Mittwoch, 20. September 2017

Seit vier Jahren PflegestĂŒtzpunkt in Weinheim

Beratung und UnterstĂŒtzung rund um die Pflege

Weinheim, 14. August 2014. (red/pm) Mittlerweile gibt es den PflegestĂŒtzpunkt des Rhein- Neckar- Kreises in Weinheim seit fast vier Jahren. Ratsuchende erhalten dort unabhĂ€ngige, umfassende und kostenfreie Beratung rund um das Thema Pflege- und UnterstĂŒtzungsbedarf. [Weiterlesen…]

Abrissarbeiten nach Kerwe

Die Tage des Pavillon sind gezÀhlt

Weinheim, 05. August 2014. (red/pm) Schön war er nicht, aber man hatte sich an ihn gewöhnt. Die Tage des Pavillons auf dem DĂŒrreplatz vor der Weinheim Galerie sind gezĂ€hlt. [Weiterlesen…]

Ab 08. August in Weinheim Galerie

AOK Kunden-Center zieht um

Weinheim, 02. August 2014. (red/pm) Das AOK Kunden-Center in Weinheim zieht um. Ab dem 08. August sind die Mitarbeiter am neuen Standort in der Weinheim Galerie fĂŒr die Kunden da. [Weiterlesen…]

BĂŒro und Treff in der Weinheim Galerie

Stadtseniorenrat jetzt ganz zentral

Weinheim, 03. Juli 2014. (red/pm) Der Stadtseniorenrat ist jetzt ganz zentral untergebracht: Das BĂŒro und der Treff befinden sich jetzt in der Weinheim Galerie. Dienstags und donnerstags finden die Sprechstunden statt. [Weiterlesen…]

Ab kommenden Jahr sind Rauchmelder Pflicht

Mach mich an – die Decke!

Weinheim, 16. Juni 2014. (red/fw) Am Freitag, den 13. Juni, fand deutschlandweit der 9. Rauchmeldertag statt. Deshalb informierte die Weinheimer Feuerwehr ĂŒber die Rauchmelderpflicht zum 01. Januar 2015. [Weiterlesen…]

Antworten auf hÀufig gestellte Fragen

Anleitung fĂŒr eine erfolgreiche Wahl

Weinheim, 20. Mai 2014. (red/pm) Damit bei der Kommunalwahl am 25. Mai nichts schief lĂ€uft, informiert das Weinheimer Wahlamt ĂŒber den Ablauf und gibt hilfreiche Tipps. [Weiterlesen…]

NĂ€chstes Treffen fĂŒr Angehörige am 22. Mai

Austausch, Information und UnterstĂŒtzung bei Demenz

Heidelberg-Landratsamt Rhein Neckar Kreis-20140310-002_tnIMG_3825-20140310Rhein-Neckar, 13. Mai 2014. (red/pm) Menschen, die sich als Freunde, Angehörige oder Partner um Demenzkranke kĂŒmmern, haben am 22.Mai 2014, 15:00 bis 16:30 Uhr wieder Gelegenheit zum Austausch, zur Information und zur gegenseitigen UnterstĂŒtzung. RegelmĂ€ĂŸig jeden 4. Donnerstag im Monat finden von 15:00 bis 16:30 Uhr die Austausch- und Informationstreffen statt. NĂ€chster Termin ist der 22. Mai in der Weinheim Galerie, DĂŒrrestraße 2, Weinheim, Raum 246 (Amt fĂŒr Bildung und Sport, Eingang BĂŒrgerbĂŒro, 2 Obergeschoss). Weitere Informationen gibt es beim PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim unter Tel 06221 522 – 2620.

Ausstellung ĂŒber TagesmĂŒtter organisiert

„FamiliĂ€r stets gut betreut“

Weinheim, 06. Mai 2014. (red/pm) Die Stadt, die Volkshochschule und das BĂŒndnis fĂŒr Familie haben eine Ausstellung ĂŒber TagesmĂŒtter organisiert. Die Eröffnung wird am 15. Mai in der Weinheim Galerie eröffnet. [Weiterlesen…]

Austausch und Information fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen

Auszeit fĂŒr Angehörige – Möglichkeiten zum Kraftschöpfen

Weinheim, 19. MĂ€rz 2014. (red/pm) Das nĂ€chstes Treffen fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen findet am 27. MĂ€rz in Weinheim statt. [Weiterlesen…]

