Montag, 25. September 2017

Der Weinheimer Herbst am 13. und 14. September

Damit der Sommer nie zu Ende geht

Weinheim, 25. August 2014. (red/pm) Die Stadt will den Sommer um den Weinheimer Herbst verlĂ€ngern. Dieser findet am 13. und 14. September statt. Als Besuchermagneten dienen der sĂŒdfranzösische Provence-Markt, der Tag des offenen Denkmals und der verkaufsoffene Sonntag. [Weiterlesen…]

Am PflÀnzeltag und zum Weinheimer Herbst

Zwei verkaufsoffene Sonntage im Jahr 2014

Weinheim, 01. MĂ€rz 2014. (red) 2014 wird es in Weinheim zwei verkaufsoffene Sonntage geben: Einmal am 06. April, anlĂ€sslich des PflĂ€nzeltages, und einmal am 14. Septmber zum Weinheimer Herbst. An beiden Daten dĂŒrfen GeschĂ€fte zwischen 13:00 Uhr und 18:00 Uhr geöffnet haben, das beschloss der Gemeinderat einstimmig. 

09. bis 15. September 2013

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine fĂŒr den 09. bis 15. September 2013. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps fĂŒr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im MenĂŒ Nachbarschaft im MenĂŒ “Termine”. [Weiterlesen…]

EinzelhÀndler finanzieren weitgehend die Weihnachtsbeleuchtung

Lebendiges Weinheim beleuchtet erfolgreiches Jahr

Damit die Weihnachtsbeleuchtung auch dieses Jahr wieder schön ist, muss fleißig gespendet werden

Weinheim, 14. November 2012. (red/pm) Bald wird die Stadt wieder in ein stimmungsvolles Weihnachtslicht getaucht sein. Die filigranen Lichterketten der Bahnhofstraße, das Firmament der Herrnhuther Sterne in der FußgĂ€ngerzone – die Zweiburgenstadt ist bekannt fĂŒr eine besonders geschmackvolle Weihnachtsbeleuchtung. „Wir hören jedes Jahr großes Lob“, sagt City-Managerin Maria Zimmermann, die diese Anerkennung gerne weitergibt: Denn die alljĂ€hrliche Weihnachtsbeleuchtung wird – alle Jahre wieder – ĂŒberwiegend vom Verein „Lebendiges Weinheim“ finanziert und organisiert. FĂŒr den Verein, in dem rund 60 EinzelhĂ€ndler und Sympathisanten als Mitglieder organisiert sind, ist dies ein Kraftakt und mit Abstand der grĂ¶ĂŸte Kostenpunkt im ganzen Jahr.

Information der Stadt Weinheim:

„Wir machen das trotzdem gerne“, beschreibt Vorsitzender Christian Mayer, „weil es der gesamten Stadt gut tut“. Der Sprecher der EinzelhĂ€ndler verhehlt nicht, dass er sich deutlich mehr Mitglieder und mehr SolidaritĂ€t wĂŒnscht. „Wir können niemanden zwingen, uns als Mitglied zu unterstĂŒtzen, aber ohne das Lebendige Weinheim gingen in der Innenstadt die Lichter aus“, spitzt er zu. Daher sollte es seiner Ansicht nach eine moralische Verpflichtung fĂŒr jeden Weinheimer EinzelhĂ€ndler sein, zum Gesamtwohl der Stadt als Einzelhandelsstandort beizutragen. Die wichtigsten seien zwar dabei und engagiert, die „Flaggschiffe des Weinheimer Einzelhandels“, so Mayer. Aber jedes GeschĂ€ft und jede UnterstĂŒtzung ermögliche weitere Projekte und Aktionen. Da bedĂŒrfe es noch mehr Gemeinschaftsgeist, wĂŒnscht sich der Vorsitzende. Insgesamt sei Weinheims Einzelhandel auf gutem Wege, jetzt benötige man noch mehr Wegbegleiter.
Denn das Pensum des Vereins ist – finanziell und personell – ĂŒbers Jahr gesehen enorm. Die Weihnachtsbeleuchtung kostet jeweils rund 18 000 Euro. „Ohne zusĂ€tzliche Spenden wĂ€re das gar nicht zu stemmen“, erklĂ€rt GeschĂ€ftsfĂŒhrerin Ruth Kinzel.

Trotz der durchaus noch ausbaufĂ€higen UnterstĂŒtzung konnte das „Lebendige Weinheim“ die zwei Hauptaktionen des Jahres zum Erfolg fĂŒhren. Sowohl der PflĂ€nzeltag im MĂ€rz als auch der Weinheimer Herbst im September seien sehr erfolgreich gewesen – „fĂŒr die gesamte Innenstadt“ betont Ruth Kinzel. Neue Veranstaltungen sind hinzugekommen, wie das Pflastersteinfest am Windeckplatz im Mai; ein neuer EinkaufsfĂŒhrer wurde herausgegeben. „Dabei bilden wir immer ein gutes Team mit Maria Zimmermann und dem Stadt- und Tourismusmarketing“, freut sich die GeschĂ€ftsfĂŒhrerin. Ganz konkret benötigt der Verein “Lebendiges Weinheim“ fĂŒr die diesjĂ€hrige Weihnachtsbeleuchtung noch Spenden von EinzelhĂ€ndlern, Dienstleistern, Gastronomen und Privatpersonen, die sich am Glitzerlicht erfreuen. Spenden können an folgende Konten des Vereins ĂŒberwiesen werden: Volksbank Weinheim BLZ 670 923 00, Konto 14 95 003|Sparkasse Rhein-Neckar Nord BLZ 670 505 05 Konto 630 19 771|Weitere Infos unter 06201-38 95 212 oder e:Mail: info@lebendiges-weinheim.de

Jan Jack Toppin aus Cavaillon wird im Rahmen des Weinheimer Herbstes geehrt

Ein besonderer Freund Weinheims

Jan Jack Toppin – Ă€ltester Förderer und Begleiter der StĂ€dtepartnerschaft zwischen Weinheim und Cavaillon wird zur Eröffnung des Weinheimer Herbstes vom BĂŒrgermeister geehrt. Quelle: Stadt Weinheim.

