Dienstag, 16. Juli 2019

Vollsperrung zwischen Kreuz Heidelberg und Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen

BrĂŒcken ĂŒber die A5 werden ab Donnerstag abgerissen

Rhein-Neckar, 11. April 2012. (red/pm) Die beiden BrĂŒcken ĂŒber die A5, die in Höhe Schwetzingen am Samstag beschĂ€digt worden sind, werden ab Donnerstagabend abgerissen. DafĂŒr wird die A5 in beiden Richtungen zwischen dem Kreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen voll gesperrt. Die Arbeiten werden vermutlich bis Freitagabend oder Samstag andauern. Der Verkehr wird umgeleitet – Pendler mĂŒssen sich auf Behinderungen einstellen.

Information des RegierungsprÀsidiums Karlsruhe:

„Der Abbruch der nach einem Unfall am Ostersamstag stark beschĂ€digten BrĂŒcken an der Autobahn 5 bei Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) beginnt am Donnerstagabend (12.4.12), gegen 19.00 Uhr. Die Arbeiten werden grĂ¶ĂŸtenteils in der Nacht durchgefĂŒhrt. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass auch am Freitag wĂ€hrend des Tages noch Arbeiten durchzufĂŒhren sind. FĂŒr die Abrissarbeiten muss die Autobahn zwischen dem Kreuz Heidelberg und der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen aus SicherheitsgrĂŒnden in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

„Der zĂŒgige Beginn der Abbrucharbeiten zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen RegierungsprĂ€sidium, der Polizei und den Kommunen sehr gut funktioniert.“ Das sagte RegierungsprĂ€sident Dr. Rudolf KĂŒhner heute (Mittwoch, 11.4.2012) in Karlsruhe. Bereits kurz nach dem Unfall am vergangenen Samstag seien Vertreter des RegierungsprĂ€sidiums vor Ort gewesen, um den Schaden zu begutachten und das weitere Vorgehen mit allen Beteiligten abzusprechen.

Abbruch soll vor dem RĂŒckreiseverkehr erledigt sein

Der RegierungsprĂ€sident hofft jetzt auf einen glĂŒcklichen und zĂŒgigen Verlauf der Abrissarbeiten. Ziel sei es, noch vor dem RĂŒckreiseverkehr zum Ende der Osterferien fertig zu werden.

WĂ€hrend der Sperrung wird der Verkehr großrĂ€umig umgeleitet. Der Verkehr in Richtung SĂŒden wird vom Kreuz Weinheim ĂŒber die A 659 und die A 6 bis zum Kreuz Walldorf geleitet. Auch die Fahrbeziehung vom Kreuz Heidelberg ĂŒber die A 656 und die A 6 bis zum Kreuz Walldorf steht zur VerfĂŒgung.

In Gegenrichtung erfolgt ab dem Kreuz Walldorf die Umleitung ĂŒber die A 6 und die A 659 bis zum Kreuz Weinheim.

Den Verkehrsteilnehmern wird nochmals empfohlen, sich wĂ€hrend dieser Zeit nicht auf die Navigationssysteme zu verlassen, sondern die Beschilderung zu beachten.“

A5 bleibt bis zum Wochenende in Richtung SĂŒden gesperrt

GĂ€hnende Leere - wegen des massiven BrĂŒckenschadens bleibt die A5 Höhe Schwetzingen in Richtung SĂŒden bis zum Abriss der BrĂŒcken voll gesperrt.

 

Rhein-Neckar/Schwetzingen, 10. April 2012. (red) Die beschĂ€digten BrĂŒcken ĂŒber die A 5 in Fahrrichtung SĂŒden zwischen dem Heidelberger Kreuz und der Anschlußstelle Schwetzingen werden voraussichtlich noch diese Woche abgerisssen. Das ehrgeizige Ziel: Die Aktion soll in nur einer Nacht erledigt werden. Die A5 muss dabei voll gesperrt werden, was zu Verkehrsbehinderungen fĂŒhren wird. Schulkinder mĂŒssen nun einen langen Umweg in Kauf nehmen. Ein mit einem 22-Tonnen-Bagger belandener Lkw hatte die BrĂŒcken vor drei Tagen gerammt. Der Schaden betrĂ€gt gut eine halbe Million Euro. Nach dem Abriss der zwei BrĂŒcken soll eine neue gebaut werden – bis wann ist noch unklar.

Den vollstÀndigen Artikel samt Fotostrecke finden Sie hier im Rheinneckarblog.de

Lorsch: Sattelzug fÀhrt in Stauende

Lorsch/Rhein-Neckar, 14. Februar 2012. (red/pol) Ein 40 Jahre alter Mann war mit einem Sattelzug in Richtung Darmstadt unterwegs und ist auf der A67/Abfahrt Lorsch in ein Stauende gefahren. Dabei schob er drei vor ihm wartende SattelzĂŒge, die in der rechten Spur standen, ineinander. Drei Menschen wurden verletzt.

Information der Polizei:

Der Fahrer hatte noch versucht, den Unfall zu verhindern und nach links auszuweichen. Das misslang. Er beschÀdigte dadurch einen in der zweiten Spur wartenden
Ford-Transporter.

Der Verursacher und der 35-jÀhrige Sattelzugfahrer vor ihm wurden schwer verletzt. Der 48 Jahre alte Fahrer des Transporters kam mit leichten Blessuren davon. Ein Rettungshubschrauber flog den
Unfallverursacher ins Krankenhaus. Die Autobahn 67 musste in Richtung Norden gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt ab dem Viernheimer Dreieck ĂŒber die Bundesstraße 659 und die BAB 5.

Der Gesamtschaden liegt bei etwa 500.000 Euro. Zwei SattelzĂŒge und der Transporter waren nicht mehr fahrfĂ€hig und mussten abgeschleppt werden. Die Vollsperrung in Richtung Norden dauerte bis 16 Uhr an.

WĂ€hrend der Sperrung wurde der Fahrzeugverkehr umgeleitet, ohne dass dadurch zu Staus kam.“

Sieben weitere kleine Baustellen in Weinheim haben Einfluß auf die Straßenverkehrsordnung.

Wasserrohrbruch: Straßenvollsperrung am NĂ€chstenbacher Weg

Der NĂ€chstenbacher Weg ist voraussichtlich noch eine Woche gesperrt. Ein Umleitung ist nur fĂŒr PKW möglich. Photo: Stadt Weinheim.

Der NĂ€chstenbacher Weg ist voraussichtlich noch eine Woche gesperrt. Ein Umleitung ist nur fĂŒr PKW möglich. Photo: Stadt Weinheim.

Weinheim, 02. Dezember 2011. (red/pm) Am gestrigen Donnerstag brach unter dem NĂ€chstenbacher Weg eine Wasserrohrleitung der Stadtwerke. 30 Meter der Straße wurden unterspĂŒlt. Die Verbindungsstraße der Siedlung NĂ€chstenbach musste sofort gesperrt werden. DarĂŒber hinaus gibt es in Weinheim weitere leichte Behinderungen des Straßenverkehrs. Hoch frequentierte Durchfahrtsstraßen sind nicht betroffen. [Weiterlesen…]