Sonntag, 24. September 2017

Kulturfestival "Theater am Teich"

Aschenputtels OpernkĂĽche im Kinderprogramm

Weinheim, 30. Juni 2014. (red/pm) Am 20. Juli findet beim Weinheimer Kulturfestival „Theater am Teich“ eine Vorstellung der besonderen Art statt: Die MusikbĂĽhne Mannheim erzählt die Geschichte von Aschenputtel. [Weiterlesen…]

Kabarettist macht auf Weinheimer Schlossteich-Bühne „die Angie“

„Mutti“ kommt zum TaT-Abschluss

Weinheim, 26. Juni 2014. (red/pm) Wer hat sich nicht schon mal gefragt, ob die gewählten Volksvertreter noch alle Tassen im Schrank haben? Kabarettist Reiner Kröhnert jedenfalls belässt es nicht bei leisen Zweifeln, sondern schenkt groĂźzĂĽgig ein. „Kröhnerts Krönung“ heiĂźt sein neues Soloprogramm, das alles andere als kalter Kaffee ist. [Weiterlesen…]

Kultursommer-Programm steht

Vom Blassen Bertram bis zur Stimme von Carlos Santana

Weinheim, 13. Mai 2014. (red/pm) Das Weinheimer Kultursommer-Programm steht fest. Das „Theater am Teich“-Festival“ findet vom 17. bis 20. Juli statt. Der Vorverkauf hat teilweise begonnen. [Weiterlesen…]

„TaT“-Festival im Schlosspark beginnt mit eintrittsfreien Familientag

Die BĂĽhne unter den Burgen steht

Die BĂĽhne steht. Heute startet das Theater am Teich bei freiem Eintritt. Foto: Stadt Weinheim

Die BĂĽhne steht. Heute startet das Theater am Teich mit einem Familientag bei freiem Eintritt. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 11. Juli 2013. (red/pm) Alles ist gerichtet: Die BĂĽhne am Blauen Hut im Schlosspark steht – und nebenan im Teich können sich die Kaulquappen und kleinen Kröten ihres Lebens freuen. Heute um 16 Uhr eröffneten die beiden „Vertikalartistinnen“ Ellen Urban und Julia Staedler das diesjährige Theater am Teich-Festival. Und wie immer gilt am Familientag: Eintritt frei! [Weiterlesen…]

Veranstaltung findet dieses Jahr am "Blauen Hut" statt

Das „TaT“ schont dieses Jahr den Teich

Teich mit Laich

Um Froschlaich und Kaulquappen zu schĂĽtzen, wird das Festival „TaT“ dieses Jahr am Blauen Hut stattfinden. Foto: Stadt Weinheim

 


Weinheim, 09. Juli 2013. (red/pm) Die FestivalbĂĽhne der Veranstaltung „Theater am Teich“ wird dieses Jahr am Blauen Hut aufgebaut. Das viertägige Kulturfestival geht von Donnerstag, 11. Juli, bis Sonntag, 14. Juli. [Weiterlesen…]

08. bis 14. Juli 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine für den 08. bis 14. Juli 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps für die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im MenĂĽ Nachbarschaft im MenĂĽ “Termine”. [Weiterlesen…]

Andreas Wellanos am 14. Juli beim "Theater am Teich“

Karl May und der Baron ohne Doktortitel

Weinheim, 06. Juli 2013. (red/pm) Literarisch-witziges Theater mit Augenzwinkern erwartet die Besucher des Festivals „Theater am Teich“, denn Andreas Wellanos tritt am 14. Juli mit seinem neuen Programm „Durchgeritten“ im Weinheimer Schlosspark auf. [Weiterlesen…]

NICOLE JO ist beim Theater am Teich-Festival

Soundtracks fĂĽrs Kopfkino

Nicole_Jo_cHannesKirchhof jpg

Jazz mit ganz eigenem Sound: NICOLE JO am Freitag beim Theater am Teich-Festival in Weinheim. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 02. Juli 2013. (red/pm) Der Freitag des Weinheimer Kultursommerfestivals „Theater am Teich“ (TaT) widmet sich traditionsgemäß dem kreativen Jazz. Auch die Band NICOLE JO wird am Freitag, 12. Juli, an dem TaT-Festival teilnehmen. [Weiterlesen…]

Vorverkauf fĂĽr TaT-Festival hat begonnen

Der Teich ist nicht genug

Weinheim, 20. Mai 2013. (red/pm) Vom 11. Juli bis zum 14. Juli findet das Theater am Teich (TaT)-Festival statt. Der Vorverkauf fĂĽr das (TaT)-Festival im Weinheimer Schlosspark hat bereits begonnen. Dabei sind viele auĂźergewöhnlichen KĂĽnstler. [Weiterlesen…]

Familientag "Theater am Teich"

Sieben „Zwerge“ für die Teichbühne gesucht

"Theater am Teich": Märchenaufführung "Das kalte Herz". Foto: © HK PhotoArt.