Weinheim, 14. September 2012. (red/pm) Es gibt wohl nur wenige Franzosen, die Weinheim und die Bergstraße so gut kennen, wie Jan Jack Toppin. Der 77-jĂ€hrige gelernte Koch und Hotelier ist sowohl an Dienst- als auch an Lebensjahren der Ă€lteste Förderer und Begleiter der StĂ€dtepartnerschaft zwischen Weinheim und seiner provencalischen Heimatstadt Cavaillon.

Information der Stadt Weinheim:

„Auch an diesem Wochenende wird der lebensfrohe SĂŒdfranzose wieder in der Stadt sein, er gehört einer kleinen Delegation an, die zum Provence-Markt im Rahmen des Weinheimer Herbstes an die Bergstraße reist. Höre und staune, seit 50 Jahren kommt Toppin schon auf „Tour de Jumelage“ nach Weinheim. 1962 war das erste Mal, da war die Partnerschaft zwischen Weinheim und Cavaillon erst vier Jahre jung – und ein zartes PflĂ€nzchen. Zu dieser Zeit gab es in der Region noch nicht allzu viele deutsch-französischen Partnerschaften. Weinheim mit seinem frankophilen OberbĂŒrgermeister Rolf Engelbrecht war ein Vorreiter.

OberbĂŒrgermeister Heiner Bernhard wird am Sonntag im Rahmen der Eröffnung des Weinheimer Herbstes die Gelegenheit ergreifen und den dienstĂ€ltesten Partnerschaftler Cavaillons besonders zu ehren. Besondere AnlĂ€sse erfordern besondere Ehrungen, also wird Toppin offiziell zum „Besonderen Freund Weinheims“ ernannt. Der Senior aus der Partnerstadt ist der erste TrĂ€ger dieser Auszeichnung.

Jan Jack Toppin war 19 Jahre lang Stadtrat in Cavaillon und in dieser Funktion bis 2008 Beigeordneter fĂŒr Tourismus. FĂŒr sein Engagement erhielt er 1991 und 2001 Medaillen des französischen Tourismusministerium. Noch heute ist er Vize-PrĂ€sident des Office de Tourisme in Cavaillon. Bis heute ist er Mitglied des Stiftungsrats der Engelbrecht-Mitifiot-Stiftung und kĂŒmmert sich um die Weinheimer Stipendiaten wĂ€hrend ihres Cavaillon-Aufenthaltes.

Sein Berufsleben verbrachte Jan Jack Toppin als KĂŒchenchef und Hotelier im familieneigenen Hotel in Cavaillon. Er bildete eine ganze Reihe von Lehrlingen aus anderen LĂ€ndern aus. Darunter befand sich schon Anfang der 60er Jahre der Hemsbacher Tom RĂŒcker, dessen Eltern den „Watzenhof“ betrieben haben. Bis heute gibt es eine enge Verbindung zwischen den Familien Toppin und RĂŒcker. Im Rahmen von Koch- und MenĂŒabenden hat der neue „Besondere Freund Weinheims“ in den letzten fĂŒnf Jahrzehnten vielen BergstrĂ€ĂŸern die feine provencalische KĂŒche nĂ€her gebracht.“

10. bis 16. September 2012

Diese Woche: Tipps und Termine

Rhein-Neckar, Tipps und Termine fĂŒr den 10. bis 16. September 2012. Montags erscheinen unsere Veranstaltungstipps fĂŒr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Veranstaltungen vor Ort finden Sie ins unseren Kalendern auf allen Blogseiten im MenĂŒ Nachbarschaft im MenĂŒ “Termine”.

*****

Montag, 10. September 2012, 20:45 Uhr, Muddys Club.

Der Musiker Ian Parker, Quelle: ianparkermusic.com.

Weinheim. Fast genau zwei Jahre ist es her, dass Ian Parker auf unserer kleinen BĂŒhne zu Gast war! Heute Abend wird er – endlich – wieder da sein! Ian verknĂŒpft mit seinem tiefen VerstĂ€ndnis fĂŒr den Blues die traditionelle Form dieser Musik mit neuen Ideen.

Er ist neben Ansley Lister und Joe Bonamassa einer der ganz wenigen in Europa, die dem Blues neue Impulse verleihen und ihn dadurch auch fĂŒr „nicht Blueser“ interessant machen!

Allein und mit seiner unglaublichen (Blues-)IntensitĂ€t und Spielfreude wird er unsere GĂ€ste in den Bann ziehen! Somit sorgt er gleich am Beginn des Muddys-Programms 2012/13 fĂŒr ein funkelndes Hörerlebnis!

Ort: Muddys Club, Schulstraße 3, 69469 Weinheim.

Eintritt: regulĂ€r 15 Euro, ermĂ€ĂŸigt 13 Euro, Mitglieder 12 Euro, SchĂŒler 6 Euro.

*****

Mittwoch, 12. September 2012, 15:30 Uhr, Luisenpark.

Der Entertainer Martin Böhm

Mannheim. After-Work-Tanz im Luisenpark: Martin Böhm kommt in den Luisenpark auf die SeebĂŒhne und heizt den Besuchern fĂŒr einen After-Work-Tanz richtig ein. Wer also nach Feierabend noch Lust hat, das Tanzbein zu schwingen, sollte unbedingt in den Park kommen!

Ort: Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim.

Eintritt: Nur der Parkeintritt (Erwachsene 6 Euro, ermĂ€ĂŸigt 4 Euro, Kinder 3 Euro) ist zu entrichten, die Veranstaltung selbst ist kostenfrei!

*****

Freitag, 14. September 2012, 19:30 Uhr, Marienkirche.

Das Ausnahmetalent Angelika Milster, Quelle: http://www.angelikamilster.de/home.htm

Viernheim. Diese Frau singt einfach alle an die Wand…
Angelika Milster: SĂ€ngerin, Schauspielerin, Musicalstar, AusnahmekĂŒnstlerin.

Am 14.09.2012 um 19.30 Uhr tritt Deutschlands warmherzigste Diva zusammen mit Ihrem Pianisten JĂŒrgen Grimm in der Marienkirche in Viernheim auf und wird mit ihrem Programm „Classic meets Musical“ das Publikum entzĂŒcken.