Kleinbrand in BĂŒro der Weinheim-Galerie

Angestellter löscht Feuer

Weinheim, 04. MĂ€rz 2014. (red/fw) Vergangenen Montagmorgen kam es im BĂŒro der Weinheim-Galerie zu einem Kleinbrand. Dank der Brandmeldeanlage und eines aufmerksamen Angestellten konnten hohe SachschĂ€den verhindert werden. [Weiterlesen…]

Kostenlose BĂŒchertauschbörse

Leseförderung und soziales Projekt

Leser

Das Prinzip der Tauschbörse ist denkbar einfach: BĂŒrgerinnen und BĂŒrger sind dazu aufgerufen das Regal immer wieder mit BĂŒchern zu fĂŒllen, auf die sie im heimischen Regal verzichten können. Foto: Stadt Weinheim

 

Weinheim, 24. Oktober 2013. (red/pm) Die Stadt, die Ehrenamtsinitiative und die Weinheim Galerie eröffnen eine kostenlose BĂŒchertauschbörse im Shopping-Center. [Weiterlesen…]

Jeder kann Leben retten

Wiederbelebung ist einfach

IMG_9960

In Deutschland leisten nur 15 Prozent der Laien vor dem Eintreffen der RettungskrÀfte Erste Hilfe. Foto: Ralph Mittelbach

 

Weinheim, 13. September 2013. (red/fw) In der Woche der Wiederbelebung (16. bis 22. September) informiert Feuerwehr Weinheim, wie man in der Situation eines Herzstillstand erste Hilfe leisten kann. Denn: Jeder kann eine Wiederbelebung durchfĂŒhren, jeder kann Leben retten. [Weiterlesen…]

Neue VerwaltungsgebÀude des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis in Weinheim wird bezogen

Jugendamt, Sozialamt und Straßenverkehrsamt ziehen um

Weinheim, 18. Juni 2013. (red/pm) Der Einzug in die neue Außenstelle des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis in Weinheim, Röntgenstraße 2 – direkt bei der GRN-Klinik – steht vor der TĂŒr. In den kommenden Tagen werden das Jugendamt, das Sozialamt und Teile des VeterinĂ€ramts und Verbraucherschutz der Kreisbehörde sowie die Weinheimer Zulassungsstelle und die Fahrerlaubnisbehörde in neue und moderne BĂŒrorĂ€ume umziehen. [Weiterlesen…]

Ausstellungseröffnung "querbeet"

Meerjungfrau im Gurkenglas


Weinheim, 20. MĂ€rz 2013. (red/pm) Zeitgleich zum PflĂ€nzeltag und dem verkaufsoffenen Sonntag am 24. MĂ€rz 2013 gibt es eine Eröffnung der Kunstausstellung „querbeet“ in der Weinheim Galerie.
[Weiterlesen…]

„PflĂ€nzeltag“ mit verkaufsoffenem Sonntag am 24. MĂ€rz

Weinheim blĂŒht wieder auf

Weinheim, 13. MĂ€rz 2013. (red/pm) Es hat lange genug gedauert dieses Jahr, aber am 24. MĂ€rz kommt der FrĂŒhling endgĂŒltig an, wie so oft in der Region zuerst an der sonnigen Bergstraße. Einen „PflĂ€nzeltag“ gibt es in der Weinheimer Innenstadt schon ein paar Jahre. Auch diesmal wird er mit einem verkaufsoffenen Erlebnissonntag in der ganzen Innenstadt zu einem Strauß gebunden. [Weiterlesen…]

Am 24. Januar und dann jeweils den vierten Donnerstag im Monat

RegelmĂ€ĂŸiges Treffen fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen in Weinheim

Weinheim, 16. Januar 2013. (red/pm) Angehörige von demenzkranken Menschen haben in Weinheim ab sofort eine Möglichkeit sich jeweils am vierten Donnerstag im Monat auszutauschen. Der nĂ€chsten Termin am 24. Januar steht unter dem Motto „Freizeitgestaltung und BeschĂ€ftigungsangebote fĂŒr an Demenz erkrankte Menschen“. Dazu laden der PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim und das Heidelberger SelbsthilfebĂŒro  ein. Schon beim Zweiten Demenztag Weinheim im Oktober 2012 war die Erkrankung das zentrale Thema.