Weinheim, 17. Juli 2012. (red/pm) Kinder können bei der MärchenauffĂĽhrung „Das kalte Herz“ der „MusikbĂĽhne Mannheim“ am 22. Juli mitspielen.

Information der Stadt Weinheim:

„Wenn am Sonntagmittag der Schlosspark beim TaT-Festival „Theater am Teich“ wieder den Familien und Kindern gehört, dürfen einige auserwählte junge Gäste auch wieder zu Darstellern werden.

Es ist guter Brauch, dass das Ensemble „MusikbĂĽhne Mannheim“ vor Ort eine Gruppe von Kindern auswählt, die im StĂĽck – diesmal das Hauff-Märchen „Das kalte Herz“ – mitspielen dĂĽrfen. So auch diesmal.

Sieben Kinder, am besten im Alter von etwa sieben Jahren werden gesucht. Sie sollen auf der Bühne Eichhörnchen und Waldvögel spielen und sind Gehilfen des Glasmännchens.

Sie werden von einem Ensemblemitglied auf ihren Auftritt vorbereitet und bekommen passende Kostüme. Die Anforderungen sind einfach. Die Kinder sollten Spaß am Theaterspielen haben und sich gut zu Musik bewegen können.

Das TheaterstĂĽck beginnt um 15:00 Uhr, die mitspielenden Kinder sollen schon um 14:00 Uhr im Schlosspark sein. Der Auftritt der Kinder ist im 1. Teil des StĂĽckes vorgesehen und dauert etwa fĂĽnf Minuten.

Danach können die Kinder das StĂĽck vom Zuschauerraum aus weiterverfolgen. Wer also am Sonntag bei „TaT“ mitspielen will, soll sich bitte umgehend mit dem KulturbĂĽro Weinheim und dort mit Petra EnĂźlen-Winkler in Verbindung setzen, Telefon 06201- 82 592 oder kulturbuero@weinheim.de.“

Am 21. Juli gibt es im Schlosspark dieses Jahr wieder eine Kultursommer-Malaktion fĂĽr Kinder

Regenbogenschlange wartet auf Farbe

Während der Malaktion soll die Regenbogenschlange bemalt werden. Bild: Stadt Weinheim.

Weinheim, 16. Juli 2012. (red/pm) Nach langen Jahren Pause, bietet das Malhaus am Blauen Hut wieder die Malaktion für Kinder im Schlosspark an. Bemalt wird eine riesige Regenbogenschlange. Die Malaktion findet am 21. Juli, von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr auf der Wiese vor dem Schloss statt.

Information der Stadt Weinheim:

„FrĂĽher war es ein ein Klassiker im Rahmen des Weinheimer Kultursommers: Die Malaktion fĂĽr Kinder auf der Schlossparkwiese. Ein paar Jahre lang fehlte der Farbtupfer vor dem Schloss, das bunte Treiben der Kinder mit ihren Pinseln und Fingerfarben. Aber jetzt mischt das Malhaus am Blauen Hut (das ja direkt am Schlosspark liegt) wieder mit – was auch daran liegt, dass Simone Brinkmann, die Tochter der Malhaus-GrĂĽnderin und Weinheimer KĂĽnstlerin Renate Brinkmann, im FrĂĽhjahr die Leitung des Familienbetriebs ĂĽbernommen.

Sie steigt wieder ein, so dass eine Malaktion im Rahmen des Festivals „Theater am Teich“ am Samstag, 21. Juli, von 14.30 Uhr bis 18.30 Uhr auf der Wiese vor dem Schloss stattfindet. Alle Kinder ab drei Jahren sind dazu herzlich eingeladen. Alles soll ganz locker und zwanglos abgehen, jeder malt soviel er will. „Wer nur eine halbe Stunde Zeit hat“, schmunzelt Simone Brinkmann, „ist auch willkommen“.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos, Materialien werden gestellt. Bemalt wird eine riesige Regenbogenschlange, am Anfang spielt sogar ein Didgeridoo- Spieler. Die Eltern oder GroĂźeltern von kleinen Kindern sollten allerdings dabei bleiben, um die Kinder zu beaufsichtigen. Empfohlen wird, alte Kleidung zu tragen, die auch schmutzig werden darf.