Ausgezeichnet mit dem Ernst-Lubitsch-Preis, der Goldenen Schallplatte, der Goldenen Europa, der Goldenen Stimmgabel, dem Deutschen Schallplattenpreis ECHO und dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Zu Hause im Theater, in den KonzerthÀusern, in Kirchen, im Fernsehstudio und vor der Filmkamera.

Es gibt auf Deutschlands BĂŒhnen wohl keine andere SĂ€ngerin, die auch nur annĂ€hernd so viele Talente ihr Eigen nennen kann wie „die Milster“.

Ohne Frage: Angelika Milster ist eine Diva. Aber eine Diva im besten Sinne. Sie liebt und lebt ihren Beruf. Aus diesem Grund veröffentlichte die AusnahmekĂŒnstlerin Mitte MĂ€rz 2008 ihr Schlageralbum „Ich sage ja“, welches ĂŒberwiegend von der Erfolgsautorin Kristina Bach komponiert und getextet wurde. Die Fans sind restlos von dem neuen Album, produziert von dem kongenialen AndrĂ© Bauer, begeistert.

Angelika Milster singt mit spĂŒrbarem Engagement und großer Stimmkraft, dabei verleiht sie Liedern und Arien ihr bekanntes, charakteristisches Timbre und setzt sich mit dem Anspruch des Klassischen auf ungewohnte, neue Art auseinander.

Die Konzertreihe „Classic meets Musical – Von Bach bis Bernstein“ ist ein musikalisches Erlebnis, das sich durch einzigartige Vielfalt auszeichnet und in keiner Schublade der vorherigen Konzerte zu finden ist.

Eintrittskarten sind an den folgenden VVK-Stellen erhÀltlich:
– Buchhandlung Schwarz auf Weiß, Rathausstraße 41a, 68519 Viernheim
– PfarrbĂŒro an der Apostelkirche, Kettelerstraße 2, 68519 Viernheim
– PfarrbĂŒro an der Marienkirche, Mannheimer Straße 18, 68519 Viernheim

Ort: Marienkirche der Pfarrei Johannes XXIII, Mannheimer Str. 18, 68519 Viernheim.

Eintritt: Vorverkauf 31,90 Euro. Abendkasse 35,00 Euro.

*****

Samstag, 15. September 2012, 10:00 Uhr, Innenstadt Weinheim.

Weinheimer Herbst 2011

Weinheim. In Weinheim wird der Herbst gefeiert: Am 15. und 16 September laden die EinzelhĂ€ndler der Weinheimer Innenstadt zum „Weinheimer Herbst“ ein.

Samstag und Sonntag können Besucher beim „Provence Markt“ SpezialitĂ€ten der Provence genießen. Am verkaufsoffenen Sonntag öffnen die EinzelhĂ€ndler ihre LadentĂŒren und prĂ€sentieren die neuesten Herbsttrends.

Programm:
Provence Markt
Samstag: 10:00 bis 16:00 Uhr
Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr
Im Angebot: Honig, Melonen, Öle, Wurstwaren, Lavendelprodukte, GewĂŒrze, KĂ€se uvm.
Mit Info-Stand Cavaillon und Provence

Verkaufsoffener Sonntag
Öffnungszeiten: 13:00 bis 18:00 Uhr.

Ort: Innenstadt, 69469 Weinheim.

*****

Samstag, 15. September 2012, 20:30 Uhr, Alter Stadtsaal.

Das Stockholm Lisboa Project, Foto: Björn Olin

Speyer. 17. Festival Speyerer Gitarrensommer: Stockholm Lisboa Project. Eine gekonnte BrĂŒcke zwischen Nord- und SĂŒdeuropa, gut 3000 Kilometer Distanz. Preisgekrönte Musik (Deutsche Grammophon / BBC Folk Award).

Schwedische Polska-Musik und Fado aus Portugal? Das geht! Ein lebendig, abwechslungsreicher Abend eines außergewöhnlichen Ensembles der Extraklasse. Einmal mehr im Alten Stadtsaal. Der Ausgehtipp, das gekonnte Muss fĂŒr einen gelungenen Samstagabend!

Vorverkaufsstellen: Tourist-Information, Rheinpfalz, SpeiÂŽrer Buchladen, Korngasse.

Ort: Alter Stadtsaal, Rathaushof, Maximilianstraße 12/13, 67346 Speyer.

Eintritt: Vorverkauf 21 Euro, Abendkasse 23 Euro.

*****

Samstag, 15. September 2012, 14:00 Uhr, Luisenpark.

Kinder haben viel Spaß beim „Tag der Familie“.
Foto: Bild: Proßwitz, Quelle: http://www.luisenpark.de/

Mannheim. Tag der Familie mit Kinderfeuerwerk. Traditionell wird im Mannheimer Luisenpark der Weltkindertag als großes Kinderspektakel gefeiert.

In Kooperation mit der Jugendförderung des Jugendamtes und dem Stadtjugendring hat sich das Kinderspektakel zum grĂ¶ĂŸten nichtkommerziellen Familienfest im Rhein-Neckar-Raum entwickelt. Neben vielen anderen Programmpunkten werden auch „The Barons“ zwischen 15 und 17 Uhr beim Tag der Familie auftreten und die Swinging Sixties aufleben lassen!

Ort: Luisenpark Mannheim, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim.

Eintritt: Alle Kinder bis 15 Jahre haben freien Parkeintritt!

*****

Sonntag, 16. September 2012, 20:00 Uhr, TiKK, Karlstorbahnhof.

Der ZauberkĂŒnstler Peter Bold

Heidelberg. Heidelberger Varieté Spezial: Schwertkunst, Magie, Gesang, Comedy und jede Menge Schabernack!

Beim VarietĂ© Spezial zeigen je zwei KĂŒnstler, was in Ihnen steckt. Den Anfang machen der Initator des Heidelberger VarietĂ©s, Peter Bold und Hayashi der magische Samurai.

