Dienstag, 16. Juli 2019

Neuer Einsatzwagen fĂŒr die Feuerwehr

Ein Fahrzeug fĂŒr alle KleineinsĂ€tze

DSC_0799

Der neue GerĂ€tewagen „Florian Weinheim 1/59“ kommt beispielsweise nach Unwettern zum Einsatz. Foto: Richard Meier

Weinheim, 16. Oktober 2013. (red/fw) Die Feuerwehr Weinheim hat ein neues Einsatzfahrzeug in den Dienst gestellt. Der GerĂ€tewagen Unwetter ist das jĂŒngste Fahrzeug bei der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim. Stationiert ist es im Feuerwehrzentrum und hört auf den Funkrufname Florian Weinheim 1/59. [Weiterlesen…]

Ralf Mittelbach, Rolf Tilger und Thomas Keller fĂŒr 5 Jahre im Amt

Gemeinderat bestÀtigt Wahl von Mittelbach und Co.

(von links) Stellvertreter Rolf Tilger, der frĂŒhere Kommandant Patrick MĂŒller, der neue Kommandant Ralf Mittelbach und Stellvertreter Thomas Keller.

 

Weinheim, 14. MĂ€rz 2013. (red/aw/ms) Die Wahl zum neuen Feuerwehrkommandanten Weinheims hat Ralf Mittelbach schon am 16. Februar gewonnen. Damit das Ergebnis jedoch gĂŒltig und Mittelbach ist seinem Amt offiziell ist, bedurfte es noch der Zustimmung des Gemeinderats. Diese erfolgte in der Sitzung gestern einstimmig. [Weiterlesen…]

Neue Maskensets bei der Weinheimer Feuerwehr

Leben retten mit Sauerstoffmasken fĂŒr Tiere

Der Jack Russell Terrier „Robby“ stellt sich zur VerfĂŒgung und ließ die Masken an sich ausprobieren.

Weinheim, 06. September 2012. (red/rm)Die Feuerwehr Weinheim ist nach der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen die zweite Feuerwehr in Deutschland die Sauerstoffmasken fĂŒr Tiere zur VerfĂŒgung gestellt bekommen hat. Mit diesen Masken ist es zukĂŒnftig möglich Tiere mit einer Rauchvergiftung erste Hilfe zu leisten um ihnen das Leben zu retten. Die Sauerstoffmasken wurden jetzt an dem Jack Russell Terrier „Robby“ demonstriert.

Von Ralf Mittelbach

Der Pet Oxygen Masks Sticker wurde an das Löschfahrzeug angebracht.

Wenn es zu einem Brand kommt, ist das Leben in Gefahr. Nicht nur das eigentliche Feuer, sondern der Brandrauch ist fĂŒr alle Lebewesen gefĂ€hrlich und kann zum Tod fĂŒhren. Neben der Feuerwehr wird auch der Rettungsdienst alarmiert und kann den Bewohnern helfen.

Auch die Feuerwehr Weinheim hat ausgebildete FeuerwehrsanitĂ€ter, die eine SanitĂ€tsausbildung abgeschlossen haben und die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdiensts durchfĂŒhren können. Wenn die Personen gerettet sind, werden sie medizinisch betreut. Aber nicht nur Menschen werden gerettet, auch Tiere. Allerdings ist in den seltensten FĂ€llen ein Tierarzt schnell verfĂŒgbar, so dass lebensrettende Sofortmaßnahmen von den BrandschĂŒtzern durchgefĂŒhrt werden mĂŒssen.

Die zweite Feuerwehr in Deutschland mit einem Maskenset fĂŒr Tiere

Bisher war hier das Problem, dass die Beatmungsmasken fĂŒr Menschen nicht auf die Tierschnauzen passten und deshalb eine optimale Sauerstoffversorgung der Tiere nicht möglich war. ZukĂŒnftig ist besteht diese Möglichkeit, denn Monika Bachner ĂŒbergab der Feuerwehr Weinheim stellvertretend fĂŒr die „Emma Zen“ – Stiftung das Pet Oxygan Masken Set. Damit ist die Weinheimer Feuerwehr nach der Feuerwehr Ludwigshafen, die zweite Feuerwehr in Deutschland die mit diesem Maskenset bedacht wurde.