Die Aktion findet auch bei unsicherem Wetter statt, nur bei Dauerregen mĂĽsste sie ausfallen. Wer ĂĽber die Malaktion hinaus Interesse am Kursangebot des Malhauses hat: Ab September werden neue Gruppen fĂĽr Kinder ab zweieinhalb Jahren und Jugendliche gegrĂĽndet, Infos dazu und zu den Kurszeiten unter 06201/ 16404. Auch gibt es ab September ein neues Kursangebot fĂĽr Erwachsene.“

Festival im Schlosspark vom 19. bis 22. Juli

Theater am Teich schlägt wieder Wellen

Comedian Markus Jeroch mit Partner Dieter Schröder beim "TaT". Foto: Stadt Weinheim.

Weinheim, 06. Juni 2012. (red/pm) Das Festival im Weinheimer Schlosspark findet vom 19. bis 22. Juli statt. Unter anderem im Programm: Starke Jazz-Frau und aktueller Kleinkunst-Preisträger. Der Vorverkauf hat begonnen.

Information der Stadt Weinheim:

„TaT Weinheim“ wird wieder Wellen schlagen als kleines Festival an einem der schönsten Orte in der Region – „Theater am Teich“.

Mitten auf dem kleinen Schlossparkweiher vor der Kulisse der beiden Burgen und dem „Blauen Hut“ wird eine Bühne aufgebaut, die nur über einen Steg zu erreichen ist. Der Vorverkauf ist angelaufen.

„TaT“ ist das Herzstück des Monats Juli im diesjährigen Weinheimer Kultursommer, übrigens dem 25. seiner Art.

Das Weinheimer Kulturbüro hat diesmal wirklich ein Händchen bewiesen: Als Kulturbürochef Gunnar Fuchs im Frühjahr den Berliner „Sprachakrobat“ Markus Jeroch für das diesjährige „Theater am Teich-Festival“ (TaT) auf der Seebühne im Weinheimer Schlosspark verpflichtete, da war der Mann mit seinen eigenwilligen Sprachjonglagen ein Geheimtipp.

Mittlerweile steht fest, dass Marcus Jeroch mit seinem Partner Dieter Schröder als amtierender Träger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg am Sonntag, 22. Juli, in Weinheim auftreten wird.

Mit ihrem aktuellen Programm „Schlagworte!“ bestreiten sie beim diesjährigen Weinheimer „TaT“-Festival das Finale am Sonntagabend, 22. Juli, 20 Uhr. Marcus Jeroch nennt sich Sprachjongleur, Schröder ist ein Magier der feinen Töne am Schlagwerk. Sie versprechen ein „Abenteuer der Laute“.

Familientag ohne Eintritt

Jedenfalls: „Auch dieses Jahr ist es gelungen, das „TaT“-Festival am Donnerstag, 19. Juli, mit einem Familientag ohne Eintritt beginnen zu lassen.

Schon ab 16 Uhr zeigt das Artistenduo „Fullstop Acrobatics“ im Schlosspark auf der großen Wiese skurril-romantische Begegnungen im Spannungsfeld zwischen Realität und Traum – auch über den Köpfen der Zuschauer.

Um 19 Uhr hat die Singschule an der Peterskirche einen bunten Reigen von Liedern zusammengestellt, die die Schönheit der Natur beschreiben. Und ab 20 Uhr locken dann „Wilhelm Wolf und die möblierten Herren“ zu richtig guter Tanzmusik auf den Platz am „Blauen Hut“, dem alten Wehrturm.

Besonders stolz ist das Kulturbüro auf die Verpflichtung der Mannheimer Jazz-Saxophonistin Alexandra Lehmler – sie zählt momentan zu den gefragtesten Musikern ihres Genres. Mit ihrem Quintett betritt sie am Freitag, 20. Juli, 20 Uhr, die Teichbühne. Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Stücke aus ihrem neuen Album, das den schnörkellosen Namen „No Blah Blah“ trägt – ein echter musikalischer Leckerbissen für hohe Jazzer-Ansprüche.
Der Samstag, 21. Juli, beginnt dieses Jahr mit einer spektakulären Malaktion für Kinder und Jugendliche (von 3 bis 13 Jahren) auf der Wiese am Ginkgo-Baum. Von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr werden die Kinder unter Anleitung des „Malhaus am Blauen Hut“ eine australische Regenbogenschlange bauen und bemalen – der Eintritt ist frei.

Der Abend gehört denn ab 20:00 Uhr der Comedy: Irmgard und Marie-Louise sind als „Creme Double“ zwei „frisch gehaltene Frischhaltefrauen als Doppelpack-Tupperberaterinnen“. Zum Tuppern komisch.

