Montag, 22. Oktober 2018

2.000 Euro Schaden

Scheinwerfereinrichtung abmontiert und gestohlen

polizei_feature11Weinheim, 07. August 2014. (red/pol) In der Nacht zum Dienstag verschaffte sich ein bislang nicht ermittelter Täter Zugang zu einem vor einer Garage eines Anwesens in der Weinheimer Straße im OT Lützelsachsen abgestellten blauen BMW. Der Unbekannte öffnete die Motorhaube, schraubte beide vordere Scheinwerfereinrichtungen ab und entwendete diese. Der Diebstahlsschaden dürfte bei 2.000 Euro liegen. Zeugen, die zwischen Montagabend, 21:00 Uhr und Dienstagfrüh, 07:30 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weinheim, Tel.: 06201/10030, in Verbindung zu setzen.

Gemeinderat beschließt Mehrausgaben für Sanierung in Lützelsachsen

Fachwerk schlummert unter Rathausputz

Weinheim, 21. März 2014. (red/ld) Das Rathaus in Lützelsachsen ist über 320 Jahre alt und steht unter Denkmalschutz. Die jüngste Fassadensanierung gab es zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Jetzt werden knapp 850.000 Euro in die Hand genommen, um das „ortsbildprägende Gebäude“, wie es der Oberbürgermeister bezeichnet, zu erhalten. [Weiterlesen…]

Viernheim: Sechsköpfige Personengruppe in Verdacht

Erneuter Raubüberfall – Polizei sucht Zeugen

Viernheim/Rhein-Neckar, 27. März 2012. (red/pol) In der Nacht zum Montag kam es gegen 03.40 Uhr zu einem Raubüberfall in der Nähe des Rathauses auf dem Gehweg zwischen Apostelplatz und dem dortigen Parkplatz. Die Polizei sucht dringend Zeugen – vor allem zwei Frauen, die zuvor belästigt worden sein sollen.

Information der Polizei:

„Die Ermittler der Kriminalpolizei Heppenheim (K10) gehen davon aus, dass die gleiche Tätergruppe am 26.02.2012 vor dem gemeldeten Raub einen weiteren Raub im Bereich der Weinheimer Straße Einmündung „In den Brunnengärten“ begangen hat. Auch hier wurden zwei Männer durch die Täter körperlich angegriffen und Bargeld geraubt.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass es sich bei den Tätern um eine sechsköpfige männliche Personengruppe handeln soll.

Vor den geschilderten Taten sind diese Personen zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr bereits in einem Zug der Linie 5 der OEG aus Mannheim kommend negativ aufgefallen. Die Täter belästigten zwei junge Frauen, die sich im besagten Zug befanden. Die Frauen stiegen an der OEG Haltestelle Rhein-Neckar-Zentrum aus dem Zug aus. Die beiden Frauen sind aus Sicht der Kriminalpolizei Heppenheim (K 10) wichtige Zeuginnen. Sie bittet die Damen, sich umgehend unter der Rufnummer 06252 / 706-0 zu melden.“