahren. Die Beschuldigten sollen zwischen April und November 2012 in Weinheim, Hemsbach und Viernheim eine Serie von Firmen- und GeschĂ€ftseinbrĂŒchen begangen haben. Jedes Mal ging es um Drogen. Aus der Sucht wollen einige Angeklagten nun aussteigen – sagen sie. [Weiterlesen…]

Polizei: Kein Hinweis auf Rauschgift-Szene

HeroinhÀndler in Weinheim festgenommen

Weinheim, 30. Januar 2012 (red/pol) Am Donnerstag wurde ein 28-jĂ€hriger Weinheimer wegen Verdachts auf Heroinhandel festgenommen. Knapp dreißig Gramm Heroin wurden in der Wohnung des VerdĂ€chtigen beschlagnahmt.

Nach Auskunft der Pressestelle ist der Mann einer geregelten Arbeit nachgegangen und bislang nicht auffĂ€llig geworden. 30 Gramm Heroin und 30 Gramm Streckmittel ergeben 60 Gramm verkaufsfĂ€hige „Ware“ im Wert von rund 6.000 Euro, die der illegale Nebenverdienst hĂ€tte „bringen können“.

Auf Nachfrage erklĂ€rte ein Polizeisprecher, dass die Nachricht nicht berunruhigen muss: „Es gibt keine Heroinszene in Weinheim und Umgebung.“ TatsĂ€chlich gebe es vereinzelte Konsumenten, aber die aktuellen Drogen seien eher Kokain und Amphetamine: „Eben alles, was euphorisiert.“

Man gehe von einer Drittelregel aus: Ein Drittel der Junkies sterben, ein Drittel schafft den Absprung und ein Drittel muss mit der Sucht „zurechtkommen“ – das seien auch die Abnehmer.

Die Polizei ist den Konsumenten und anderen HĂ€ndlern ebenfalls auf der Spur.

Information der Polizei Heidelberg:

„Festgenommen wurde am vergangenen Donnerstag (26.Januar) ein 28-jĂ€hriger Weinheimer, der im dringenden Verdacht steht, seit mindestens einem Jahr mit Heroin zu handeln.

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen den Beschuldigten Haftbefehl erwirkt; er sitzt seit Freitag in Untersuchungshaft. Die Weinheimer Kriminalpolizei war dem VerdĂ€chtigen im FrĂŒhjahr 2011 nach einem Hinweis aus der Szene auf die Spur gekommen.

Es schlossen sich langwierige verdeckte Ermittlungen an, in denen der Beschuldigte zunÀchst identifiziert wurde. Im weiteren Verlauf erhÀrtete sich der Verdacht soweit, dass die Staatsanwaltschaft Mannheim im Januar einen Haftbefehl gegen den Mann erwirkte.

Er wurde am 26.Januar an seiner ArbeitsstĂ€tte in Weinheim vorlĂ€ufig festgenommen, bei der Durchsuchung seines Pkw fanden die Ermittler knapp dreißig Gramm des Rauschgifts sowie etwa die gleiche Menge Streckmittel.

In seiner Wohnung wurden noch einmal 20 Ampullen mit einem Heroin-Ersatzmittel beschlagnahmt. Die Ermittlungen gegen Lieferanten und Abnehmer des mutmaßlichen RauschgifthĂ€ndlers dauern an.“