Der Sonntagmittag, 22. Juli, ist ab 15:00 Uhr nochmal den Kindern und Familien gewidmet, wenn die bestens bekannte MusikbĂĽhne Mannheim diesmal das Hauff-Märchen „Das kalte Herz“ als musikalisches Märchen auffĂĽhrt – eine spannende Inszenierung fĂĽr Menschen ab sechs Jahre.“
Info: Theater am Teich-Festival „TaT“ im Rahmen des Weinheimer Kultursommers vom 19. bis 22. Juli mit Akrobatik, Musik, Comedy, Jazz, Musikpoesie, Theater und Malkunst für Kinder, Donnerstag, 19. Juli Eintritt kostenfrei. Für die weiteren Veranstaltungen Vorverkauf ab sofort beim Kartenshop der DiesbachMedien, Weinheim, Friedrichstraße 2, Telefon 06201-81 345. Kartenbestellungen sind auch möglich beim Kulturbüro der Stadt Weinheim unter kulturbuero@weinheim.de. Mehr Infos auf www.weinheim.de und auf der Facebook-Seite der Stadt Weinheim.

Die „TaT“- Programmpunkte im Einzelnen:

Donnerstag, 19. Juli (Eintritt frei)
16:00 Uhr und 18:00 Uhr Fullstop Acrobatics, Waiting on you
19:00 Uhr Lieder zur Sommerzeit Chöre der Singschule an der Peterskirche
20:00 Uhr Wilhelm Wolf & Die möblierten Herren, Tanz am Teich

Freitag, 20. Juli
20:00 Uhr Alexandra Lehmlers Jazz-Quintett, “No Blah Blah”
Eintritt: 16 Euro

Samstag, 21. Juli
14:30 Uhr bis 18:30 Uhr Malaktion fĂĽr Kinder (Eintritt frei)
20:00 Uhr Creme Double, Comedy, „Die Tupperparty“
Eintritt: 16 Euro

Sonntag, 22. Juli
15:00 Uhr „Das kalte Herz“ Musikalisches Märchen für Kinder nach Wilhelm Hauff
Eintritt: 6 Euro
20:00 Uhr Marcus Jeroch & Schröder, „Schlagworte“
Eintritt: 18 Euro

Weinheimer Kultursommer

„Erbarme – die Hesse komme!“

Die Rodgau Monotones kommen zum 25. Weinheimer Kultursommer. Foto: Stadt Weinheim.

Weinheim, 05. Juni 2012. (red/pm) Der 25. Weinheimer Kultursommer bietet im Juli seine Höhepunkte: Bodo Bach, Rodgau Monotones, Wallis Bird und „TaT“. Abwechslungsreiches Programm.

Information der Stadt Weinheim:

„Der Ruf schallt in Weinheim, jener Grenzstadt zu Hessen, in Sichtweite zu Birkenau, Viernheim und dem Gorxheimertal natĂĽrlich besonders laut: „Erbarme – die Hesse komme!“

So tönt es seit den 80er Jahren, wenn ein Konzert der „Rodgau Monotones“ ansteht. Die Band aus der Nähe von Frankfurt sind Kult – und ein Klasiker der guten alten neuen deutschen Welle.

In Weinheim treten sie im Rahmen des Kultursommers am Freitag, 13. Juli, Open-Air im Schlosshof auf; Michael Wiegand vom Café Central hat sie verpflichtet.

Die „Rodgau Monotones“, in Musikerehren ergaut, passen sehr gut zum diesjährigen Weinheimer Kultursommer, der heuer ein „Silbersommer“ ist .

Denn vor 25 Jahren vermählten sich unter den beiden Burgen Kultur und Sommer zum „Weinheimer Kultursommer“ – er ist in der Region zur kulturellen Marke geworden.

Der Juli ist der stärkste Monat der diesjährigen Reihe.

Am Samstag, 7. Juli entert der Odenwälder Shanty-Chor den Schlosshof, dann gibt es ein Wochenende mit Comedian Bodo Bach am Donnerstag, 12. Juli, eben jenen den hessischen Altrockern Rodgau Monotones am Freitag, 13. Juli, dem fĂĽr „Weinheim City“ kultartigen Open-Mind-Air (mit Dr. Woggle and the Radio, Soundition u.a.) am Samstag, 14. Juli, sowie der schottischen Folkbardin Wallis Bird – das ist das erste Knaller-Wochenende des diesjährigen Kultursommers.

