Donnerstag, 23. November 2017

Einige Haltestellen entfallen auf unbestimmte Zeit

Umleitung f├╝r den Bus nach L├╝tzelsachsen

Weinheim, 08. Oktober 2014. (red/pm). Wegen Stra├čenbauma├čnahmen auf der ├ťberleitung der Muckensturmer Stra├če auf die B3 in Richtung L├╝tzelsachsen muss der Busverkehr zwischen Hohensachsen und L├╝tzelsachsen Bahnhof bis auf Weiteres umgeleitet werden. [Weiterlesen…]

Zeugenaufruf

Nach Diebstahl in Drogeriemarkt fl├╝chtig

Weinheim, 02. August┬á2014. (red/pol) Weil er in einem Drogeriemarkt in der Bergstra├če den Sicherheitsalarm ausl├Âste, wird ein bislang unbekannter m├Ąnnlicher T├Ąter gesucht. [Weiterlesen…]

Drei Mandelb├Ąume geplanzt

Bl├╝hender Ortseingang in L├╝tzelsachsen

Weinheim, 03. April 2014. (red/pm) Der Ortseingang in L├╝tzlesachsen bl├╝ht besonders sch├Ân. Damit das auch so bleibt, hat die Vorstandschaft des Obst-, Wein- und Gartenbauvereins drei bl├╝hende Mandelb├Ąume gepflanzt. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschlie├čt weitere Beteiligung an Linienb├╝ndel "Odenwald S├╝d"

Bus 682 wird verl├Ąngert

Hirschberg/Weinheim, 13. Dezember 2013. (red/ld) Die Buslinie 682 k├Ânnte ab dem 01. Juni 2014 weiter durch Gro├čsachsen fahren. Am Mittwoch beschloss der Hirschberger Gemeinderat einstimmig die Beteiligung an der Finanzierung des Linienb├╝ndels „Odenwald S├╝d“ durch die Stadt Weinheim bis nach Gro├čsachsen. Nun muss die Stadt Weinheim entscheiden, ob sie die Linie 682 wieder in das Linienb├╝ndel „Odenwald S├╝d“ aufnimmt. [Weiterlesen…]

Mehr Platz am OEG-Bahnhof – Marodes Geb├Ąude wurde abgerissen


Guten Tag!

Weinheim, 07. Juli 2011. (red/pm) Das marode Geb├Ąude des OEG-Bahnhofs in L├╝tzelsachsen wurde jetzt abgerissen. Dort k├Ânnten nun Park-and-Ride-Stellpl├Ątze entstehen.

Information der Stadt Weinheim:

Abriss des OEG-Bahnhofgeb├Ąudes in L├╝tzelsachsen.

„Wohnen konnte dort schon eine Weile niemand mehr. Im 1959 erbauten Geb├Ąude des L├╝tzelsachsener OEG-Bahnhofs waren die W├Ąnde verschimmelt, die Installationen waren noch aus der Bauzeit, im Keller stand ├Âfter Wasser, die Gasthermen waren ├Ąlter als zehn Jahre. Also nutzte die Stadt Weinheim jetzt – nach Zustimmungen in den politischen Gremien – die passende Gelegenheit zum Abriss des maroden Geb├Ąudes. Wegen der aktuellen Arbeiten an den OEG-Gleisen konnte das jetzt reibungslos geschehen. Zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt w├Ąre der Schienenverkehr betroffen gewesen, die Stadt h├Ątte Behinderungen im Fahrplan ersetzen m├╝ssen. So war der Abriss eine Angelegenheit weniger Stunden.

ÔÇ×Eine Sanierung h├Ątte sich nicht mehr gelohnt, w├Ąre wirtschaftlich nicht darstellbar gewesenÔÇť, erkl├Ąrte jetzt Architekt Thomas Baier vom Weinheimer Amt f├╝r Immobilienwirtschaft, der den Abriss vorbereitete. Schon wegen der Lage an B3 und OEG-Linie ÔÇ×w├Ąren zwei Wohnungen entstanden, die niemand mieten m├ÂchteÔÇť. F├╝r die Sanierungssumme, die dort n├Âtig gewesen w├Ąre, k├Ânne man an anderer Stelle mindestens drei st├Ądtische Wohnungen sanieren. Rund 20 000 Euro hatte der Hauptausschuss des Gemeinderates in seiner Juni-Sitzung f├╝r den Abriss bewilligt.

Die frei gewordene Fl├Ąche verbessere nun die Situation am Bahnsteig deutlich, argumentiert Baier. Nach Pr├╝fung der planerischen Rahmenbedingungen k├Ânnten dort auch Park-and-Ride-Stellpl├Ątze entstehen.“

Einen sch├Ânen Tag w├╝nscht
Das weinheimblog