Donnerstag, 19. September 2019

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung sorgt fĂŒr "großes Entsetzen"

„Odenwaldhölle“: Landrat Wilkes fordert Richtigstellung zu „bodenloser Frechheit“

Matthias Wilkes

Matthias Wilkes, Landrat Kreis Bergstraße. Foto: Landratsamt

Kreis Bergstraße/Rhein-Neckar, 03. Januar 2014. (red/pm) Landrat Matthias Wilkes zeigt sich „entsetzt“ und hat schnell auf den SchmĂ€h-Artikel der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung reagiert. Er fordert die Chefredaktion zu einer „Klarstellung“ auf und bietet der Berliner Redaktion „Hilfe“ in Form von „fundierten und wahrheitsgetreuen Informationen zur VerfĂŒgung“. Wir dokumentieren das Schreiben. [Weiterlesen…]

Werden beim Kampf um Stimmen alle Register gezogen? Selbst die schmutzigsten?

GerĂŒchte ĂŒber versuchte Beeinflussung

Weinheim, 19. September 2013. (red) Seit kurzem geht das GerĂŒcht um, Mitarbeiter der Stadt hĂ€tten gezielt WĂ€hler/innen am Telefon unter Druck gesetzt, um ein „Nein“ beim BĂŒrgerentscheid zu erreichen. Eine heftige Anschuldigung. Sofern das zutrĂ€fe, wĂ€re das unter UmstĂ€nden sogar der Straftatbestand der Nötigung im Amt. Auch der Versuch ist strafbar. Bis zu drei Jahre Haft drohen, in schweren FĂ€llen bis fĂŒnf Jahre. Sollte dem nicht so sein, handelt es sich vermutlich um eine gezielte Verunglimpfung, was ebenfalls mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr geahndet werden kann. [Weiterlesen…]