Auch das kommunale Kulturbüro steuert wie immer eigene Veranstaltungen zur sommerlichen Reihe bei, in erster Linie das Theater am Teich-Festival vom 19. bis 22. Juli, unter anderem mit Marcus Jeroch, dem aktuellen Preisträger des baden-württembergischen Kleinkunstpreises sowie der angesagten Mannheimer Jazz-Saxopohonistin Alexandra Lehmler.

Ein Klassiker der besonderen Art ist aber auch immer das Internationale Kulturfest (am Sonntag, 08. Juli), in dessen Organisation immer alle in Weinheim lebende Nationalitäten eingebunden sind. Abends spielt die die Band „mocábo“ – der Eintritt ist frei.

Der Kultursommer sieht auch noch eine Reihe weiterer Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, Malprojekte, Workshops und Stadtführungen vor und dauert – auch zum 25. Mal – bis Anfang September.

Info: 25. Weinheimer Kultursommer von Juni bis September mit rund 40 Veranstaltungen in Weinheim. Mehr Infos unter www.weinheim.de

Festival im Weinheimer Schlosspark vom 19. bis 22. Juli 2012

Theater am Teich schlägt wieder Wellen

Comedy mit Irmgard und Marie-Louise als „Creme Double“. Bild: Stadt Weinheim.

Weinheim, 08. Mai 2012. (red/pm)Festival im Weinheimer Schlosspark vom 19. bis 22. Juli 2012.  Starke Jazz-Frau und aktueller Kleinkunst-Preisträger. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Information der Stadt Weinheim:

„Da hat das Weinheimer KulturbĂĽro wirklich ein Händchen bewiesen: Als KulturbĂĽrochef Gunnar Fuchs im FrĂĽhjahr den Berliner „Sprachakrobat“ Markus Jeroch fĂĽr das diesjährige „Theater am Teich-Festival“ (TaT) auf der SeebĂĽhne im Weinheimer Schlosspark verpflichtete, da war der Mann mit seinen eigenwilligen Sprachjonglagen ein Geheimtipp.

Mittlerweile steht fest, dass Marcus Jeroch mit seinem Partner Dieter Schröder als amtierender Träger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg am Sonntag, 22. Juli 2012, in Weinheim auftreten wird. Die Verleihung fand erst vor wenigen Tagen im Europark Rust statt.

Die Jury unterm Riesenrad urteilte: „Mit Marcus Jeroch und Dieter Schroeder haben sich ein Meister der Deklamation und ein kreativer Perkussionist gefunden, die mit anspruchsvoller Hirn- und Gehörakrobatik überzeugten. Diese schwindelerregende Kombination aus artistischer Sprachperformance und mitreißender Rhythmusarbeit wird dem abgegriffenen Wort vom Gesamtkunstwerk zu neuem Glanz verhelfen.“

Mit ihrem aktuellen Programm „Schlagworte!“ bestreiten sie beim diesjährigen Weinheimer „TaT“-Festival das Finale am Sonntagabend, 22. Juli, 20:00 Uhr. Marcus Jeroch nennt sich Sprachjongleur, Schröder ist ein Magier der feinen Töne am Schlagwerk. Sie versprechen ein „Abenteuer der Laute“.

Jedenfalls: „TaT Weinheim“ wird wieder Wellen schlagen als kleines Festival an einem der schönsten Orte in der Region. Mitten auf dem kleinen Schlossparkweiher vor der Kulisse der beiden Burgen und dem „Blauen Hut“ wird eine Bühne aufgebaut, die nur über einen Steg zu erreichen ist.

Der Donnerstag ist Familientag

Auch dieses Jahr ist es gelungen, das „TaT“-Festival am Donnerstag, 19. Juli, mit einem Familientag ohne Eintritt beginnen zu lassen.

Schon ab 16:00 Uhr zeigt das Artistenduo „Fullstop Acrobatics“ im Schlosspark auf der großen Wiese skurril-romantische Begegnungen im Spannungsfeld zwischen Realität und Traum – auch über den Köpfen der Zuschauer.

Um 19:00 Uhr hat die Singschule an der Peterskirche einen bunten Reigen von Liedern zusammengestellt, die die Schönheit der Natur beschreiben. Und ab 20:00 Uhr locken dann „Wilhelm Wolf und die möblierten Herren“ zu richtig guter Tanzmusik auf den Platz am „Blauen Hut“, dem alten Wehrturm.

Besonders stolz ist das Kulturbüro auf die Verpflichtung der Mannheimer Jazz-Saxophonistin Alexandra Lehmler – sie zählt momentan zu den gefragtesten Musikern ihres Genres. Mit ihrem Quintett betritt sie am Freitag, 20. Juli, 20:00 Uhr, die Teichbühne. Im Mittelpunkt stehen die aktuellen Stücke aus ihrem neuen Album, das den schnörkellosen Namen „No Blah Blah“ trägt – ein echter musikalischer Leckerbissen für hohe Jazzer-Ansprüche.

