Sonntag, 19. November 2017

Aktion startet am 5. Januar und soll Bekenntnis fĂŒr eine "offene Stadtgesellschaft" sein

„Weinheim bleibt bunt“ lĂ€dt zum Spazieren ein

Weinheim, 30. Dezember 2014. (red). Nachdem die NPD bereits zwei Mal hintereinander ihren Bundesparteitag in Weinheim abgehalten hat und auch 2015 die Stadthalle im November wieder belegen will, haben sich verschiedene BĂŒndnisse gebildet, um sich rechtsradikalen Strukturen entgegenzustellen. „Weinheim bleibt bunt“ will im kommenden Jahr am jeweils 1. Montag eines Monats einen „Bekenntnis-Spaziergang“ anbieten, der fĂŒr ein offene, „bunte“ Stadtgesellschaft eintreten soll. [Weiterlesen…]

Freitag, 5.9.2014, 18 Uhr an der Reiterin

Mahnwache fĂŒr Menschenrechte und fĂŒr den Schutz von Christen und Yeziden im Irak und Syrien

Weinheim, 04. September 2014. (red/pm) Die GAL in Weinheim ruft am kommenden Freitag, 5. September 2014, zu einer Mahnwache fĂŒr die Menschenrechte und gegen den Terror der Milizen der Organisation „Islamischer Staat“ auf. Diese findet um 18 Uhr an der „Reiterin“ in der Weinheimer FußgĂ€ngerzone statt. [Weiterlesen…]

DGB kĂŒndigt Demo gegen NPD-Kundgebung in Ladenburg an

Wehrhafte Demokratie vs. Ignoranz

gegendemo nazis raus-130817- IMG_8844

Ladenburg, 30. August 2013. (red/ld) Aktualisiert: Als „Unsolidarisch und problematisch“ bezeichnet Bernd Schuhmacher, Vorsitzender des Deutschen Gerwerkschaftsbund-Ortsverbands Ladenburg, die Entscheidung der Stadtverwaltung, eine Demonstration gegen die NPD-Kundgebung in Ladenburg morgen zu verzichten. Er hat eine Gegendemonstration für 14:00 Uhr angekündigt. Treffpunkt ist der Wasserturm in Ladenburg. [Weiterlesen…]

Am kommenden Samstag Protestaktion in Weinheim und Hemsbach

Demokratischer Protest gegen NPD-Kundgabe

npd bundesparteitag 2013 -20. April 2013 -0037

Bereits im April hatten sich Weinheimer, inklusive OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard, in Sulzbach zum Protest gegen die NPD versammelt. (Archivbild)

 

Weinheim, 29. August 2013. (red/pm) Die rechtsextremistische NPD will am kommenden Samstag, den 31. August, an der Bergstraße Station machen. Angemeldet hat sie Kundgebungen um 14:30 Uhr in Ladenburg auf dem Carl Benz Platz, um 16:30 Uhr in Weinheim in der FußgĂ€ngerzone und um 18:00 Uhr in Hemsbach an der Ecke Tilsiter Straße/Thoma Straße. [Weiterlesen…]

Wehrhafte Demokratie vs. Ignoranz

gegendemo nazis raus-130817- IMG_8844

Ladenburg, 30. August 2013. (red/ld) Aktualisiert: Als „Unsolidarisch und problematisch“ bezeichnet Bernd Schuhmacher, Vorsitzender des Deutschen Gerwerkschaftsbund-Ortsverbands Ladenburg, die Entscheidung der Stadtverwaltung, eine Demonstration gegen die NPD-Kundgebung in Ladenburg morgen zu verzichten. Er hat eine Gegendemonstration für 14:00 Uhr angekündigt. Treffpunkt ist der Wasserturm in Ladenburg. [Weiterlesen…]

Ab Montag soll die Maßnahme schnell umgesetzt werden

Pflasterarbeiten in der FußgĂ€ngerzone

Hier soll zĂŒgig gepflastert werden.

 

Weinheim, 04. MĂ€rz 2012. (red/pm/Fotos: Stadt Weinheim) Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, sagt man. Manchmal sind es auch BauzĂ€une. Am Montag beginnt nun definitiv die Verschönerung der Weinheimer FußgĂ€ngerzone. Am Donnerstag und am Freitag hat die beauftragte Baufirma gemeinsam mit dem Weinheimer Tiefbauamt die Baustelle eingerichtet und vorbereitet, wie man am Eingang zur FußgĂ€ngerzone gut sehen kann.