Hayashi tut Dinge mit seinem Schwert, die Sie noch nie gesehen haben und die Ihnen den Atem rauben werden.
Er ist ein Meister des Schwertes und der einzige Samurai-KĂŒnstler seiner Art außerhalb Japans. In seinen außergewöhnlichen VorfĂŒhrungen vereint er höchste Konzentration mit blitzschneller Action – und das alles mit verbundenen Augen.

Bekannt aus „Das Supertalent“ in Deutschland und England, hat er weltweit ĂŒber 80 Millionen Fernsehzuschauer zum Staunen gebracht – und nun können auch Sie ihn live erleben. Der gebĂŒrtige Heidelberger Peter Bold ist mehrfacher internationaler PreistrĂ€ger der Zauberkunst und Musicaldarsteller. Er hat mehrere BĂŒcher ĂŒber neue Methoden in der Zauberkunst veröffentlicht, war Berater fĂŒr „The Next Uri Geller“ und hat 2012 die Titelrolle im Musical Barbarossa ĂŒbernommen.

Ort: Kulturhaus Karlstorbahnhof, Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg.

Infos: www.variete-heidelberg.de.

Eintritt: 18 Euro, 14 Euro ermĂ€ĂŸigt.

*****

Montags gibt es Tipps und Termine aus unseren Orten fĂŒr die wir Blogs betreiben und der Region.

Sie möchten mit Ihrer Veranstaltung auch gerne dabei sein? Dann schreiben Sie uns an die jeweilige Redaktion.

Wir ĂŒbernehmen Termine aus unserem Berichtsgebiet in den jeweiligen Terminkalender sowie ausgewĂ€hlte Termine in unsere Übersicht “Tipps und Termine: Diese Woche”:

Beispielsweise an: Termine Rheinneckarblog.de – oder termine@derortsnameblog.de. Oben im MenĂŒ sehen Sie unter Nachbarschaft die elf Kommunen, fĂŒr die wir eigene Blogs anbieten.

Unsere Termine erfreuen sich großer Beliebtheit – Sie können bei uns auch gerne fĂŒr sich oder Ihre Veranstaltungen werben: Kontakt zu unserer Anzeigenabteilung.

Wir bieten ein modernes Medium, eine höchst interessierte Leserschaft eine hohe Reichweite bei fairen Preisen und viel mehr, als Printanzeigen zu leisten in der Lage sind. Wir beraten Sie gerne unverbindlich: 😎

Provence-Markt lÀdt Besucher zum Weinheimer Herbst ein

Bienvenue, Freunde aus Cavaillon!

Flanieren wie der Kaiser: In Weinheim fĂ€ngt „Italien“ an, soll bereits Kaiser Josef der II. ausgesprochen haben. Quelle: Stadt Weinheim

Weinheim, 24. August 2012. (red/pm) „In Weinheim fĂ€ngt Italien an“, hat einst Kaiser Josef II. geschwĂ€rmt, als er auf der RĂŒckreise von Frankfurt nach Wien an der Bergstraße entlangfuhr. Dass man dort im hĂŒbschen StĂ€dtchen unter den zwei Burgen auch die sĂŒdfranzösische Provence aufleben lĂ€sst, konnte der Herrscher damals noch nicht wissen.

Information der Stadtverwaltung Weinheim:

„Die Partnerschaft zur berĂŒhmten Melonenstadt Cavaillon macht es möglich, dass die Franzosen am 15. und 16. September wieder einen Teil der Weinheimer Innenstadt bevölkern.

Mit Melonen, Salami, Schinken, Wein und KrĂ€utern und GewĂŒrzen, mit Stoffen und Olivenöl: Der Provence-Markt in der Mittleren Hauptstraße ist wieder eingebettet in den Weinheimer Herbst mit einem verkaufsoffenen Erlebnis-Sonntag am 16. September.

So hat sich der Kaiser bestimmt das Leben im SĂŒden vorgestellt. Am Sonntag hat der Provence-Markt in der Mittleren Hauptstraße von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, am Samstag, 17. September, bereits von 10 Uhr bis 16 Uhr.

Übrigens: Der Provence-Markt in diesem Jahr Anlass, die stĂ€dtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen Weinheim und Cavaillon wieder etwas aufzufrischen. Seit ĂŒber 50 Jahren existiert die Partnerschaft zwischen den beiden StĂ€dten – damit pflegen sie eine der lĂ€ngsten Jumelage-Beziehungen ĂŒberhaupt.

DieVerschwisterung fand noch vor dem offiziellenFreundschaftsvertrag zwischen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle statt. Info: Provence-Markt am Weinheimer Herbst in der Mittleren Hauptstraße, Samstag, 15. September von 10 bis 16 Uhr und Sonntag, 16. September, 11 bis 18 Uhr.“

Weinheimer Herbst verlÀngert den Sommer vom 15. bis 16. September

Wein, Weib und „Quarter Tramp“

Weinheim, 23. August 2012. (red/pm) Damit der Sommer nie zu Ende geht: Am Sonntag, 16. September, öffnen die EinzelhĂ€ndler der Weinheimer Innenstadt wieder weit ihre Herzen und LadentĂŒren und laden die Menschen der Region zum „Weinheimer Herbst“ ein. Das ist ein verkaufsoffener Shopping-Sonntag mit viel Programm, Unterhaltung und sommerlichen GefĂŒhlen.

Information der Stadtverwaltung Weinheim:

„DafĂŒr sorgt schon traditionell ein großer Provence-Markt in der Mittleren Hauptstraße mit frischen Produkten und SpezialiĂ€ten aus dem SĂŒden Frankreichs; dort liegt auch Cavaillon, die bekannte Stadt der Melonen – sie ist Weinheims Partnerstadt.

WÀhrend der eigentliche Weinheimer Herbst auf den Sonntag, 16. September (13 Uhr bis 18 Uhr) fÀllt, sind die MarkthÀndler aus der Provence schon einen Tag vorher in der Stadt, am Samstag, 15. September, von 11 Uhr bis 16 Uhr.
Weinheimer Herbst – das sind auch diesmal wieder sommerlich anmutende Aktionen und Angebote von mehr als 60 EinzelhandelsgeschĂ€ften in der Weinheimer Innenstadt.