Der Samstag, 21. Juli, beginnt dieses Jahr mit einer spektakulären Malaktion für Kinder und Jugendliche (von 3 bis 13 Jahren) auf der Wiese am Ginkgo-Baum. Von 14:30 Uhr bis 18:30 Uhr werden die Kinder unter Anleitung des „Malhaus am Blauen Hut“ eine australische Regenbogenschlange bauen und bemalen – der Eintritt ist frei.

Der Abend gehört denn ab 20:00 Uhr der Comedy: Irmgard und Marie-Louise sind als „Creme Double“ zwei „frisch gehaltene Frischhaltefrauen als Doppelpack-Tupperberaterinnen“. Zum Tuppern komisch.

Der Sonntagmittag, 22. Juli, ist ab 15:00 Uhr nochmal den Kindern und Familien gewidmet, wenn die bestens bekannte Musikbühne Mannheim diesmal das Hauff-Märchen „Das kalte Herz“ als musikalisches Märchen aufführt – eine spannende Inszenierung für Menschen ab sechs Jahre. Dann wird die Bühne umgebaut für Baden-Württembergs amtierenden Kleinkunst-Preisträger.

Info: Theater am Teich-Festival „TaT“ im Rahmen des Weinheimer Kultursommers vom 19. bis 22. Juli mit Akrobatik, Musik, Comedy, Jazz, Musikpoesie, Theater und Malkunst für Kinder, Donnerstag, 19. Juli, Eintritt kostenfrei. Für die weiteren Veranstaltungen Vorverkauf ab sofort beim Kartenshop der DiesbachMedien, Weinheim, Friedrichstraße 2, Telefon 06201-81 345. Kartenbestellungen sind auch möglich beim Kulturbüro der Stadt Weinheim unter kulturbuero@weinheim.de. Mehr Infos auf www.weinheim.de und auf www.facebook.com/weinheim.

Die „TaT“- Programmpunkte im Einzelnen:

Donnerstag, 19. Juli (Eintritt frei)
16:00 Uhr und 18:00 Uhr Fullstop Acrobatics, Waiting on you
19:00 Uhr Lieder zur Sommerzeit Chöre der Singschule an der Peterskirche
20:00 Uhr Wilhelm Wolf & Die möblierten Herren, Tanz am Teich

Freitag, 20. Juli
20:00 Uhr Alexandra Lehmlers Jazz-Quintett, “No Blah Blah”
Eintritt: 16 Euro

Samstag, 21. Juli
14:30 Uhr bis 18:30 Uhr Malaktion fĂĽr Kinder (Eintritt frei)
20:00 Uhr Creme Double, Comedy, „Die Tupperparty“
Eintritt: 16 Euro

Sonntag, 22. Juli
15:00 Uhr „Das kalte Herz“ Musikalisches Märchen für Kinder nach Wilhelm Hauff
Eintritt: 6 Euro
20:00 Uhr Marcus Jeroch & Schröder, „Schlagworte“
Eintritt: 18 Euro

„Theater am Teich“ – Viel Lob fĂĽr Technik und Atmosphäre


Guten Tag!

Weinheim, 20. Juli 2011. (red/pm)(aktualisiert) Rund 1600 Besucher besuchten das „Theater am Teich“ im Weinheimer Schlosspark. Stadtrat Wolfgang Schäfer und die Stadträtinnen Cornelia Münch-Schröder und Elisabeth Kramer sammelten rund 800 Euro.

Information der Stadt Weinheim:

„Es war eine ganz besondere Atmosphäre, vielen Dank für diesen schönen Abend“, so bedankte sich eine Frau aus Heppenheim mit einer Mail beim Weinheimer Kulturbüro. So war die Stimmung überhaupt. Für Organisation und einen reibungslosen Ablauf trotz teilweise widriger Wetterverhältnisse, für professionelle Ton- und Lichttechnik der Partnerfirma Exodus, ernteten die Veranstalter des Festivals „Theater am Teich“ (TaT) jetzt Lob von Besuchern aus der ganzen Region. Verdienter Lohn für harte Arbeit, denn wegen des angekündigten Regens hatte Kulturbüroleiter Gunnar Fuchs auf den letzten Drücker noch weitere überdachte Sitzplätze ordern müssen. Aber das war eine gute Entscheidung.