Das Maskenset besteht aus drei GrĂ¶ĂŸen und kann an eine Sauerstoffflasche oder einen Beatmungsbeutel angeschlossen werden. Durch die spezielle Maskenform, passt sie sich an die Tierschnauze an. Auch kleine Haustiere wie Meerschweinchen und Hamster können erstversorgt werden. Ihnen passt die Maske zwar nicht, aber man kann sie in die Maske setzen und mit Sauerstoff versorgen. Ungewöhnlich ist es nicht, dass sich die Feuerwehr um die Rettung von Tieren kĂŒmmert. Im Feuerwehrgesetz ist klar geregelt, das die Feuerwehr die Aufgabe zur Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen hat.

Auch in Weinheim kommt es immer wieder vor, dass Tiere in lebensbedrohliche Situationen kommen. Erst vor kurzem hatte sich ein Hund in einem Betonrohr verkanntet und musste mit der Hilfe der Feuerwehr befreit werden. Auch hier hĂ€tte die Sauerstoffmaske gut eingesetzt werden können. Durch diesen Einsatz entstand dann auch der Kontakt zwischen Monika Bachner und FeuerwehrsanitĂ€ter Ralf Mittelbach. Denn die FeuerwehrsanitĂ€ter suchten nach einer Lösung wie man Tiere besser mit Sauerstoff versorgen kann. Die Masken kommen aus den USA von der Amerikanerin Debra Jo Chiapuzio. Die Kalifornierin sammelt mit ihrer Labrador HĂŒndin Emma Zen Spenden, um Maskenset zu beschaffen und an die Feuerwehren in den USA zu verteilen.

Der stv. Abteilungskommandant Rolf Tilger, Stadtbrandmeister Reinhold Albrecht und Monika Bachner.

 

Allein in den USA sterben jedes Jahr circa 40.000 Haustiere durch Rauchvergiftungen. Eine Zahl, die deutlich macht warum die Verteilung dieser Masken Sinn macht. Nachdem nun in den USA viele dieser Masken verteilt wurden, will Debra Jo Chiapuzio nun auch in Deutschland auf das Thema aufmerksam machen. Über das Internet lernte sie die Journalisten und Tierfreundin Monika Bachner kennen, die sich nun um die Verteilung des Maskensets in Deutschland kĂŒmmert.

Die Feuerwehr Weinheim wird zwei weitere Maskensets anschaffen, so dass zukĂŒnftig in jedem AusrĂŒckebereich des Stadtgebiet die Tiersauerstoffmasken zur VerfĂŒgung stehen. Die FeuerwehrsanitĂ€ter nehmen die Handhabung der Masken und die Standards fĂŒr Tierreanimationen in ihren Ausbildungsplan auf. Sie werden dann zukĂŒnftig als Multiplikatoren ihr Wissen an die Feuerwehrangehörigen ohne zusĂ€tzliche erweiterte SanitĂ€tsausbildung im Rahmen der jĂ€hrlich stattfindenden „Erste Hilfe Ausbildung“ weitergeben. So will die Weinheimer Feuerwehr gewĂ€hrleisten, dass zukĂŒnftig alle 350 aktiven Feuerwehrangehörigen im Stadtgebiet mit der Handhabung der Masken vertraut sind.

Die Feuerwehr Weinheim stellte nun die Masken mit Monika Bachner vor. Der 5jĂ€hrige Jack Russell Terrier „Robby“ stellt sich zur VerfĂŒgung und ließ die Masken an sich ausprobieren.

Anmerkung der Redaktion: Ralf Mittelbach ist Pressereferent der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim.