Mittwoch, 20. November 2019

200.000 Euro Schaden durch Einbrecherbande verursacht

FĂŒnfköpfige Einbrecherbande geschnappt

Weinheim/Mannheim/Heppenheim/Viernheim, 17. April 2013. (red/pol) Eine Ermittlungsgruppe der Weinheimer Polizei hat eine fünfköpfige Einbrecherbande überführt. Die fünf Männer zwischen 18 und 29 Jahren sollen für insgesamt 43 Straftaten verantwortlich sein. Außerdem wurden 13 weitere Tatverdächtige ermittelt. Der Schaden, den die Gruppe verursacht haben soll, wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. [Weiterlesen…]

Verdacht auf versuchten Totschlag

55-JĂ€hriger in Untersuchungshaft

Weinheim, 24. Januar 2013. (red/pol) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 55-jĂ€hrigen Mann aus dem Hochtaunuskreis wegen des Verdachts des versuchten Totschlags erlassen. Der Mann soll am 14. Januar 2013 als Vermieter eines Anwesens in der Ahornstraße vorsĂ€tzlich ein Edelstahlblech im Kamin des Mehrparteienhauses angebracht haben, um den Kamin des bewohnten Hauses ohne Kenntnis der Mieter zu verschließen und still zu legen.

Information der Staatsanwaltschaft Mannheim und der Polizeidirektion Heidelberg:

„Dadurch war es offenbar zum Rauchgasaustritt in zwei Wohnung des Hauses gekommen, wobei zwei Bewohner mit Rauchgasvergiftungen in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Motive des Mannes dĂŒrften in den langjĂ€hrigen Auseinandersetzungen mit den Mietern sowie in seinen finanziellen EngpĂ€ssen zu finden sein. Die Versuche, die Mieter frei zu setzen und das Haus zu verkaufen, waren fehl geschlagen. Der VerdĂ€chtige wurde am Freitag, den 18. Januar in seiner Wohnung in einer Gemeinde im Taunus durch Kriminalbeamte aus Weinheim, Heidelberg und Bad Homburg festgenommen.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden BauplĂ€ne und Musterskizzen zur Herstellung eines Kaminverschlussblechs als Beweismittel sichergestellt. In seiner ersten Vernehmung legte der Mann ein GestĂ€ndnis ab; die Absicht, seine Mieter vergiften oder zu töten zu wollen, stritt er jedoch ab. Nachdem Haftbefehl erlassen worden war, wurde der 55-JĂ€hrige am Samstag, den 19. Januar in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Weinheim dauern an.“