Information des Landratsamts Rhein-Neckar-Kreis:

„Ab sofort jeden 4. Donnerstag im Monat Treffen fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen in Weinheim Auch dieses Jahr laden der PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim und das Heidelberger SelbsthilfebĂŒro zu einem Austausch- und Informationstreffen fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll Interessierten die Möglichkeit geboten werden, sich ĂŒber aktuelle Themen zu informieren und sich mit Menschen, die in einer Ă€hnlichen Situation sind, auszutauschen. Dies nimmt die Unsicherheit und gibt eine bessere Orientierung im Umgang mit den Betroffenen.

Die Treffen finden ab sofort jeden 4. Donnerstag im Monat von 15 Uhr bis 16:30 Uhr statt, im Anschluss besteht die Möglichkeit zu EinzelgesprĂ€chen. Das erste Treffen in diesem Jahr ist am 24. Januar 2013 und steht unter dem Motto „Freizeitgestaltung und BeschĂ€ftigungsangebote fĂŒr an Demenz erkrankte Menschen“. Treffpunkt ist der Besprechungsraum 306 in der Weinheim- Galerie (Eingang BĂŒrgerbĂŒro), DĂŒrrestraße 2 in der 3. Etage.

Weitere Informationen gibt es bei Ralph Carque unter Tel. 06203 961 846 oder Karola Marg unter Tel. 06221 522 2620.“

Angehörige von demenzkranken Menschen treffen sich am 28. November

Gestaltung der Wohnumgebung bei Demenz

Weinheim, 21. November 2012. (red/pm) Zum Thema „Gestaltung der Wohnumgebung bei Demenz“ treffen sich Angehörige von demenzkranken Menschen am Mittwoch, 28. November 2012, 15 Uhr in der Weinheim-Galerie; Jugend- und Sozialamt, Besprechungsraum 220.

Information des Landratsamtes Rhein-Neckar:

„Als Referentin konnten der PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim und das Heidelberger SelbsthilfebĂŒro Birgit Kramer gewinnen, die sich beim Netzwerk Alternsforschung Heidelberg (NAR) wissenschaftlich mit Demenz und TechnikunterstĂŒtzung befasst. Weitere Informationen und Anmeldung beim PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim. Ansprechpartnerin ist Karola Marg unter Tel. 06221/522 2620 oder E-Mail: karola.marg@rhein-neckar-kreis.de.“

Fliegende BĂŒroklammern und Regenbogenbrillen

Forschernachmittage in der Weinheim Galerie

Junge Forscher in der Weinheim Galerie


Weinheim, 31. Oktober 2012. (red/pm) Zahlreiche Kinder kamen zu den Forschernachmittagen der Gesellschaft fĂŒr Umweltbildung Baden-WĂŒrttemberg e.V. (GUB) in der Weinheim Galerie am 26. und 27. Oktober.

Information der GUB:

„Zwei Stunden lang ging es hoch her und es wurde krĂ€ftig experimentiert und gestaunt. GUB-Projektleiterin Sabine Mayser ist begeistert vom großen Interesse der Kinder: „Viele Kindergarten- und Grundschulkinder kamen zu unserem Forschertisch, darunter auch einige, die mich bereits ĂŒber unsere GUB-Forscherprojekte kannten“. Seit mehreren Jahren richtet die GUB Kurse in KindergĂ€rten und Grundschulen aus, um das Interesse der Kinder fĂŒr NaturphĂ€nomene zu wecken. Die Veranstaltung in der Weinheim Galerie war die Gelegenheit, verschiedene einfache Experimente zu den Themen Magnetismus und Optik einmal außerhalb des GUB Kursangebotes zu beleuchten. „Manche der Kinder griffen direkt zu Lupe oder Stabmagnet, andere malten zunĂ€chst ein Bild, das sie dann mit Hilfe vorhandener Materialien zum Gegenstand ganz eigener Forschungsideen machten – der KreativitĂ€t waren dabei keine Grenzen gesetzt“, sagt Sabine Mayser. Und auch die Betreiber der Weinheim Galerie sind mit dem Ablauf der ersten Forschernachmittag sehr zufrieden: „Die Aktion ist gut angekommen – mit Feuereifer waren die Kinder bei der Sache. Wir haben vor, solche Aktionen in Zukunft öfter anzubieten“, so Cordula Prinzler vom .