Information der Stadt Weinheim:

Der erste Bauabschnitt beginnt direkt hinter der Einfahrt zum Kino „Modernes Theater“ an der Commerzbank, umfasst die ersten drei HĂ€user und soll bis zum Monatsende schon abgeschlossen sein. Am 26. MĂ€rz wechseln die Pflasterarbeiten die Straßenseite.

FĂŒr Karl-Heinz Bernhardt, den Leiter des Weinheimer Tiefbauamtes, sind es „sehr sportliche Termine“. Die Stadt will den nĂ€chsten Bauabschnitt der Verschönerung ihrer Einkaufsmeile – von der „Reiterin“ bis zum Windeckplatz – so schnell abwickeln, wie es geht.

GeschÀfte bleiben zugÀnglich

BĂŒrgermeister Dr. Torsten Fetzner, Amtsleiter Karl-Heinz Bernhardt und Landschaftsplaner Michael Palm haben jetzt nochmal versichert, dass wĂ€hrend der Arbeiten die ZugĂ€nglichkeit zu jedem GeschĂ€ft tĂ€glich gewĂ€hrleistet sei. „Das ist unsere oberste Zielstellung“, betonte Bernhardt.

Bis zum 31. Juli soll die Strecke zwischen „Reiterin“ und FußgĂ€ngerzone so hergestellt sein wie derzeit vor der Weinheim Galerie und am Karlsberg.

Also mit rötlichem Naturstein und einem aufgerĂ€umten Funktionsband, auf dem sich das „Mobiliar“ befindet, also BĂ€nke, Abfalleimer, BĂ€ume und SpielgerĂ€te. „Das wird eine richtig edle FußgĂ€ngerzone“, wirbt Karl-Heinz Bernhardt fĂŒr die Wichtigkeit der Maßnahme, die eine deutliche Aufwertung der Weinheimer Innenstadt bedeute.

Auch Planer Palm verweist darauf:

„Das Thema AufenthaltsqualitĂ€t ist besonders wichtig, es soll ein öffentlicher Raum werden, der Spaß macht.“

Deshalb seien unter anderen auch BÀume vorgesehen, die in gerÀumige Baugruben versenkt werden, um möglichst lange lebensfÀhig zu sein.

In sechs Abschnitten sollen die Pflasterarbeiten vorgenommen werden, um einzelne LadengeschĂ€fte wĂ€hrend der Bauarbeiten nur so gering wie möglich einzuschrĂ€nken. So arbeite sich die Firma immer weiter voran, erklĂ€rt Bernhardt, der gleichzeitig jedem Anlieger anbot, fĂŒr individuelle Absprachen zur VerfĂŒgung zu stehen.

Zeitliche Planung der Bauabschnitte.

 

Höhere Auflagen

Er betont auch, dass die Firma GÀrtner diesmal viel mehr Auflagen einzuhalten habe, was die GerÀusch- und StaubbelÀstigung angehe.

Die Steine werden nass geschnitten, so weit es geht außerhalb der Baustelle und fĂŒr einen besonderen LĂ€rmschutz seien ebenso Vorkehrungen getroffen. Baustelleneinrichtungen seien in der Benderstraße und – wie bereits bei den Kanalarbeiten im letzten Jahr – auf dem Amtshausplatz vorgesehen.

City-Managerin Maria Zimmermann hat darauf verwiesen dass sie aktive EinzelhĂ€ndler gemeinsam mit dem Verein „Lebendiges Weinheim“ kreative Aktionen anpacke, um das Einkaufen in Weinheim auch ĂŒber die Bauphase attraktiv zu gestalten.

Eine genaue Einteilung der Bauabschnitte ist fĂŒr jedermann auf der Internetseite www.weinheim.de einsehbar.

Die Mitarbeiter des Tiefbauamtes stehen fĂŒr individuelle Absprachen und Fragen bereit.

Entweder Amtsleiter Karl-Heinz Bernhardt unter 06201-82 264 und per Mail unter k.-h.bernhardt@weinheim.de oder Karl-Christian Gessner unter 06201-82 402 oder per Mail unter k.-c.gessner@weinheim.de