Aber natĂŒrlich bietet der Shopping-Sonntag, organisiert vom Verein „Lebendiges Weinheim“ und dem BĂŒro fĂŒr Stadt- und Tourismusmarketing, noch viel mehr als Einkaufen – es ist eher ein gepflegtes Erlebnis-Bummeln. In diesem Jahr ist besonders Musik drin, weil sich die Musikschule Weinheim mit einem großen Programm und fast 100 Musikern an acht verschiedenen Standorten einbringt.

Weinheim – hier ist Musik drin

Da klingt und tönt es an allen Ecken. Vor „Pro Optik“ treten die Bands von Jochen Pöhlert auf, ĂŒber den Windeck-Platz zieht eine „Musikschulkarawane“ aus immerhin 40 bis 50 Kindern! Auf dem Marktplatz stellen sich vor allem die Klavierklassen vor und der Förderverein nimmt dort auch gerne Spenden entgegen. BlĂ€ser- und Rhythmusensembles treten am Autohaus Lind, in der Burgenpassage und an der Weinheimer Reiterin auf.

In der Weinheim Galerie bietet die Musikschule sogar ein Sinfonie-Orchester auf und das „Unplugged Projekt“ von Ralph FĂ€ndrich. Erstmals in diesem Jahr steht die ShowbĂŒhne von DiesbachMedien auf dem DĂŒrreplatz und die Trampolin-Anlage „Quarter Tramp“ vor dem Atrium.

VergnĂŒgen auf dem „Quarter Tramp“

Auf dem DĂŒrreplatz ist eine große Trampolin-Anlage aufgebaut, ein so genanntes „Quarter Tramp“. In der Bahnhofstraße steht wieder die große Show-BĂŒhne der Diesbach-Medien im Atrium, am Windeckplatz gibt der Bienenhof Kieselbusch Einblicke in seine Imkerarbeit, dazu werden Produkte aus Olivenholz angeboten, Holzfiguren, Lavendelprodukte, sowie Pflanzen- und Gartenaccessoires.

Das Woinemer Kino „Modernes Theater“ unterbreitet kineastische Angebote fĂŒr Kinder und Jugendliche. Aber auch rund um das Kriegerdenkmal, die Volkshochschule und die Stadtbibliothek, wo die Bahnhofstraße ausnahmsweise zur FußgĂ€ngerzone wird, zeigt diesmal der Skateboardclub „Boardsport Weinheim“ seine kĂŒhnen KĂŒnste. Auf dem Amtshausplatz bauen die Weinheimer AutohĂ€user wieder eine große Automobilschau auf, auch das Museum und die Stadtbibliothek sind geöffnet.

Schmuck, Keramik, Geschenkartikel

Weitere PlĂ€tze mit attraktiven StĂ€nden sind die Ecke Bahnhofstraße/FußgĂ€ngerzone, die Bahnhofstraße 3, vor der Weinheim Galerie, an der Reiterin und am „Kriegerdenkmal“. Es gibt Schmuck, Geschenkartikel, Keramik und natĂŒrlich jede Menge leckeres Essen und Trinken.

Info: Weinheimer Herbst mit verkaufsoffenem Erlebnissonntag in der Weinheimer Innenstadt am Sonntag, 16. September, 13 Uhr bis 18 Uhr mit buntem Programm in der City, dazu Provence-Markt (auch am Samstag, 15. September ab 10 Uhr und sonntags schon ab 11 Uhr) mit frischen französischen Produkten in der Mittleren Hauptstraße. Der verkaufsoffene Sonntag erstreckt sich auch auf Micasa im Birkenauer Tal.“

Weinheimer Herbst – Download Programm (PDF)

 

Diese Woche: Tipps und Termine

Tipps und Termine fĂŒr den 12. bis 18. September 2011. Jeden Montag erscheinen unsere Veranstaltungstipps fĂŒr die laufende Woche. Die Redaktion nimmt gerne weitere Termine und Anregungen auf. Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie am Ende der Seite.

Mehr Termine finden Sie ins unseren Kalendern fĂŒr Heddesheim, Hirschberg, Ladenburg, Viernheim, Weinheim und Rhein-Neckar.

*****

Donnerstag, 15. September 2011, 19:00 Uhr, Schlossrestaurant „Hutter im Schloss“

SpezialitÀten aus der Provence.

Weinheim. Mit den Bauern und MarkthĂ€ndlern aus der französischen Partnerstadt Cavaillon reisen in diesem Jahr auch junge Köche aus der Provence zum Weinheimer Herbst in Weinheim an. Im GepĂ€ck frische Zutaten und die KreativitĂ€t der jungen französischen KĂŒche. Am Donnerstag, 15. September, 19 Uhr, kochen die HerdkĂŒnstler der Provence im Schlossrestaurant „Hutter im Schloss“ fĂŒr Weinheimer Feinschmecker ein französisches MenĂŒ. Es sind vier junge Köche aus der Partnerstadt mit ihrem Ausbilder.

Nach ZiegenfrischkÀse-Canapés auf provencalische Art wird als Hauptgang ein Filet vom Wolfsbarsch an Zucchini und Basilikum serviert, dann ein Mandelkonfekt mit Coulis von Aprikosen und Rosmarin als Dessert. Dazwischen gibt es Kochtipps aus erster Hand. Zwischen den GÀngen werden die Gerichte vorgestellt und (auf Deutsch) erklÀrt. Der Feinschmeckerabend ist ein gemeinsames Projekt des Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim und des Office de Tourisme in Cavaillon.

Weitere Infos: info@hutter-im-schloss.de oder unter 06201-99550.

Ort: „Hutter im Schloss“, Schlosspark, Weinheim.

*****

Donnerstag, ab 15. September 2011, 20:15 Uhr, Olympia-Kino Leutershausen

Iranische Filme im Olympia-Kino.

Hirschberg. Das Olympia-Kino in Leutershausen zeigt die Iranischen Filme „Nader und Simin“ und „Im Bazar der Geschlechter“.

