Dienstag, 18. Juni 2019

Ein dritter VerdÀchtiger wurde nach vorlÀufiger Festnahme wieder entlassen

Umfangreiche Durchsuchungen zum Mordfall Birkenau

polizeisuedhessenlogoWeinheim/Birkenau/Mörlenbach/FĂŒrth, 05. Juli 2013. (red) Im Mordfall Birkenau haben Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mehrere private und gewerbliche Objekte und zahlreiche Fahrzeuge mit Hilfe des Zolls durchsucht, um Beweismittel zu finden. Ein 22-jĂ€hriger Deutscher aus FĂŒrth wurde vorlĂ€ufig festgenommen, nach dem Verhör aber wieder frei gelassen. [Weiterlesen…]

Musste das Opfer wegen 25.000 Euro sterben?

Mordfall Birkenau: Schuldeneintreibung als Motiv?

auto sta darmstadt

In diesem Opel Astra wurde ein 56 Jahre alter Mannheimer Opfer eines Mordes. TatverdÀchtig sind ein 22-jÀhriger Kosovo-Albaner und ein 30-jÀhriger Libanese mit deutschem Pass. Foto: Staatsanwaltschaft Darmstadt

 

Weinheim/Birkenau/Darmstadt/Mannheim, 07. Mai 2013. Aktualisiert. (red/pro) Nach Informationen unserer Redaktion handelt es sich bei dem zweiten TatverdĂ€chtigen um einen 22-jĂ€hrigen Kosovo-Albaner. Der Mann soll sich aus Angst vor dem zweiten TatverdĂ€chtigen, einem 30-jĂ€hrigen Libanesen mit deutschem Pass, der Polizei in Weinheim gestellt haben. [Weiterlesen…]