Ein Höhepunkt war sicher der erste Auftritt des Odenwälder Shanty-Chores nunmal in der Tat inmitten echt feuchter Umgebung. Mehr als 300 Besucher verfolgten das Konzert, sangen und schunkelten mit.

Schon der TaT-Eröffnungsabend, kostenlos als Familientag angeboten, lockte rund 500 Menschen in den Schlosspark. Sie genossen einen sonnigen Kulturabend mit Schauspiel, den goldigen Kindern der Singschule der Peterskirche (korrigiert) und echt tanzbarem Swing am Blauen Hut.

„Ich habe seit Jahren wieder mal die Bossa Nova Schritte genossen“, freute sich die Frau aus der hessischen Nachbarstadt.

Die beiden GAL-Stadträtinnen Cornelia Münch-Schröder und Elisabeth Kramer sowie Stadtrat Wolfgang Schäfer von den Freien Wählern gingen mit Hüten durch die Reihen

Übrigens: Die beiden GAL-Stadträtinnen Cornelia Münch-Schröder und Elisabeth Kramer sowie Stadtrat Wolfgang Schäfer von den Freien Wählern gingen tatsächlich mit Hüten durch die Reihen und baten um eine Spende für kostenfreie Kultur. Als Kulturbüro-Mitarbeiterin Petra Enßlen-Winkler später nachzählte, war sie selbst erstaunt: Fast 800 Euro waren zusammengekommen. „Das hilft uns ganz schön“, freute sie sich und bedankte sich für das einfallsreiche Engagement der Kommunalpolitiker.

„Kosho und Friends“ ĂĽberzeugte rund 150 Besucher am Freitag kĂĽnstlerisch und Gunnar Fuchs freute sich ĂĽber die treuen Fans, die trotz Regen und Wind am Sonntagmittag zum Kindertheater „Die kleine Meerjungfrau“ kamen – es waren fast 100 Besucher. Da war der leicht schräge Anarcho-Comedian El Mago Masin am Abend ein Wagnis, aber auch das kann Kunst eben mal sein.“

Einen schönen Tag wünscht
Das weinheimblog

„Theater am Teich“ – Auftakt fĂĽr die ganze Familie


Guten Tag!

Weinheim, 06. Juli 2011. (red/pm) Kostenfreier Eröffnungstag von „Theater am Teich“ in Weinheim am Donnerstag, 14. Juli 2011, gleich mit vielseitigem Programm.

Information der Stadt Weinheim:

"Theater am Teich" im Schlosspark.

„Theater als Drahtseilakt ĂĽberm Wasser, Chorgesang, Tanzmusik am Blauen Hut. Laue Abendstimmung auf der Schlossparkwiese. Es ist ein Auftakt nach MaĂź und ein Auftakt vor allem fĂĽr kulturbewusste Familien, jener Donnerstag, 14. Juli – der Eröffnungstag des diesjährigen Theater am Teich-Festivals in Weinheim, kurz TaT. „Es ist fĂĽr jeden etwas dabei“, verspricht TaT-Erfinder und KulturbĂĽroleiter Gunnar Fuchs.

Dabei ist der TaT-Eröffnungsabend für die Besucher wieder kostenfrei. Spenden werden freilich gerne angenommen, Mitglieder des Gemeinderates höchstselbst werden sie für die Stadt entgegennehmen. Grundsätzlich war der freie Tag, an dem das Kulturbüro in jedem Fall festhalten will, durch Sponsoring der SV Sparkassenversicherung, der Stadtwerke Weinheim und der ERDA Gartenservice GmbH möglich geworden ist.

Spannende Seilakrobatik.

Um 18 Uhr geht-€™s los, da nutzen „Los Filonautas“ die Teichkulisse fĂĽr eine spannungsvolle Seilakrobatik, bei der der italienische KĂĽnstler Valentin alias „L-€™Astronauta“ mit der zierlichen Argentinierin Soledad Prieto in 1.80 Meter Höhe auftritt. Seit 2007 spielen sie das StĂĽck „Schiffbruch aus Wahl“ – was ja wiederum eine lustige Parallele zum feuchten Spielort aufzeigt.

„Astronauta“ ist im fahrenden Showgeschäft ein alter Hase. Er gehörte früh der bekannten italienischen Schauspieltruppe der „Commedia dell-€™Arte“ an. Die „Compagnia del-€™ Astronauta“ begann im Jahr 1988 mit einer Reise in Schaustellerwagen und Traktor in Deutschland und Frankreich.