Die beiden Filme geben einen hochinteressanten Einblick in ein fĂŒr uns sehr unbekanntes Land. Im Zentrum steht der Film großartige „Nader und Simin“, der auf der Berlinale 2011 mit dem Goldenen BĂ€ren ausgezeichnet wurde. Regie fĂŒhrte der Iraner Asghar Farhadi. Weitere Termine: Do 15. 9. & So, 18.9. & Mo 19.9. um 20.15 Uhr; außerdem Fr 16.9. & Sa 17.9. um 18 Uhr

Parallel dazu wird der aktuelle Dokumentarfilm „Im Bazar der Geschlechter“ der in Wien lebenden iranischen Filmemacherin Subadeh Mortezai gezeigt. Eines der sehr positiven Presse-Urteile lautet: Der Film biete „erstaunliche Einblicke in die paradoxe Gesellschaft des Iran. Eine beeindruckende und ungewöhnliche Reise in eine verborgene Welt.“
Termine: Fr 16.9. & Sa 17.9. um 20.15 Uhr ; So 18.9. um 18 Uhr

Ort: Hölderlinstraße 2, Leutershausen.

*****

Donnerstag, 15. September 2011, 20:00 Uhr, Baumschule Huben im Glashaus

Moritz Stoepel – Schauspieler und Rezitator.

Ladenburg. Unter dem Titel „Darf ich Ihnen mein Herz zu FĂŒĂŸen legen“ veranstaltet die Baumschule Huben im Glashaus einen literarisch-musikalischen Theaterabend mit dem Schauspieler, Sprecher und Rezitator Moritz Stoepel.

Gespielt und gesungen werden Szenen, Gedichten, Geschichten und Liedern mit Texten von Casanova, Moliére, Heinrich Heine u.a., mit Liedern und Chansons z.B. von Georges Moustaki, Jacques Brel, Umberto Tozzi.

Ort: Glashaus Baumschule Huben,Schriesheimer Fußweg 7, Ladenburg.
Eintritt: 12 Euro.

 

-Anzeige-

Samstag, 17. September, ab 14:00 Uhr, Luisenpark

Spaß mit der Kinderrockband „Trommelfloh“.

Mannheim. Am Samstag den 17. September 2011 ab 14 Uhr wird im Mannheimer Luisenpark von der Stadtpark gGmbh, der Jugendförderung des Jugendamtes und dem Stadtjugendring e.V. der Tag der Familie als großes Kinderspektakel gefeiert. Unter der Regie von kommunalen und freien TrĂ€gern hat sich das Kinderspektakel zum grĂ¶ĂŸten nichtkommerziellen Familienfest im Rhein-Neckar-Raum entwickelt und wird zum 14. mal gemeinsam mit der Stadtpark gGmbH im Luisenpark durchgefĂŒhrt.

In diesem Jahr laden ĂŒber 30 Spielstationen und StĂ€nde sowie eine AktionsbĂŒhne beim Tag der Familie – Kinderspektakel zum Spielen, Bewegen, Informieren und Zuschauen in den Luisenpark ein. Mit Neugier, Motivation, Bewegungsfreude und Einsatzbereitschaft können sich die Kinder bei den vielfĂ€ltigen Angeboten informieren, einbringen, in Wettbewerb treten, sich austoben und entsprechend ihrer Interessen und BedĂŒrfnisse kompetent und „schlau“ machen, dies alles mit viel Spaß, Spannung und Freude.

Auf einer AktionsbĂŒhne treten die Vereine und VerbĂ€nde auf, abends spielt bis zum Kinder-Feuerwerk die Kinderrockband „Trommelfloh“-  Hits wie Kuschelbagger oder SeerĂ€uberjack. Nebenan beim Lagerfeuer zĂŒndelt Eddie St. James profunden Glam-Metal aus den Saiten.

Auf allen großen Spielwiesen werden die unterschiedlichsten Mitmachspiele angeboten und eine Vielzahl von Aktionen gibt es auch von der Kinder- und Jugendbildung der Jugendförderung, den JugendhĂ€usern, dem Spielmobil, der Kinderbeauftragten, sowie von KiDS e.V.

Auch in diesem Jahr findet der beliebte Luftballon-Wettbewerb des „Förderkreis Freunde Luisenpark“ e.V. beim Tag der Familie statt. In der NĂ€he des Haupteinganges können ab 14 Uhr Luftballons fĂŒr ein Startgeld von -‚¬ 0,50 erworben werden. Startberechtigt sind Kinder bis 15 Jahre.

Ort: Luisenpark Mannheim

Eintritt: Alle Kinder bis 15 Jahre haben freien Parkeintritt.

*****

Samstag/Sonntag, 17./ 18. September, Innenstadt

Weinheimer Herbst und Provence-Markt.

Weinheim. Weinheimer Herbst und Provence-Markt am Wochenende 17. und 18. September.-  MarkthĂ€ndler aus SĂŒdfrankreich prĂ€sentieren einen provencalischen Markt mit allerlei Leckereien aus ihrer Heimat. beschicken. Es gibt Aktionen und Angebote von mehr als 60 EinzelhandelsgeschĂ€ften in der Weinheimer Innenstadt.

Am verkaufsoffenen Erlebnissonntag, 18. September sind von 13 Uhr bis 18 Uhr die GeschĂ€fte geöffnet. Aber natĂŒrlich bietet der Weinheimer Herbst, organisiert vom Verein „Lebendiges Weinheim“ und dem BĂŒro fĂŒr Stadt- und Tourismusmarketing, noch viel mehr als Shopping. Zum Beispiel Live-Musik auf der Show-BĂŒhne im Sparkassen-Atrium und vor der Weinheim Galerie, unter anderem mit der schwer aufstrebenden Weinheimer Nachwuchs-Band „The Plaid“, sie zĂ€hlen zu den grĂ¶ĂŸten BĂŒhnentalenten der Region.

Die Musikschule gibt zum Beispiel in und vor der Karlsberg-Passage und der Burgenpassage Konzerte und auf dem Marktplatz spielen die echten Kerle von „First Fred“ Klassiker der Blues- und Rockgeschichte.