Zwei weitere Termine gibt es bereits: Am 9. und 10. November finden die nĂ€chsten Forschernachmittage in der Weinheim Galerie statt, jeweils zwischen 15 und 17 Uhr. Informationen zu den Veranstaltungen gibt Ihnen gerne GUB-Mitarbeiterin Sabine Mayser (Tel. 06201-507773) oder das Center Management der Weinheim Galerie unter Tel. 06201-877340.“

Experimente in der Weinheim Galerie

Forschernachmittage in der Weinheim Galerie

Weinheim, 19. Oktober 2012. (red/pm) Kann eine BĂŒro-Klammer fliegen? Wie viele Bilder macht ein Klappspiegel? Um diesen und anderen Fragen auf den Grund zu gehen, lĂ€dt die Gesellschaft fĂŒr Umweltbildung Baden-WĂŒrttemberg e.V. (GUB) interessierte Kinder und deren Familien zum gemeinsamen Experimentieren in die Weinheim Galerie ein.

Information der Gesellschaft fĂŒr Umweltbildung Baden-WĂŒrttemberg e.V. :

„Die Forschernachmittage finden am 26./27. Oktober und am 9./10. November statt, jeweils zwischen 15:00 und 17:00 Uhr. Seit mehreren Jahren richtet die GUB unter dem Motto „Forschern. Entdecken. Neugier wecken“ Forscherkurse in KindergĂ€rten und Grundschulen aus. Im Rahmen der Forschernachmittage in der Weinheim Galerie können die Kinder NaturphĂ€nomene zusammen mit der GUB einmal außerhalb des Kindergarten- und Schulalltags „unter die Lupe“ nehmen. Informationen zu den Veranstaltungen gibt Ihnen gerne GUB-Mitarbeiterin Sabine Mayser (Tel. 06201-507773) oder das Center Management der Weinheim Galerie unter Tel. 06201-877340. Details zur Arbeit der GUB finden Sie im Internet unter www.gub-bw.de und ab Dezember auch in der neuen regionalen Familienzeitschrift NANU? (Info unter: www.nanu-familie.de ).“

 

NĂ€chstes Treffen: 24. Oktober, 15 Uhr

Selbsthilfegruppe fĂŒr Angehörige von Demenzkranken

Weinheim, 12. Oktober 2012. (red/pm) Knapp ein Jahr gibt es bereits die auf Initiative des Heidelberger SelbsthilfebĂŒros und des PflegestĂŒtzpunktes des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim gegrĂŒndete Selbsthilfegruppe fĂŒr Angehörige von demenzkranken Menschen.

Information des Landratsamtes Rhein-Neckar:

„Sich austauschen und voneinander lernen ist Ziel dieser Selbsthilfegruppe“, weiß Karola Marg vom PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim aus ihren Erfahrungen zu berichten. Denn Menschen in Ă€hnlichen Lebenslagen werden gleiche oder Ă€hnliche Herausforderungen zu meistern haben. Dies kann beispielsweise den Umgang mit dem demenzkranken Angehörigen, leistungsrechtliche Fragen oder anderes betreffen.

In jedem Fall besteht die Chance, der Lösung durch einen Erfahrungsaustausch ein StĂŒck nĂ€her zu kommen. „Der PflegestĂŒtzpunkt des Rhein-Neckar-Kreises in Weinheim unterstĂŒtzt Interessierte mit Fachliteratur, Informationsschriften und einem offenen Ohr“, so Marg weiter.

Das nĂ€chste Treffen der Selbsthilfegruppe findet am 24. Oktober, 15 Uhr in der Weinheim Galerie, 2. Ebene, Raum 220 (Sozial- und Jugendamt) statt. Geplant ist, dass sich die Betroffenen dann regelmĂ€ĂŸig jeden 4. Mittwoch im Monat treffen.

Es wird um Voranmeldung im PflegestĂŒtzpunkt unter Tel. 06221/522-2620 oder E-Mail: karola.marg@rhein-neckar-kreis.de oder beim Heidelberger SelbsthilfebĂŒro unter Tel.: 06221/184290 oder E-Mail: info@selbsthilfe-heidelberg.de gebeten.“