Im Lauf der Jahre entstanden zahlreiche künstlerische Begegnungen, ebenso zahlreiche Kreationen wie aktuell mit Soledad Prieto und „Los Filonautos“. Seit 2008 touren die beiden durch Mazedonien, Montenegro, Kroatien, Italien, Schweiz, Österreich, Frankreich und Deutschland

Um 19 Uhr lässt die Singschule der Weinheimer Peterskirche alte Volkslieder aus Weinheim und dem Odenwald aufleben. Die jungen Sängerinnen und Sänger der Peterskirche forschen seit Monaten nach alten Volksliedern aus der Region und haben einiges gefunden, was manchem noch als Ohrwurm aus vergangenen Tagen in Erinnerung sein dürfte. Mitsingen ist übrigens erlaubt und erwünscht!

Um 20 Uhr verlagert sich das Geschehen dann direkt an den Blauen Hut und die Stadtmauer, wo das „Blue Sky Orchestra“ mit einer erstklassigen Besetzung aus regionalen Musikern an die „goldenen Zeiten“ des Swing erinnert. Extravagant, glamourös, stimmungs- und niveauvoll – und durchaus tanzbar.

Von Freitag, 15.Juli bis Sonntag, 17.Juli geht TaT dann weiter mit Musiker-Größen der Region wie dem Odenwälder Shanty-Chor und Kosho&Friends, dem Kinder-TheaterstĂĽck „Die kleine Meerjungfrau“ und Comedy mit El mago masin.“

Infos: Zum weiteren TaT-Programm vom 15. bis 17. Juli auf www.weinheim.de, Kartenshop der DiesbachMedien 06201-81345, Infos im KulturbĂĽro der Stadt Weinheim, 06201-82592, mail: kulturbuero@weinheim.de.

Einen schönen Tag wünscht
Das weinheimblog

Ab sofort Tickets fĂĽr das Festival „Theater am Teich“

Mitten im Wasser: Die BĂĽhne des Festivals "Theater am Teich". Foto: Stadt Weinheim

Guten Tag!

Weinheim, 19. Mai 2011. (red/pm) Im Rahmen des Weinheimer Kultursommers 2011 findet vom 14. – 17. Juli das Festival „Theater am Teich“ statt. Auf einer KleinkunstbĂĽhne mitten im Wasser, die nur ĂĽber einen Steg zu erreichen ist, erwartet nicht nur erwachsene Besucher ein abwechslungsreiches, unterhaltsames Programm. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Information der Stadt Weinheim:

Auf die Wiese, fertig, los. Ab sofort gibt es im Vorverkauf die Eintrittskarten für das Festival „Theater am Teich“ im Rahmen des Weinheimer Kultursommers am Weinheimer Schlossparkweiher vom 14. bis zum 17. Juli. Dazu hat die Stadt ein Info-Telefon im Kulturbüro der Stadt Weinheim geschaltet (06201-82 592), Auskünfte können auch per Mail abgerufen werden (kulturbuero@weinheim.de). Alle Tickets gibt es mit einem Kultursommerpass vergünstigt.

Comedian El Mago Masin. Foto: Stadt Weinheim

Allerdings: Der Donnerstag, 14. Juli, der als Familientag konzipiert ist, bleibt in diesem Jahr fĂĽr die Besucher von Theater am Teich (TaT) kostenlos. Spenden sind allerdings herzlich willkommen.

An diesem TaT-Eröffnungstag treten um 18 Uhr „Los Filonautos“ mit Seiltanz- und Theaterspiel auf, später dann auf der TeichbĂĽhne die Singschule der Weinheimer Peterskirche mit alten Volksliedern von der BergstraĂźe und dem Odenwald. Höhepunkt des Abends soll der Auftritt des „Blue Sky Orchestras“ werden. Motto: „Tribute to the Masters of swing“ – und das alles, wie erwähnt, ohne Eintritt.

Am Freitag steht das Konzert mit Kosho&Friendsauf dem Programm, dem Gitarristen der „Söhne Mannheims“, samstags ein besonderes Highlight, wenn der Odenwälder Shanty-Chor wirklich einmal auf den Wogen des vorderen Odenwaldes schippern kann. Der Titel des Schlosspark-Konzertes steht fest: „Wassermusik“.

Am Sonntag, 17. Juli, bietet „TaT“ gewohntermaßen zwei Bühnenshows. Mittags ein Kinderprogramm, das Familienmusical „Die kleine Meerjungfrau“ mit der Musikbühne Mannheim Astoria und abends Musik-Comedy mit „El Mago Masin“. Titel des neuen Programm: „Darauf hat die Welt gewartet.“

Mehr Infos auf www.weinheim.de

Einen schönen Tag wünscht
Das weinheimblog