Zumdem gibt es Kinder- und Showprogramm u.a. mit dem Clown „Schwuppdiwupp“ am DĂŒrreplatz, am Windeckplatz gibt der Bienenhof Kieselbusch Einblicke in seine Imkerarbeit, das Woinemer Kino „Modernes Theater“ unterbreitet kineastische Angebote fĂŒr Kinder und Jugendliche.

Ort: Weinheimer Innenstadt.

*****

Sonntag, 18. September, 11 Uhr, Rathaus Galerie

Foto-Ausstellung im Alten Rathaus

Heddesheim. Am Sonntag, dem 18 September 2011 um 11:00 Uhr eröffnet der Kunstverein Heddesheim die Ausstellung “Ort der Kunst“ mit Arbeiten des Heddesheimer FotokĂŒnstlers Martin Kemmet.

Diese Ausstellung bildet den Auftakt zu einem Gesamtprojekt, das der Kunstverein Heddesheim in der 2. JahreshĂ€lfte 2011 durchfĂŒhrt.
In diesem Projekt werden die aktiven KĂŒnstler des Kunstvereins im Mittelpunkt stehen. Unter dem Titel „Ort der Kunst“ werden sich diese mit dem Thema Heddesheim auseinandersetzen. Angesprochen sind hierbei alle Kunstrichtungen wie Malerei, Fotografie, Skulptur und Literatur.

Das Projekt besteht aus den nachfolgend beschriebenen Schritten: KĂŒnstler arbeiten in und um Heddesheim. Der Fotograf Martin Kemmet begleitet dies und fotografiert die KĂŒnstler bei der Arbeit. Die entstandenen Fotografien werden in einer Einzelausstellung am 19. September 2011 im alten Rathaus gezeigt. Die entstandenen Arbeiten – Bilder – Skulpturen – Gedichte usw. werden in einer weiteren Ausstellung gezeigt. Diese Ausstellung wird dann Mitte Oktober, ebenfalls im alten Rathaus stattfinden. Von der gesamten Aktion wird ein Kalender entstehen, der zur Vernissage Mitte Oktober fertiggestellt sein soll. Die Arbeiten sollen dann im Jahr 2012 in den verschiedenen öffentlichen Einrichtungen in Heddesheim nochmals gezeigt werden. Bei der Vernissage am 18. September wird auch das von dem Viernheimer KĂŒnstler und Grafik-Designer Stefan Birker entwickelte neue Logo des Kunstvereins der Öffentlichkeit prĂ€sentiert werden.

Ort: Altes Rathaus, Fritz-Kessler-Platz, Heddesheim.
Eintritt: frei.

*****

Autoerfinder und EhrenbĂŒrger Ladenburgs: Carl Benz.

Sonntag, 18. September, ab 11 Uhr, Benzpark

Ladenburg. Zum offiziellen Abschluss der Veranstaltungsreihe anlĂ€sslich des Automobilsommers 2011 in Ladenburg findet am Sonntag, dem 18. September 2011 von 11.00 bis 22.00 Uhr im Benzpark ein „Historisches Fest“ statt.

Das Leben und Wirken des Ladenburger EhrenbĂŒrgers und Autoerfinders Carl Benz und seiner Ehefrau Bertha, ebenfalls EhrenbĂŒrgerin der Stadt Ladenburg, sollen an diesem Tag nochmals besonders gewĂŒrdigt werden.

Programm: 11.00 Uhr Eröffnung mit der Stadtkapelle Ladenburg und BĂŒrgermeister Rainer Ziegler, um 14:00 und 16:00 Uhr Nostalgie-Tanzgruppe des TC Blau-Silber Ladenburg mit TanzauffĂŒhrung aus dem Benz-Zeitalter, um 15:0000 und 17:00 Uhr Benz-Geschichten mit Winfried Seidel. Dazu wird „Bertha Benz“ auf dem Patent-Motorwagen im Benzpark erscheinen. Um 18:30 Uhr prĂ€sentiereb „Wilhelm Wolf und die möblierten Herren“ Musik der 20er und 30er Jahre.

Zudem-  gibt es die Möglichkeit zum Besuch des Ausstellungsraumes im Benz-Haus und der Benzgarage und des Fahren mit dem Benz-Patent-Motorwagen. Nostalgiefotos auf dem Benz-Patent-Motorwagen werden von Dr. Peter Hilger „geschossen“.

Gespeist wird nach Rezepten aus der Zeit von „Mutter Benz“ – Bier, Wein und Anderes gab-€ℱs damals auch schon Die Besucher dĂŒrfen gerne historisch gekleidet kommen!!
Auch nach dem offiziellen Abschluss des Automobilsommers wird es aber noch 2 FĂŒhrungen durch den Heimatbund unter dem Motto „Auf den Spuren von Carl Benz“ geben und zwar am: am 24. September 2011 und am 22. Oktober 2011. Beginn ist jeweils um 15 Uhr am Wasserturm. Eine Voranmeldung bei der Stadtinformation ist erforderlich.

Ort: Benzpark, Dr.-Carl-Benz-Platz 2, Ladenburg.
Eintritt: frei.

*****

Jeden Montag gibt es Tipps und Termine aus unserem Berichtsgebiet und der Region. Sie möchten mit Ihrer Veranstaltung auch gerne dabei sein? Dann schreiben Sie uns an die jeweilige Redaktion. Wir ĂŒbernehmen Termine aus unserem Berichtsgebiet in den jeweiligen Terminkalender sowie ausgewĂ€hlte Termine in unsere Übersicht „Diese Woche“:

Termine Heddesheimblog.de, Termine Hirschbergbog.de, Termine Ladenburgblog.de, Termine Weinheimblog.de. Und fĂŒr Termine aus anderen Gemeinden an: Termine Rheinneckarblog.de.

Unsere Termine erfreuen sich großer Beliebtheit – Sie können hier auch gerne fĂŒr sich oder Ihre Veranstaltungen werben: Kontakt zu unserer Anzeigenabteilung.

Über unsere Blogs erreichen Sie tĂ€glich bis zu 5.000 LeserInnen und Leser. Die Preisjury des Fachblatts MediumMagazin wĂ€hlte uns Ende 2009 auf Platz 3 „Regionales“ unter die „100 Journalisten 2009“.
Eine schöne Woche wĂŒnscht Ihnen
Die Redaktion

Weinheimer Herbst: So wird der Sommer verlÀngert


Weinheim, 08. September 2011. (red/pm) Der Weinheimer Herbst und Provence-Markt findet am Wochenende 17. und 18. September in der Innenstadt statt.

