Sonntag, 19. Januar 2020

7. Wein im Park Veranstaltung von Hutter im Schloss

„Riesling bleibt der Renner“

hutter im schloss-131010- IMG_4395

Jan Hutter – Gastronom und Weinkenner.

 

Weinheim/Rhein-Neckar, 10. Oktober 2013. (red/aw) Am 3. Oktober veranstaltete Jan Hutter mit seinem Team vom Restaurant Hutter im Schloss bereits zum siebten Mal „Wein im Park“. Mit Hilfe von 23 Winzern und FachhĂ€ndlern prĂ€sentierte der passionierte Weintrinker und Koch den GĂ€sten eine interessante Palette von erlesenen Weinen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Besonders die neue Generation der Winzer in Deutschland hat es dem Gastronom angetan. Über welche Trends er sich in der Branche besonders freut und welche Dinge es auch fĂŒr Gelegenheitsgenießer zu beachten gilt, veriet er im GesprĂ€ch mit uns. [Weiterlesen…]

Poetry Slam am 25. Juni

Dichten mit Gitarre

Dichten vorm Schloss

Der Dichterwettstreit vor dem Schloss. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 24. Juni 2013. (red/pm) Morgen findet im Rahmen des Kultursommers ein „Poetry Slam“-Wettbewerb vor dem Weinheimer Schloss statt. Sebastian Strodtbeck begleitet die Dichterei an der Gitarre. [Weiterlesen…]

creActiv legt Jahresbericht vor

Mit Begeisterung zum Erfolg!

Besuch beim Luftsportverein. Foto: Stadt Weinheim.


Weinheim, 08. Oktober 2012. (red/pm) Seit 1978 arbeiten an der ehemaligen Gesamt-Schule – der heutigen Dietrich-Bonhoeffer-Schule – sozialpĂ€dagogische FachkrĂ€fte mit. Seit einigen Jahren unterstĂŒtzt der Verein „creActiv – Soziokulturelle Schulprojekte e.V.“ die erfolgreiche SozialpĂ€dagogik in der Schule.

Information der Stadt Weinheim:

„Durch diese Kooperation ist es gelungen, die modellhafte Arbeit auch in Zeiten knapper Ressourcen am Leben zu halten. Neben dem Erziehungs- und Sozialwissenschaftler Ben Schmidt gehören Jan Hutter – ehemaliger Schulsprecher, heute Gastronom – und Michael Hofmann, ehemaliger SchĂŒler, heute GeschĂ€ftsfĂŒhrer – zum Vorstand des Vereins. Sie werden von der SozialpĂ€dagogin Carola Pohle-Arslan unterstĂŒtzt. Die ehemalige Mutter von zwei Abiturienten ist heute Finanz-Beraterin.

Überhaupt ist es ein Merkmal der Initiative, dass die Arbeit von ehemaligen Eltern und SchĂŒlern getragen wird. Brigitte Menzel und Antje Wegner-Michler sind fĂŒr die Verwaltung zustĂ€ndig. Gernot Sam und Kai Deckert engagieren sich in der SchĂŒlerwerkstatt. Thomas Rauch und Daniel Menzel betreuen den Grafik-Design Bereich. Alexander Schildhauer und Sebastian Strodtbeck helfen bei den Musikveranstaltungen. Rick Hutter und Walter Rall stehen fĂŒr sportliche AktivitĂ€ten zur VerfĂŒgung. Rolf Zeitler unterstĂŒtzt die Öffentlichkeitsarbeit.

Durch PrĂŒfungsprojekte zum Erfolg

Im zurĂŒckliegenden Schuljahr konnte die Arbeit von creActiv mit den verschieden Projekten wieder rund 100 SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aller Schularten erreichen. Der Schwerpunkt lag dabei im Übergangsbereich Schule / Beruf. Vor allem auf Grund der PrĂŒfungsprojekte gelang es fĂŒr viele SchĂŒler die Schulzeit sehr erfolgreich zu beenden. Insbesondere zwei Werkrealschul Abschlussprojekte können als „Highlights“ gelten. Bei „Warum Flugzeuge fliegen?“ erstellte die Gruppe eine umfassende Ausstellung ĂŒber die Geschichte der Luftfahrt. Sie veranschaulichten mit zahlreichen Experimenten das „Wunder des Fliegens“. Bei einer Exkursion zum Luftsport-Verein Weinheim konnten die Jugendlichen das Gelernte unmittelbar erleben.

Beim „Flying BĂŒfett“ setzten sich die SchĂŒler mit leckeren Feinkost-Happen auseinander. Sie lernten u. a., dass das TellerbĂŒfett auf Napoleon zurĂŒck geht. Es darf heute bei keinem Empfang fehlen. Neben dem Herstellen von CanapĂ©s und Cocktails brachte Heiko Stilgenbauer den SchĂŒler den richtigen Schliff beim Service bei. Auch der Restaurantleiter von Hutter im Schloss ist ehemaliger SchĂŒler der DBS. Die Kommission war ĂŒber die originelle und schmackhafte PrĂŒfung begeistert. Bei beiden PrĂŒfungs-Gruppen lautete das Ergebnis: „sehr gut!“

Alle PrĂŒflinge vermittelt

Besonders erfreulich ist fĂŒr creActiv, dass alle betreuten PrĂŒflinge in eine Ausbildung vermittelt werden konnten. Darunter sind so anspruchsvolle Betriebe wie die Stadtwerke und Elektro Ahmend in Weinheim oder das ausgezeichnete Unternehmen R & S Solutions in Mannheim. Dieser Erfolg gelang durch die intensive und enge Zusammenarbeit der sozialpĂ€dagogischen Arbeit in der Schule mit Marie A. Mayer und Daniel Merck vom Stadtjugendring. „Vernetzung“ gehört von Anbeginn zu dem Konzept dieses sozial-ökologischen Hilfeansatzes.

Die renovierte die RĂ€umlichkeiten von creActiv. Sie baut im neuen Schuljahr die Ausstattung fĂŒr den SchĂŒlerclub im Vorraum. Sessel und ein Sofa aus Holz entstehen. Außerdem wird eine BĂŒhne aus alten Tischen gebaut. Darauf werden die von creActiv betreuten Newcommer-Bands ihre erste BĂŒhnenerfahrung sammeln können.

NatĂŒrlich half die sozialpĂ€dagogische Einrichtung wieder bei der Organisation eines Fußball-Turniers. In der neuen Saison möchte man den Basketball an der Schule wieder beleben. Zudem wird die Sozialwissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft ihr Projekt ĂŒber „Sklaverei“ mit einer Ausstellung zum Thema „The Birth of the Black American Citizen“ fortfĂŒhren. Kooperationspartner ist hierbei erneut das Deutsch-Amerikanische Institut (dai) in Heidelberg.

Mitte November wird die Jahreshauptversammlung von creActiv in Hutter-im Schloss stattfinden. Neben Neuwahlen stehen dann auch SatzungsĂ€nderungen auf der Tagesordnung.“

Mehrere hundert Feinschmecker bei Hutter im Schloss

Wein im Park

Weinheim, 08. Oktober 2012. (red/pm) „Wein im Park“ bei Hutter im Schloss ist ein Event der Gaumenfreude. Insgesamt 16 namhafte und innovative Winzer prĂ€sentieren ihre Weine und Sekte bereits zum sechsten Mal. Mehrere hundert Besucher kosteten zwischen 14:00 und 19:00 Uhr edle Tropfen und ließen sich vom Hutter-Team mit Flammkuchen und Tapas verwöhnen. [Weiterlesen…]