Freitag, 22. September 2017

Orientierungshilfe - nicht nur fĂŒr Eltern

FrĂŒhförderwegweiser fĂŒr Vorschulkinder neu aufgelegt

Rhein-Neckar, 08. Juli 2014. (red/pm) FĂŒr Eltern beginnt das Leben mit ihrem Kind auch mit Sorgen um dessen Entwicklung. Wer hilft bei der Suche nach einer beratenden Stelle? Der 1997 erstmals erschienene FrĂŒhförderwegweiser fĂŒr Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis will Eltern, Fachleuten und Interessierten die Orientierung im Bereich der frĂŒhen Hilfen erleichtern. Jetzt ist die 8. Auflage erhĂ€ltlich – komplett ĂŒberarbeitet und in neuem buntem Gewand. [Weiterlesen…]

Vortrag ĂŒber postportale Depressionen am 09. Juli bei der AWO Weinheim

Mutterleid – MutterglĂŒck

Weinheim, 04. Juli 2014. (red/pm) Am 09. Juli findet bei der AWO in Weinheim der Vortrag „Mutterleid und MutterglĂŒck“ von Dr. Christiane Hornstein und Nicola Bopp ĂŒber postportale Depression statt. Alle Interessierten sind eingeladen.
[Weiterlesen…]

NĂ€chstes Treffen: 24. Oktober, 15 Uhr

Selbsthilfegruppe fĂŒr Angehörige von Demenzkranken

Weinheim, 12. Oktober 2012. (red/pm) Knapp ein Jahr gibt es bereits die auf Initiative des Heidelberger SelbsthilfebĂŒros und des PflegestĂŒtzpunktes des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim gegrĂŒndete Selbsthilfegruppe fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen.

Information des Landratsamtes Rhein-Neckar:

„Sich austauschen und voneinander lernen ist Ziel dieser Selbsthilfegruppe“, weiß Karola Marg vom PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim aus ihren Erfahrungen zu berichten. Denn Menschen in Ă€hnlichen Lebenslagen werden gleiche oder Ă€hnliche Herausforderungen zu meistern haben. Dies kann beispielsweise den Umgang mit dem demenzkranken Angehörigen, leistungsrechtliche Fragen oder anderes betreffen.

In jedem Fall besteht die Chance, der Lösung durch einen Erfahrungsaustausch ein StĂŒck nĂ€her zu kommen. „Der PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim unterstĂŒtzt Interessierte mit Fachliteratur, Informationsschriften und einem offenen Ohr“, so Marg weiter.

Das nĂ€chste Treffen der Selbsthilfegruppe findet am 24. Oktober, 15 Uhr in der Weinheim Galerie, 2. Ebene, Raum 220 (Sozial- und Jugendamt) statt. Geplant ist, dass sich die Betroffenen dann regelmĂ€ĂŸig jeden 4. Mittwoch im Monat treffen.

Es wird um Voranmeldung im PflegestĂŒtzpunkt unter Tel. 06221/522-2620 oder E-Mail: karola.marg@rhein-neckar-kreis.de oder beim Heidelberger SelbsthilfebĂŒro unter Tel.: 06221/184290 oder E-Mail: info@selbsthilfe-heidelberg.de gebeten.“

Selbsthilfegruppe trifft sich am 26. September in Weinheim

Heidelberger SelbsthilfebĂŒro bietet Hilfe fĂŒr Angehörige von Demenzkranken

Weinheim/Heidelberg, 13. September 2012. (red/pm) Sich austauschen und voneinander lernen ist ein wichtiges Ziel der Selbsthilfegruppe von Angehörigen von demenzkranken Menschen, die vom Heidelberger SelbsthilfebĂŒro und vom PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim ins Leben gerufen wurde.

Information des Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis:

„Themen können zum Beispiel sein: Umgang mit demenzkranken Menschen, leistungsrechtliche Fragen, alters- und demenzgerechte Gestaltung von öffentlichen RĂ€umen oder Entlastungsangebote fĂŒr pflegende Angehörige.

Die Treffen finden regelmĂ€ĂŸig jeden 4. Mittwoch im Monat statt. Das nĂ€chste Treffen ist am 26. September 2012, 15 Uhr in der Weinheim- Galerie, 2. Ebene, Raum 220 (Sozial- und Jugendamt). Interessierte sind herzlich willkommen.

Weitere Informationen erhalten Sie beim PflegestĂŒtzpunkt in Weinheim unter Tel. 06221/522-2620.“