Information der Stadt Weinheim:

Weinheimer Herbst und Provence-Markt am Wochenende 17. und 18. September

„Auf diesem Herbst ruhen Hoffnungen – am Ende dieses Sommers, der keiner war. Wer möchte, kann sich die Sonne nochmal ins Herz holen. Sei es importiert von den MarkthĂ€ndlern SĂŒdfrankreichs, die am Wochenende 17. und 18. September in Weinheim wieder einen provencalischen Markt mit allerlei Leckereien aus ihrer Heimat beschicken. Sei es durch immer noch sommerlich anmutende Aktionen und Angebote von mehr als 60 EinzelhandelsgeschĂ€ften in der Weinheimer Innenstadt. Sie locken gemeinsam zum Weinheimer Herbst, dem verkaufsoffenen Erlebnissonntag, 18. September. Von 13 Uhr bis 18 Uhr sind die GeschĂ€fte geöffnet.

Aber natĂŒrlich bietet der Weinheimer Herbst, organisiert vom Verein „Lebendiges Weinheim“ und dem BĂŒro fĂŒr Stadt- und Tourismusmarketing, noch viel mehr als Shopping. Zum Beispiel Live-Musik auf der Show-BĂŒhne im Sparkassen-Atrium und vor der Weinheim Galerie unter anderem
mit der schwer aufstrebenden Weinheimer Nachwuchs-Band „The Plaid“, sie zĂ€hlen zu den grĂ¶ĂŸten BĂŒhnentalenten der Region. Die Musikschule gibt zum Beispiel in und vor der Karlsberg-Passage und der Burgenpassage Konzerte und auf dem Marktplatz spielen die echten Kerle von „First Fred“ Klassiker der Blues- und Rockgeschichte.

Zum Beispiel Kinder- und Showprogramm: Auf dem DĂŒrreplatz ist eine große Trampolin-Anlage aufgebaut, ein so genanntes „Quarter Tramp“. Der Clown „Schwuppdiwupp“ klamaukt mit den kleinen und großen Besuchern am DĂŒrreplatz, am Windeckplatz gibt der Bienenhof Kieselbusch Einblicke in seine Imkerarbeit, das Woinemer Kino „Modernes Theater“ unterbreitet kineastische Angebote fĂŒr Kinder und Jugendliche. Aber auch rund um das Kriegerdenkmal, die Volkshochschule und die Stadtbibliothek, wo die Bahnhofstraße ausnahmsweise zur FußgĂ€ngerzone wird, bietet die Kindersportschule KISS der TSG Weinheim ein herrliches Chaosland fĂŒr alle Kinder.

Aber zum Beispiel auch kulinarisch: Nicht nur dass die Marktplatz-Wirte frĂŒhherbstliche KĂŒche zelebrieren, in der Mittleren Bahnhofstraße lautet das Motto: „Schlemmen in meditteranem Flair“. In der Mittleren Hauptstraße, wo es auch die französischen Schlemmereien aus erster Hand gibt, kann man im „MarchĂƒÂ©â€œ besondere Balsamico-Essige verkosten, in der Chocolaterie „Cacao“ in der Burgenpassage kann man feinste Pralinen probieren.

Und noch das Beispiel Kunst und Kultur: Ob Swarowski-Kristalle in der Bahnhofstraße, eine Finissage in der Volksbank (Passenderweise „Aquarelle aus der Provence“ um 14 Uhr), eine Skulpturen-Ausstellung im Kunsthaus KlĂŒber am Marktplatz – der Weinheimer Herbst bietet auch Raum und Zeit fĂŒr gehobene Unterhaltung.

Und dann natĂŒrlich der Einfallsreichtum der EinzelhĂ€ndler. Hosen Funder in der Hauptstraße, zum Beispiel, feiert 77-jĂ€hriges FirmenjubilĂ€um und bietet aus diesem Anlass ein Bier fĂŒr 77 Pfennige feil. Es wird erwartet, dass am Abend einige Biere geleert sind und einige KĂ€ufer ihre HosengrĂ¶ĂŸe eine Nummer nach oben erweitert haben …“

Info: Weinheimer Herbst mit verkaufsoffenem Erlebnissonntag in der Weinheimer Innenstadt am Sonntag, 18. September, 13 Uhr bis 18 Uhr mit buntem Programm in der City, dazu Provence-Markt (auch am Samstag, 17. September ab 10 Uhr und sonntags schon ab 11 Uhr) mit frischen französischen Produkten in der Mittleren Hauptstraße. Der verkaufsoffene Sonntag erstreckt sich auch auf Teppich Kibek in der Bruchsaler Straße und Micasa im Birkenauer Tal.

Weinheimer Herbst am 18. September


Guten Tag!

Weinheim, 1. Juni 2011. (pm)

Information des Vereins „Lebendiges Weinheim e.V.“:

Gut besucht: Der "Weinheimer Herbst". Archivfoto: Stadt Weinheim

 

Der traditionelle-  Weinheimer Herbst findet in diesem Jahr am Sonntag, 18. September, statt.

Die EinzelhĂ€ndler öffnen von 13 – 18 Uhr ihre GeschĂ€fte und laden mit attraktiven Angeboten zum Einkaufsbummel ein.

Organisiert wird die Veranstaltung vom-  Verein „Lebendiges Weinheim e.V.“.

Dort sind die-  Vorbereitungen-  angelaufen, um mit einem vielseitigen Rahmenprogramm die Aktion zu bereichern.

Vereine, HÀndler und Markttreibende, die-  sich beteiligen möchten, können sich unter folgenden Kontaktadressen bewerben:

 

„Lebendiges Weinheim e.V.“ GeschĂ€ftsstelle
Postfach 10 07 47
69447 Weinheim
e-mail: info@lebendiges-weinheim.de
Tel./Fax: 06201/3895212

Einen schönen Tag wĂŒnscht
Das weinheimblog